Sri Lanka Reisen im November – Die beste Reisezeit für eine Reise

Sri Lanka Reisen im November

Sri Lanka Reisen im November

Sri Lanka Reisen im November

  Sofern Sie sich für eine Sri Lanka Reise im November entscheiden, sollten Sie die südwestlichen Gegenden bevorzugen, da im Nordosten gerade die Monsunzeit begonnen hat. Dies bringt teilweise heftige Regenschauer mit sich, welche normalerweise jedoch nicht von langer Dauer sind. Aus diesem Grunde können Sie, wenn Ihnen ein bisschen Regen nichts ausmacht, auch in den nordöstlichen Regionen des Landes zahlreiche Highlights erleben. Der November liegt außerhalb der Haupreisezeit, sodass Sie von günstigen Unterkünften mit hohem Standard profitieren. Dennoch sollten Sie rechtzeitig buchen. Auch Eintrittspreise zu Sehenswürdigkeiten, Mietwagenpreise und Flüge erhalten Sie für die Individualreise nach  Sri Lanka im November besonders günstig.  

Sri Lanka: Der Norden im November

  Da im Nordosten gerade Monsunzeit herrscht, sind Sie bei der Gruppenreise durch Sri Lanka im November ein wenig eingeschränkt. Sie können sich jedoch in die beschaulichen Fischerdörfer begeben oder die interessante Stadt Jaffna, welche sich ebenfalls im Norden befindet, besuchen. Ein Badeurlaub im Norden ist nicht zu empfehlen, da es zwischendurch immer wieder zu heftigen Schauern kommen kann. Auch das Wetter im kulturellen Dreieck ist im November nicht besonders angenehm, weshalb wir Ihnen eine Reise hierhin nicht empfehlen können. Sollten Sie sich dennoch dafür entscheiden, besuchen Sie unbedingt die bekannten Kaiserstädte, welche Ihnen die einzigartige Geschichte Sri Lankas erzählen. Besuche der zahlreichen im Norden befindlichen Nationalparks sind im November nicht empfehlenswert.  

Sri Lanka: Der Süden im November

  Im November kann es auch im Südwesten zu starken Regenfällen kommen, was durch den Südwestmonsun beeinflusst wird. Deshalb ist eine Trekkingtour im Hochland nicht zu empfehlen. Die meisten Wanderpfade sind im November nicht passierbar. Sofern Sie einen tollen Badeurlaub erleben möchten, bereisen Sie bei der Rundreise Sri Lanka im November im besten Fall die südwestlich gelegenen Traumstrände. Dort können Sie bei angenehmen Wassertemperaturen nicht nur im kühlen Nass planschen, sondern auch Tauchen und Schnorcheln, um die atemberaubende Unterwasserwelt zu erleben. Besuche der südlich gelegenen Nationalparks können aufgrund der teilweise schlechten Witterungsbedingungen ebenfalls nicht empfohlen werden.   Sri Lanka: Feste und Feiertage im November   Ende Oktober bzw. Anfang November feiert man in Sri Lanka das „Diwali“. Hierbei handelt es sich um ein hinduistisches Fest. Sollten Sie Ihre Rundreise durch Sri Lanka im November vornehmen, sollten Sie auf diese Feierlichkeiten nicht verzichten. Sie werden von den beeindruckenden Prozessionen, die von viel Licht unterstrichen werden, beeindruckt sein. Genießen Sie im November einen ruhigen Urlaub im Land, da kaum andere Touristen vor Ort sein werden. Dies trägt dazu bei, dass Sie die Sri Lanka Reisen im November besonders kostengünstig buchen können, ohne auf einen hohen Komfort verzichten zu müssen. Schulferien finden in Sri Lanka im Monat November nicht statt, sodass Sie nicht von einem hohen Aufkommen inländischer Touristen eingeschränkt sind.  

Dei wichtigsten Tipps für eine Sri Lanka Reise im November

 
  • Den Süden des Landes besuchen
  • Badespaß an den südlichen Trsumstränden
  • Fest "Diwali" besuchen

Ihre Traumreise beginnt hier