Sri Lanka Reisen im Juni – Reisezeit für eine Rundreise?

Sri Lanka Reisen im Juni

Sri Lanka im Juni

Sri Lanka Reisen im Juni

  Der Juni gilt als einer der besten Monate für die Reise nach Sri Lanka. Da der im Südwesten herrschende Monsun deutlich abnimmt, profitieren Sie nun auch wieder in dieser Region von zahlreichen Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Aufgrund der angenehmen Temperaturen, die im ganzen Land herrschen, steht beispielsweise tollen Strandtagen nichts im Weg und auch Trekkingtouren im Hochland können unternommen werden. Bedenken Sie, dass der Juni als einer der Hauptreisemonate für Sri Lanka gilt, was nicht nur Touristen aus dem Ausland anzieht. Aufgrund der Tatsache, dass zur Monatsmitte die großen Ferien auf der Insel beginnen, werden Sie zudem auf zahlreiche inländische Touristen treffen. Dies sorgt zum einen für lange Wartezeiten an den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und treibt des Weiteren die Preise für Unterkünfte und Flüge in die Höhe. Sie sollten daher rechtzeitig eine komfortable Unterkunft für die Rundreise Sri Lanka buchen.  

Sri Lanka: Der Norden im Juni

  Im Norden Sri Lankas herrschen im Monat Juni ca. 28 bis 32°C, sodass sich hieraus die idealen Bedingungen für einen tollen Badeurlaub ergeben. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich an den atemberaubenden Stränden niederzulassen und das herrliche Meer – oder beim Tauchen oder Schnorcheln die Unterwasserwelt – zu genießen. Des Weiteren sollten Sie während der Individualreise Sri Lanka auch das sogenannte kulturelle Dreieck besuchen. Dort befinden sich die Königsstädte Sigiriya, Polonnaruwa und Anuradhapura, deren Besuch sich zweifelsohne lohnt. Lernen Sie die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten sowie die bewegende Geschichte der Städte kennen. Der Norden Sri Lankas, der durch seine zahlreichen idyllischen Fischerdörfer zu begeistern weiß, ist aufgrund des vergangenen Krieges noch nicht so von den Touristen eingenommen, wie es im Süden der Fall ist. Dies gibt Ihnen bei der Gruppenreise Sri Lanka im Juni die Chance auf ein paar entspannte Tage.  

Sri Lanka: Der Süden im Juni

  Im Süden lässt der Monsun allmählich nach. Dies bedeutet, dass Sie zwar nach wie vor mit Regenschauern rechnen müssen. Diese werden jedoch in der Regel keine extremen Ausmaße annehmen und schnell wieder abklingen. Einem Urlaub im Süden Sri Lankas im Juni spricht somit nichts entgegen. Die Temperaturen liegen bei ca. 30°C, sodass Sie den Stränden an der Südküste jederzeit einen Besuch abstatten können. Gleichzeitig sollten Sie sich während Ihrer Asien Rundreise nicht die Gelegenheit entgehen lassen, eine Tour durch das Hochland in Sri Lanka zu unternehmen, wo Sie die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt kennenlernen können. In den Bergen erwarten Sie angenehme 18°C; eine Temperatur, die ideale Wanderbedingungen mit sich bringt. Aufgrund der Trockenheit können Sie des Weiteren die verschiedenen Nationalparks besuchen, zu denen beispielsweise der Kumana gehört. Begeben Sie sich auf Safari und lernen Sie die wildlebenden Tiere in ihrem natürlichen Umfeld kennen. Idealerweise pirschen Sie sich in den Morgen- oder Abendstunden heran, da sich die Tiere in dieser Zeit in der Regel an den Wasserlöchern sammeln, um sich eine Abkühlung zu gönnen.  

Sri Lanka: Feste und Feiertage im Juni

  Die in Sri Lanka lebenden Buddhisten feiern im Monat Juni das „Poson Poya“, bei dem es sich um das Vollmondfest handelt. Sowohl die Tempel als auch die Häuser in den Straßen werden hübsch dekoriert. Lassen Sie sich diesen Anblick nicht entgehen, wenn Sie eine Reise nach Sri Lanka im Juni planen.  

Die wichtigsten Tipps für eine Sri Lanka Reise im Juni

 
  • Angenehme Temperaturen
  • Hauptsaison
  • Hohes Touristenaufkommen
  • Lange Wartezeiten bei Sehenswürdigkeiten
  • Preise für Unterkünften und Flüge steigen an
  • Trockenzeit im Norden des Landes
  • Abnehmen des Monsuns im Süden des Landes

Ihre Traumreise beginnt hier