Sri Lanka Reisen im August – Reisezeit für eine Rundreise?

Sri Lanka Reisen im August

Sri Lanka im August

Sri Lanka Reisen im August

  Die idealen klimatischen Bedingungen finden Sie bei einer Reise nach Sri Lanka im August zwar nicht mehr, jedoch können Sie nach wie vor einen atemberaubenden Urlaub auf der Insel verleben. Bedenken Sie, dass noch immer ein großes Touristenaufkommen zu erwarten ist, da die Schulferien erst Anfang August enden. Des Weiteren kommen auch ausländische Besucher in Scharen in das Land, um die Kultur sowie die atemberaubenden Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Die Witterungsbedingungen im August machen es möglich, dass Sie bei einer Individualreise Sri Lanka beispielsweise unter anderem das kulturelle Dreieck besichtigen sollten. Auch ausgiebigen Strandtagen, Wandertouren oder Besuchen der Nationalparks steht nichts im Weg. Während die Preise für Unterkünfte, Mietwagen, Flüge und Eintritte zu Sehenswürdigkeiten Anfang des Monats noch recht hoch ausfallen können, lassen diese zur Monatsmitte hin langsam nach, da die Nachfrage etwas abnimmt. Dennoch sollten Sie rechtzeitig buchen, wenn Sie eine günstige Unterkunft finden möchten, die Ihnen dennoch den bestmöglichen Komfort bietet.  

Sri Lanka: Der Norden im August

  Bei einer Gruppenreise Sri Lanka im August in den Norden des Landes, müssen Sie mit hohen, drückenden Temperaturen rechnen, die das Reisen nicht für jeden Urlauber angenehm gestalten. Dennoch profitieren Sie aufgrund des geringen Niederschlagsrisikos davon, zahlreiche Sehenswürdigkeiten besichtigen zu können. Unternehmen Sie beispielsweise einen Besuch der Stadt Jaffna, die als Hauptstadt des Nordens gilt oder besuchen Sie einen der Nationalparks. Sofern Sie geschichtlich und kulturell interessiert sind, sollten Sie sich des Weiteren einen Besuch des kulturellen Dreiecks nicht entgehen lassen. Hier befinden sich die drei Königsstädte Polonnaruwa, Sigiriya und Anuradhapura. Diese Städte bieten einige beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Bedenken Sie jedoch, dass es gerade Anfang August aufgrund des hohen Touristenaufkommens noch zu langen Wartezeiten kommen kann.  

Sri Lanka: Der Süden im August

  Der Süden Sri Lankas wird im August nach wie vor von Regenschauern beeinflusst, welche Ihrer Asien Reise jedoch nicht schaden werden. So schnell, wie die Regengüsse auftreten, sind sie auch wieder verschwunden. Nutzen Sie daher die Gelegenheit auf einen erholsamen Aufenthalt an einem Traumstrand am Indischen Ozean oder besuchen Sie die Nationalparks im Süden des Landes, um die wildlebenden Tiere zu entdecken. Besuchen Sie beispielsweise den Kumana Villu, welcher einen 200 Hektar großen See beherbergt. An diesem halten sich viele der Tiere – zu denen unter anderem Elefanten und Krokodile gehören – regelmäßig auf, um sich Abkühlung zu verschaffen. Im Hochland müssen Sie mit erheblich geringeren Temperaturen rechnen. Auch hier kann es nach wie vor zu Regenschauern kommen. Jedoch steht einer Trekkingtour im Hochland im Reisemonat August nichts im Weg. Die idealen Witterungsbedingungen finden Sie bei einer Gruppenreise Sri Lanka im August im Hochland jedoch nicht vor.  

Sri Lanka: Feste und Feiertage im August

  Anfang August wird in Sri Lanka noch immer das mehrere Tage andauernde Fest „Kandy-Perahera“ gefeiert. Es zeichnet sich aus, durch einzigartige Paraden, die von Musik unterstrichen werden. DJs legen auf. Dieses Spektakel möchten sich Fans aus der ganzen Welt nicht entgehen lassen, weshalb zahlreiche Touristen aus dem Ausland zum Mitfeiern hierher reisen.  

Die wichtigsten Tipps für eine Sri Lanka Reise im August

 
  • Hohe Temperaturen im Norden
  • Hauptsaison
  • Hohes Touristenaufkommen
  • Lange Wartezeiten bei Sehenswürdigkeiten
  • Hohe Preise für Unterkünften und Flüge

Ihre Traumreise beginnt hier