Abrisskante
Abrisskante

Tansania Rundreisen – Safari & Badeurlaub

Planen Sie jetzt eine unvergessliche Reise

Farbige Grenze

Unsere Tansania Rundreisen

Es ist vor allem der Serengeti-Nationalpark, der Tansania als Anlaufstelle für eine Safari so bekannt und beliebt macht. Hier können Sie die „Big Five“ mit eigenen Augen sehen und das vor der Kulisse des höchsten Bergs von Afrika. Aber Tansania hat noch mehr zu bieten als aufregende Safaris, nämlich Traumstrände auf der Insel Sansibar, die zu einem Badeurlaub einladen. Entdecken Sie diese unglaubliche Naturvielfalt bei einer Rundreise, die Sie jetzt ganz einfach bei Ihrem Spezialisten für Natur- und Erlebnisreisen buchen können.

Tansania Rundreisen von Natürlich Reisen

Ihr Spezialist für Natur- und Erlebnisreisen

Briefmarke
Tansania
RELAX – Selbstfahrerreise mit Safari und Strand
Natur- und Erholungsreise
  • Handverlesene Unterkünfte
  • Safari auf eigene Faust
  • Klassiker & Geheimtipps
  • Individualreise
  • 16 Tage
  • Flug zubuchbar
  • Deutsch
  • Gehoben
dotted Line Relax
Briefmarke
Tansania
INTO THE WILD – Die Natur Tansanias erleben
Natur- und Erlebnisreise
  • Besuch der Kahawa-Kaffeeplantage
  • Einblick in den Amani-Kindergarten
  • Safari im Ngorongoro-Krater
  • Pirschfahrten im Serengeti-Nationalpark
  • Echtes Savanne Feeling
  • Natronsee - rotbrauner Salzsee
  • Kennenlernen der Massai Kultur
  • Gruppenreise (12 max.)
  • 14 Tage
  • Flug inklusive
  • Deutsch
  • Mittelklasse
dotted Line Into the Wild
Briefmarke
Tansania
BEST OF – Selbstfahrerreise durch den Norden Tansanias
Natur-und Erlebnisreise
  • Ngorongoro-Krater
  • Lake Eyasi
  • Felsmalereien von Kolo
  • Safari im Ruaha-Nationalpark
  • Tarangire-Nationalpark
  • Individualreise
  • 17 Tage
  • Flug zubuchbar
  • Deutsch
  • Gehoben
dotted Line Best of
Briefmarke
Tansania - Kenia
BEST OF – Masai Mara und Serengeti intensiv für Junge und Junggebliebene
Natur- und Erlebnisreise mit internationaler Gruppe
  • Einblick in die Kultur der Masai
  • Serengeti Nationalpark
  • Viktoriasee
  • Ngorongoro Krater
  • Masai Mara National Reserve
  • Nakurusee
  • Loita Hills
  • Navaishasee
  • Gruppenreise (22 max.)
  • 15 Tage
  • Flug zubuchbar
  • Englisch
  • Einfach
dotted Line Best of
Briefmarke
Tansania
BEST OF – Selbstfahrerreise durch Tansania
  • Lake-Manyara-Nationalpark
  • Ngorongoro-Krater
  • Lake Eyasi
  • Tarangire-Nationalpark
  • Am Fuße des Kilimanjaro
  • Paradiesischer Strand
  • Individualreise
  • 14 Tage
  • Flug zubuchbar
  • Englisch
  • Mittelklasse
dotted Line Best of

Das meinen unsere Gäste

Warum wir Tansania lieben

Serengeti
Endlose Weite und die Great Migration
Familiensafari nach tansania in die landschaft

Ngorongoro-Krater

Unzählige Tiere, Safari pur

Sansibar

Strand, Geschichte, Natur

Maasai-Kultur

Fasziniernde Lebensweisen und Traditionen
Kilimanjaro Trekking -Tansania

Kilimanjaro

Der höchste Berg Afrikas

Der unbekannte Süden

Ruaha, Mikumi, Selous -
Geheimtipps für Naturliebhaber

Tansania – Unvergesslich

Serengeti-Autobahn-Tansania- Serengeti NAtional Park

Unvergesslich

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die 5 besten Gründe für eine Tansania Rundreise

Tierliebhaber, Taucher, Bergsteiger und viele mehr kommen in Tansania auf ihre Kosten. Denn kaum eine Region präsentiert sich landschaftlich so abwechslungsreich und unberührt wie das ostafrikanische Land. An Gründen, um nach beziehungsweise durch Tansania zu reisen, mangelt es demnach nicht:

In Tansania gibt es nicht nur eine, sondern gleich mehrere heimische Kulturen. Hier sind zum Beispiel die Masai, die Swahili, die Buschmannvölker, die Nyamwezi und die Sukuma zuhause. Insgesamt zählt das Land rund 130 verschiedene Völker mit 125 unterschiedlichen Sprachen.

In dieses Völkergemisch einzutauchen und die Unterschiede aber genauso die Gemeinsamkeiten zu entdecken, ist ein unglaublich spannendes Erlebnis auf einer Rundreise durch Tansania. Dadurch sammeln Sie Eindrücke, die Ihnen neue Perspektiven schenken und gewiss auch Ihre Sicht auf das Leben verändern, selbst lange nach der Rückkehr in die Heimat.

Die Inselgruppe Sansibar gehört zu Tansania und definitiv auf die Liste der „Must-sees“, wenn Sie eine Rundreise durch das Land machen. Hier warten Sandstrände im karibischen Flair mit weißen Sandstränden und türkisfarbenem Wasser. Ein einzigartige Insel im indischen Ozean! Während einer Tansania Rundreise können Sie also aufregende Safaris mit einem Badeurlaub am Meer verbinden!

Die Korallenriffe laden zum Tauchen ein und kulturell ist hier ein deutlich arabischer Einschlag zu spüren. Auch auf Sansibar gibt es also allerhand zu entdecken, aber ebenso darf Zeit für Entspannung hier nicht zu kurz kommen. Es gibt verschiedene Luxus Resorts und Hotels inkl. Spa auf Sansibar für besondere Erholung und romantische Tage!

Der Kibo im Kilimandscharo-Massiv ist nicht nur der höchste Berg von Tansania, sondern von ganz Afrika. Er erreicht 5.895 Meter Höhe und gehört zu den „Seven Summits“. Er zählt mittlerweile als UNESCO-Weltnaturerbe und wer ausreichend Zeit sowie Kondition mitbringt, sollte sich die Besteigung während einer Tansania Reise nicht entgehen lassen. Denn sie erfordert keine besonderen alpinistischen Fähigkeiten, belohnt aber mit einem atemberaubenden Blick über die weitläufigen Nationalparks von Tansania und Kenia. Und auch von unten ist das Kilimandscharo-Massiv mit seiner Eiskappe ein faszinierender Anblick und ein hervorragendes Fotomotiv.

16 Nationalparks zählt Tansania insgesamt. Jeder von ihnen präsentiert sich mit individueller Landschaft sowie Tier- und Pflanzenwelt. Deshalb ist es so spannend, auf einer Tansania Safari alle Facetten des Landes zu entdecken. Mit etwas Glück erhaschen Sie dabei einen Blick auf die „Big Five“, sprich auf wildlebende Elefanten, Büffel, Nashörner, Löwen und Leoparden. Ganz gleich, ob Sie sich für den Ngorongoro-Krater, die Serengeti, den Arusha Nationalpark oder den Tarangire Nationalpark entscheiden – die Tierwelt in Tansania ist überwältigend!

Falls Sie sich nach diesen Abenteuern in der Natur nach Entspannung sehnen, sind die Strände von Tansania eine hervorragende Anlaufstelle. Die palmengesäumten Sandstrände verwöhnen Sie mit Sonne und Ruhe abseits des Massentourismus. Mehrere Reviere laden zum Tauchen und Schnorcheln ein – ein unvergesslicher Ort, um Meerestiere zu beobachten!

Der Indische Ozean lockt dabei mit ganzjährig angenehmen Wassertemperaturen und wenn der Wind mitmacht, können Sie sich sogar im Surfen, Windsurfen oder Kitesurfen probieren.

Tansania Reise: Diese Highlights warten auf Sie

Sei es also für eine klassische Safari in der Serengeti, für einen sportlichen Aktivurlaub oder für Entspannung an Traumstränden – all das und vieles mehr ist in Tansania möglich. Wer in das ostafrikanische Land kommt, sollte ausreichend Zeit mitbringen, um die vielen Highlights zu erleben. Eine Rundreise ist dafür die perfekte Lösung und kann zum Beispiel folgende Stationen umfassen:

Die Serengeti umfasst eine Fläche von rund 30.000 Quadratkilometern und ist eine Savanne, die sich im Norden von Tansania vom Victoriasee bis nach Kenia erstreckt. Übersetzt bedeutet ihr Name so viel wie „endlose Ebene“. Der Serengeti Nationalpark bedeckt etwa ein Drittel dieser Fläche und gilt als eines der schönsten sowie bekanntesten Schutzgebiete der Welt. Er ist zugleich der älteste Nationalpark des Landes.

Hier finden nicht nur alljährlich die berühmten Tierwanderungen der Gnus statt, sondern es lassen sich auch die „Big Five“ und viele weitere Tierarten beobachten. Mittlerweile gehört der Serengeti Nationalpark zum UNECSO-Welterbe und ist einer der schönsten Orte für Safaris in Afrika.

Auch der Kilimandscharo ist Teil des UNESCO-Weltnaturerbes und gehört zu den „Seven Summits“, sprich den jeweils höchsten Bergen aller Kontinente. Das Bergmassiv zieht sich durch den Nordosten von Tansania und erreicht bis zu 5.895 Meter Höhe. Der Kilimandscharo ist stets durch eine Schicht aus Schnee und Eis bedeckt, was ihn vor den afrikanischen Savannen zu einem faszinierenden Anblick macht.

Rund um das Kilimandscharo-Massiv befindet sich der gleichnamige Nationalpark auf rund 750 Quadratkilometern. Ein Besuch lohnt sich allein für die Kulisse und die Tierbeobachtung; aber auch eine Besteigung ist eine Überlegung wert, denn der Kilimandscharo gilt für seine Höhe als vergleichsweise einfach und die Wanderung bietet einen atemberaubenden Ausblick.

Der Kilimandscharo ist nicht der einzige Superlativ in Tansania. Auch der Victoriasee befindet sich zum Teil in dem ostafrikanischen Land. Er stellt den größten See von Afrika dar, den zweitgrößten Süßwassersee der Welt und den drittgrößten See überhaupt. Sein Einzugsgebiet von 193.000 Quadratkilometern liegt jeweils zum Teil in Tansania, Kenia und Uganda.

Was eine Reise zum Victoriasee so lohnenswert macht, ist nicht nur seine Größe, sondern ebenso die zahlreichen Wildtiere, die sich an seinen Ufern tummeln und beobachten lassen. Dabei handelt es sich vor allem um Vögel, denn für sie stellen Rubondo Island und der gleichnamige Nationalpark ein regelrechtes Paradies dar.

Beim Natronsee ist der Name Programm: Etwa 20 Kilometer südlich befindet sich der Vulkan Ol Doinyo Lengai, dessen Lava hauptsächlich aus Natriumcarbonat besteht. Dieses ist zu großen Teilen im See gelöst und sorgt für eine rötliche bis orangene Färbung – je nach Saison. Es gibt aber noch ein weiteres Highlight, das Besucher zum Natronsee lockt, denn hier tummeln sich bis zu 2,5 Millionen Zwergflamingos.

Eine Vielzahl an Flamingos lebt auch am Ngorongoro-Krater. Das UNESCO-Weltnaturerbe befindet sich im Nordosten, am Rande der Serengeti und ist eine Anlaufstelle für zahlreiche mitunter exotische Tierarten. Er entstand, als ein Vulkan in sich zusammenbrach und umfasst einen Durchmesser von 21 Kilometern.

Mit etwas Glück können Sie hier Elefanten, Büffel, die vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner sowie verschiedenste Raubtiere entdecken, denn der Krater hat die größte Raubtierdichte Afrikas. Nehmen Sie sich ein paar Tage Zeit für eine Safari an diesem tierreichen Ort!

Die Inselgruppe Sansibar im Indischen Ozean stellt ein echtes Kontrastprogramm zum Landesinneren von Tansania dar. Auf der paradiesischen Insel finden Sie vor allem weiße Sandstrände mit Palmen und türkisblauem Wasser. Kein Wunder, dass die Strände an der Nord- und Ostküste als einige der schönsten der Welt gelten.

Hier können Sie entspannen, Sonne tanken, in den bunten Unterwasserwelten tauchen oder einen Ausflug nach Stone Town unternehmen. Die Bauten der historischen Steinstadt lassen die Geschichte vieler Jahrhunderte erkennen, darunter ein persisches Badehaus, ein Gewürzmarkt und eine zerfallene Ruine. Auch Sansibar City ist einen Tagesausflug wert!

Weniger bekannt als Sansibar und damit noch ein echter Geheimtipp ist Mafia Island. Auch hier finden Sie traumhafte Strände, doch die meisten Reisenden kommen zum Tauchen. Denn rund um Mafia Island erstreckt sich der Mafia Marine National Park mit Buckelwalen und Walhaien.

Richtig aufgehoben sind hier außerdem Ruhesuchende, denn um diesen einzigartigen Fleck Natur zu schützen, darf stets nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern auf die Insel. Idylle der besonderen Art!

Weniger bekannt als Sansibar und damit noch ein echter Geheimtipp ist Mafia Island. Auch hier finden Sie traumhafte Strände, doch die meisten Reisenden kommen zum Tauchen. Denn rund um Mafia Island erstreckt sich der Mafia Marine National Park mit Buckelwalen und Walhaien.

Richtig aufgehoben sind hier außerdem Ruhesuchende, denn um diesen einzigartigen Fleck Natur zu schützen, darf stets nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern auf die Insel.

Fragen und Antworten rund um Ihre Tansania Reise

Tansania ist das Sehnsuchtsziel für Abenteuerlustige, die sich für die Natur in all ihren Facetten begeistern. Eine Rundreise durch das Land in Ostafrika verspricht jede Menge Abwechslung und viele unvergessliche Highlights. Zudem ist die Planung einer Reise nach und durch Tansania überraschend einfach. Folgende Fragen und Antworten helfen Ihnen dabei:

Prinzipiell gelten die Trockenzeiten zwischen Mai und Oktober sowie Mitte Dezember und Februar als die beste Reisezeit für Tansania – vor allem, wenn Sie eine klassische Safari erleben möchten. Dann tummeln sich nämlich zahlreiche Tiere an den Wasserstellen und lassen sich hervorragend beobachten. Wir empfehlen Ihnen Tansania im Dezember, um die Great Migration in der Serengeti mit eigenen Augen zu erleben – Planen Sie Ihren Tansania Winterurlaub 2024!

Für einen Badeurlaub kommen Sie am besten zwischen Juni und September nach Tansania oder Sansibar, während sich eine Besteigung des Kilimandscharo-Massivs im Januar und Februar sowie zwischen Juni und Oktober anbietet.

Um nach Tansania einreisen zu können, brauchen deutsche Staatsangehörige nur einen gültigen Reisepass sowie ein Touristenvisum. Das Visum kann drei bis vier Wochen im Voraus bei der Botschaft oder online beantragt werden. Alternativ ist es gegen eine Gebühr direkt bei der Einreise erhältlich. Pflichtimpfungen gibt es nicht, doch wer aus einem Geldfiebergebiet einreist, muss eine Gelbfieberimpfung nachweisen.

Viele Besucher verknüpfen die Reise nach Tansania direkt mit jener nach Sansibar. Am einfachsten funktioniert das mittels (Auto-) Fähre, aber auch Inlandsflüge sind möglich. Wer frühzeitig bucht, erhält die Tickets oft für einen günstigen Betrag. In einigen Rundreisen sind diese bereits inbegriffen und der Preis ist inklusive Flug.

Tansania gilt als familienfreundliches Reiseziel. Es handelt sich um ein sicheres Reiseland mit stabiler politischer Lage. Zudem begeistern die Highlights in Tansania sowohl Erwachsene als auch Kinder und wecken ihre Abenteuerlust. Langeweile kommt zwischen Nationalparks, Stränden oder Bergen deshalb nicht so schnell auf und mit den Einheimischen können die Kinder sogar auf Spurensuche gehen oder Bogenschießen erlernen – um nur einige von vielen Möglichkeiten zu nennen. Es gibt viele verschiedene Arten von Aktivitäten für einen Familienurlaub, die Sie gemeinsam mit der ganzen Familie in Tansania unternehmen können. Tansania bietet Ihnen ein großes Angebot an Unterkünften, von exquisiten Hotels bis hin zu afrikanischen Lodges und Camps in der Wildnis. Dabei können Sie nicht nur die Art der Unterbringung nach Ihren individuellen Vorlieben wählen, sondern auch die Verpflegung.

Je mehr Zeit Sie für Ihren Urlaub in Tansania mitbringen, desto umfassender können Sie das ostafrikanische Land erkunden. Empfohlen wird jedoch, zumindest sieben Tage als Selbstfahrer beziehungsweise 14 Tage für die geführte Rundreise durch Tansania mitzubringen. Die meisten Reisende entscheiden sich für eine 14-tägige Rundreise, denn dann können Sie die wichtigsten Highlights erleben, ohne zu viel Zeit im Auto zu verbringen oder in Hektik zu verfallen. Möchten Sie die Safari mit einem entspannten Badeurlaub verbinden, sind drei Wochen optimal.

Die Reisezeit hängt von Ihrem Start- und Zielflughafen ab. Insgesamt können Sie mit rund zwölf bis 14 Stunden rechnen. Bei einigen Rundreisen ist der Flug bereits inklusive, aber auch die getrennte Buchung ist möglich – wenn gewünscht.

Unser Beitrag zum Natur – und Artenschutz seit 2017

120102 €

Für Nationalparkgebühren
und Artenschutzprojekte

844,6 t

CO2 Kompensation
der Flugreisen

14300 m²

Geschützer Wald
durch unsere Gäste

torn paper

Unsere Naturhelden

Tansania

Familie Berger - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 1.450€

Serengeti-Nationalpark

Ngorongoro Krater

Usambara Gebirge

Pirschfahrten und Fußpirsch,
um die Natur auch aktiv
erleben zu können

Danke dafür!

Uganda

Familie Khan - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 5.560€

Drei mal Gorilla Tracking im
Bwindi Impenetrable Forest

Schimpansen Tracking

Murchinson Falls Nationalpark

Danke dafür!

Ruanda

Familie Kramer - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 3.090€

Gorilla Tracking im Volcanoes Nationalpark

Besuch der Meerkatzen im
Volcanoes Nationalpark

Schimpansen Tracking im
Nyungwe Nationalpark

Zwei Besuche im Akagera Nationalpark

Danke dafür!

Kenia

Familie Dietrich - sechs Personen

Naturheldenbeitrag: 2.678€

Masai Mara

Sambubru National Reserve

Ol Pejeta Convervancy

Tsavo West

Amboseli Nationalpark

Danke dafür!

Ecuador

K. Gebhardt + Partner

Naturheldenbeitrag: 570€

Besuch der Galapagos-Inseln

Freiwillige Spende an die
Charles Darwin Foundation

Machalilla Nationalpark

Danke dafür!

Unsere Kundenmagazin gratis abonnieren – Natürlich Interessant

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von e.issuu.com zu laden.

Inhalt laden

Unser Reisemagazin: Natürlich Interessant!

Freuen Sie sich auf eine spannende Lesestunde mit unserem Reisemagazin und erkunden Sie neue Destinationen oder klassische Ziele aus einer frischen und ungewöhnlichen Perspektive. Es ist eine Einladung für Sie, unsere eigenen Erlebnisse und spannende Begegnungen mit Natur, Mensch, Kultur, Kulinarik und vieles mehr zu entdecken.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von e.issuu.com zu laden.

Inhalt laden

Ihre Traumreise beginnt hier