Abrisskante
Abrisskante

Tansania Selbstfahrerreise

Planen Sie jetzt eine unvergessliche Reise

Farbige Grenze

Tansania ist vor allem bekannt für spektakuläre Safari-Touren im Serengeti-Nationalpark, um die „Big 5“ vor dem höchsten Berg Afrikas, dem Kilimandscharo zu sehen.

Als Selbstfahrer in Tansania können Sie das Land in Ostafrika mit seiner beeindruckenden Landschaft auf eigene Faust erkunden. Besonders für Abenteurer ist eine Tansania Selbstfahrerreise die perfekte Möglichkeit, Afrika authentisch und nach individuellen Vorlieben kennenzulernen.

Tansania Selbstfahrerreisen von Natürlich Reisen

Ihr Spezialist für Natur- und Erlebnisreisen

Briefmarke
Tansania
Hochzeitsreise Tansania
Natur- und Erlebnisreise
  • Mkomazi Nationalpark (Nashorn und Wildhund Projekt)
  • Bade-Oase mit warmen Quellen
  • Tarangire Nationalpark
  • Serengeti Nationalpark
  • Ngorongoro Krater
  • Besuch bei einem traditionellen Heiler
  • Individualreise
  • 15 Tage
  • Flug zubuchbar
  • Deutsch
  • Gehoben
dotted Line
Briefmarke
Tansania
BEST OF – Selbstfahrerreise durch den Norden Tansanias
Natur-und Erlebnisreise
  • Ngorongoro-Krater
  • Lake Eyasi
  • Felsmalereien von Kolo
  • Safari im Ruaha-Nationalpark
  • Tarangire-Nationalpark
  • Individualreise
  • 17 Tage
  • Flug zubuchbar
  • Deutsch
  • Gehoben
dotted Line Best of
Briefmarke
Tansania
RELAX – Selbstfahrerreise mit Safari und Strand
Natur- und Erholungsreise
  • Handverlesene Unterkünfte
  • Safari auf eigene Faust
  • Klassiker & Geheimtipps
  • Individualreise
  • 16 Tage
  • Flug zubuchbar
  • Deutsch
  • Gehoben
dotted Line Relax
Briefmarke
Tansania
BEST OF – Selbstfahrerreise durch Tansania
  • Lake-Manyara-Nationalpark
  • Ngorongoro-Krater
  • Lake Eyasi
  • Tarangire-Nationalpark
  • Am Fuße des Kilimanjaro
  • Paradiesischer Strand
  • Individualreise
  • 14 Tage
  • Flug zubuchbar
  • Englisch
  • Mittelklasse
dotted Line Best of

Das meinen unsere Gäste

Warum wir Tansania lieben

Serengeti
Endlose Weite und die Great Migration
Familiensafari nach tansania in die landschaft

Ngorongoro-Krater

Unzählige Tiere, Safari pur

Sansibar

Strand, Geschichte, Natur

Maasai-Kultur

Fasziniernde Lebensweisen und Traditionen
Kilimanjaro Trekking -Tansania

Kilimanjaro

Der höchste Berg Afrikas

Der unbekannte Süden

Ruaha, Mikumi, Selous -
Geheimtipps für Naturliebhaber

Unvergesslich – Tansania

Serengeti-Autobahn-Tansania- Serengeti NAtional Park

Unvergesslich

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fragen und Antworten rund um Ihre Tansania Selbstfahrerreise

Das Land Tansania besticht durch eine einmalige und vielfältige Natur, Traumstrände und dem höchsten Bergs Afrikas, dem Kilimanjaro. Eine Selbstfahrerreise durch Tansania bietet vielfältige, individuelle Möglichkeiten, Afrika flexibel und ungebunden zu erkunden. Ob eine klassische Safari mit Fahrer/Guide, als Selbstfahrer mit Mietwagen, aktiv mit Bergsteigen oder Wassersport oder Badeurlaub am Strand. Im Vergleich zu Gruppenreisen können Sie bei einer Selbstfahrerreise Ihren eigenen Traumurlaub nach individuellen Interessen selbst planen und gestalten. Als Selbstfahrer in Tansania haben Sie die Möglichkeit, auch die Kultur des Landes und die Einheimischen besser kennenzulernen. Die 17 Nationalparks in Tansania laden zu unvergesslichen Safari-Touren ein.

Die Nationalparks im Norden lassen sich am besten zwischen Juni und Oktober erkunden. Zu diesem Zeitpunkt herrscht Trockenzeit und man kann die meisten Tiere beobachten.
April und Mai sind die ungünstigsten Monate, da nun der meiste Niederschlag fällt und die Temperaturen recht niedrig sind. In der Regenzeit sind manche Straßen schwer befahrbar, weshalb Sie mit einer längeren Fahrtzeit rechnen müssen.

Aufgrund der Lage Tansanias am Äquator ist das Klima meist warm, die frühen Morgenstunden können jedoch recht kühl sein. Bringen Sie daher passende Kleidung mit. Kamera, Sonnenschutz, Insektenschutzmittel, Kopfbedeckung und eine kleine Reiseapotheke gehören in Ihr Gepäck.
Die Regierung hat Einwegplastik verboten, achten Sie daher darauf, dass Sie keine Plastiktüten verwenden. Wiederverschließbare Zipper-Beutel sind jedoch erlaubt.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Reisepass bei Einreise noch sechs Monate gültig sein muss.

Einfuhr- und Einreisebestimmungen sowie aktuelle Sicherheitshinweise für Tansania finden Sie auf den Seiten der Außenministerien:

www.auswaertiges-amt.de (Auswärtiges Amt Deutschland)
www.bmeia.gv.at (Auswärtiges Amt Österreich)
www.eda.admin.ch (Auswärtiges Amt Schweiz)

Tansania bietet einzigartige und atemberaubende Landschaften.
Die endlosen Weiten der Serengeti sind vor allem durch die Wanderung der Gnus und Zebras weltbekannt. Der Ngorongoro-Krater hat die höchste Dichte an großen Säugetieren und Raubtieren weltweit. Diese Highlights bilden ein zusammenhängendes Schutzgebiet, sodass Sie lange Transfers sparen. Eine Kombination mit den nahen Tarangire Nationalpark und Lake Manyara Nationalpark rundet Ihre Tansania Reise ab, da diese Parks ganz andere Landschaften aufweisen.

Mit dem Kilimanjaro liegt der höchste Berg des Kontinents auch in Tansania.
Der etwas unbekanntere Süden des Landes ist besonders bei Selbstfahrern beliebt. Hier liegen auch die Geheimtipps Mikumi Nationalpark und Ruaha Nationalpark.

Tansania ist ein sicheres Land für Touristen, allerdings sollte man sich an gewisse Grundregeln halten. Lassen Sie keine Wertsachen offen liegen und verstauen Sie die wichtigsten Dokumente immer sicher. Vermeiden Sie Fahrten nach Anbruch der Dunkelheit, denn schlecht beleuchtete Fahrzeuge und Tiere auf der Fahrbahn stellen ein großes Unfallrisiko dar.
Als Selbstfahrer sollten Sie sich unbedingt an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halten.
Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes gibt es immer aktualisierte Reisehinweise.

Wir bieten Ihnen für eine Selbstfahrerreise nur gewartete und technisch einwandfreie Allradfahrzeuge an. Zudem steht Ihnen unser technischer Dienst und Support rund um die Uhr zur Verfügung. So können Sie sich ganz auf Ihre Rundreise auf eigene Faust konzentrieren.

Die übliche Reisedauer liegt zwischen 2 und 3 Wochen. Natürlich passen wir Ihre Tour ganz Ihren Wünschen entsprechend individuell an. Für die Nationalparks im Norden des Landes benötigt man mindestens 7-8 Tage. Im Anschluss können Sie gerne noch auf Sansibar entspannen. Hier empfehlen wir 5-7 Tage.

Selbstfahrerreisen sind besonders bei jüngeren Menschen und Familien beliebt. Eine Tansania Selbstfahrerreise ist ein Erlebnis für die ganze Familie und auch bestens für Kinder und junge Leute geeignet, denn sie erleben Afrika so auf authentische Weise.

Tipps für Selbstfahrer in Tansania

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie einen internationalen Führerschein für Ihre Tansania Selbstfahrerreise beantragt haben. Außerdem sollten Sie die Vollständigkeit der Dokumente im Mietauto kontrollieren.
  2. Beachten Sie die Anschnallpflicht, die in Tansania mindestens für den Fahrer und den Beifahrer gilt.
  3. Achten Sie darauf, einen Navi oder eine gute App im Mietwagen zu haben, da die Beschilderungen in den Nationalparks von Tansania oft nicht ausreichend sind.
  4. Vermeiden Sie die Regenzeit in Tansania, weil die Straßenverhältnisse dann oft schlecht sind und Sie mit einer längeren Fahrtzeit rechnen müssen.
  5. Beachten Sie die Geschwindigkeitsbegrenzungen: auf Highways sind 100 km/h und innerorts 50 km/h erlaubt. Fahren Sie besonders auf Schotterpisten vorsichtig, um Wildunfälle zu vermeiden.
  6. Vermeiden Sie Fahrten im Dunkeln, da nachts neben den Wildtieren auch Fußgänger schwerer erkennbar sind.
  7. Nehmen Sie Sicherheitsvorkehrungen ernst und schließen Sie Ihr Auto an einem öffentlichen Parkplatz immer ab. Ihre Wertsachen sollten Sie nicht unbeaufsichtigt im Mietwagen zurücklassen.

Unser Beitrag zum Natur – und Artenschutz seit 2017

120102 €

Für Nationalparkgebühren
und Artenschutzprojekte

844,6 t

CO2 Kompensation
der Flugreisen

14300 m²

Geschützer Wald
durch unsere Gäste

torn paper

Unsere Naturhelden

Tansania

Familie Berger - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 1.450€

Serengeti-Nationalpark

Ngorongoro Krater

Usambara Gebirge

Pirschfahrten und Fußpirsch,
um die Natur auch aktiv
erleben zu können

Danke dafür!

Uganda

Familie Khan - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 5.560€

Drei mal Gorilla Tracking im
Bwindi Impenetrable Forest

Schimpansen Tracking

Murchinson Falls Nationalpark

Danke dafür!

Ruanda

Familie Kramer - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 3.090€

Gorilla Tracking im Volcanoes Nationalpark

Besuch der Meerkatzen im
Volcanoes Nationalpark

Schimpansen Tracking im
Nyungwe Nationalpark

Zwei Besuche im Akagera Nationalpark

Danke dafür!

Kenia

Familie Dietrich - sechs Personen

Naturheldenbeitrag: 2.678€

Masai Mara

Sambubru National Reserve

Ol Pejeta Convervancy

Tsavo West

Amboseli Nationalpark

Danke dafür!

Ecuador

K. Gebhardt + Partner

Naturheldenbeitrag: 570€

Besuch der Galapagos-Inseln

Freiwillige Spende an die
Charles Darwin Foundation

Machalilla Nationalpark

Danke dafür!

Unsere Kundenmagazin gratis abonnieren – Natürlich Interessant

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von e.issuu.com zu laden.

Inhalt laden

Unser Reisemagazin: Natürlich Interessant!

Freuen Sie sich auf eine spannende Lesestunde mit unserem Reisemagazin und erkunden Sie neue Destinationen oder klassische Ziele aus einer frischen und ungewöhnlichen Perspektive. Es ist eine Einladung für Sie, unsere eigenen Erlebnisse und spannende Begegnungen mit Natur, Mensch, Kultur, Kulinarik und vieles mehr zu entdecken.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von e.issuu.com zu laden.

Inhalt laden

Ihre Traumreise beginnt hier