Sri Lanka Reisen im Mai – Reisezeit für eine Rundreise?

Sri Lanka Reisen im Mai

Sri Lanka im Mai

Sri Lanka Reisen im Mai

  Sofern Sie auf der Trauminsel einen erholsamen Badeurlaub verbringen möchten, sollten Sie die Sri Lanka Reise im Mai unternehmen. Dieser Monat bietet mit Abstand die heißesten Temperaturen, sodass das Baden, Tauchen oder Schnorcheln im Meer beinahe die einzigen Möglichkeiten sind, um sich abzukühlen. Da auch die einheimischen Tiere während der Hitze Abkühlung suchen, versammeln sich diese in der Regel rings um die Wasserlöcher in den Nationalparks, sodass wir Ihnen auf einer Asien Reise auch verschiedene Safaris ans Herz legen möchten. Noch immer wird der Südwesten vom Regen beherrscht, sodass Sie die Gruppenreise nach Sri Lanka in erster Linie in die nordöstlichen Regionen bringen sollte, wo Sie von der Trockenheit profitieren.  

Sri Lanka: Der Norden im Mai

  Im Norden steigen die Temperaturen selbst an den Küsten während des Reisemonats Mai auf mehr als 35°C an, sodass eine Abkühlung im Meer für die meisten Touristen ein Muss ist. Dennoch werden die Temperaturen in der Regel als angenehm empfunden, da die Luftfeuchtigkeit im Norden recht gering ist. Sollten Sie hingegen in das sogenannte kulturelle Dreieck reisen, müssen Sie mit Temperaturen von bis zu 40°C rechnen, die aufgrund der Tatsache, dass hier kaum kühlende Winde zu erwarten sind, deutlich heißer wirken. Hier wiederum kann es zeitweise zu Regenschauern kommen. Diese haben jedoch keinerlei Einfluss auf die Temperaturen. Sofern Sie wildlebende Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum entdecken möchten, können Sie sich in die zahlreichen Nationalparks begeben. Die Tiere zieht es bei diesen Temperaturen an die Wasserlöcher, wo sie nach Abkühlung suchen. Wenn Sie eine Safari planen, sollten Sie, um möglichst viele Elefanten und Schildkröten zu sehen, am frühen Morgen oder spät abends auf Pirsch gehen.  

Sri Lanka: Der Süden im Mai

  Im Reisemonat Mai startet die Regenzeit im Südwesten des Landes. Zwar regnet es noch nicht täglich und auch nicht sehr stark, jedoch müssen Sie diesen Fakt beachten, wenn Sie die Individualreise durch Sri Lanka im Mai planen. Die Temperaturen in den südlichen Regionen liegen bei ca. 30°C und sind somit deutlich geringer als die nordischen Temperaturen. Sofern Sie sich für eine Trekkingtour im Hochland entscheiden, profitieren Sie hier wiederum von Temperaturen, die bei ca. 20°C liegen und somit als beste Voraussetzungen für Wanderungen gelten. Auch hierbei sollten Sie jedoch während der Reiseplanung daran denken, dass Sie im Mai jederzeit mit Regen rechnen müssen. Haben Sie daher stets wetterfeste Kleidung im Gepäck. Nutzen Sie den verregnete Mai für einen Aufstieg zum Adams Peak, einem der höchsten Berge der Insel oder besuchen Sie den Yala Nationalpark, in welchem Sie die herrliche Tiervielfalt erkunden können.  

Sri Lanka: Feste und Feiertage im Mai

  Wie in vielen Ländern der Welt, feiert man auch in Sri Lanka den Tag der Arbeit, welcher am 1. Mai stattfindet. An diesem Tag, als auch am „Republic Day“, welcher am 22. Mai gefeiert wird, sind sowohl Geschäfte als auch Behörden geschlossen. Stellen Sie sich hierauf ein, wenn Sie eine Sri Lanka Reise im Mai planen. Des Weiteren feiert man in Sri Lanka im Mai das „Vesak Poyo“. Hierbei handelt es sich um ein buddhistisches Fest, welches groß gefeiert wird. Sollten Sie während dieser Zeit im Land sein, dürfen Sie sich die farbenfrohen Feierlichkeiten, die von Tanz und Gesang begleitet werden, nicht entgehen lassen.  

Die wichtigsten Tipps für eine Sri Lanka Reise im Mai

 
  • Hohe Temperaturen
  • Besuchen Sie die Nationalparks des Landes, da es die Tiere für eine Abkühlung zu den Wasserlöchern zieht
  • Trockenzeit im Norden des Landes
  • Regenzeit im Süden des Landes

Ihre Traumreise beginnt hier