Amboseli Nationalpark Kenia – Safaris- Unterkünfte

Amboseli Nationalpark

Amboseli Nationalpark

Der Amboseli Nationalpark liegt im Süden Kenias und grenzt dort an Tansania. Die Landschaft im Nationalpark ist geprägt von Buschsavanne und weiten Ebenen, sowie feuchten Sumpfgebieten im südlichen Teil des Parks. Etwa ein Drittel des Schutzgebietes wird durch den großen Lake Amboseli, dem Namensgeber des Parks eingenommen. Der Innenbereich herrscht ein „Palmendickicht“. Das Land um den Nationalpark gehört den Masai, eine ostafrikanische Volksgruppe, die im südlichen Kenia und Norden Tansanias leben. Die Masai verhindern die Wilderei im Park deshalb lebt eine sehr alte Elefantenherde. Das Amboseli Elephant Research Project beobachtet diese Elefanten und ihre sozialen Strukturen.  

Observation Hill mit Blick auf den Kilimanjaro

Die Aussicht vom „Observation Hill“, einem kleinen Hügel im Park, ermöglicht eine sagenhafte Aussicht auf die Savanne und den Mount Kilimanjaro in Tansania. Im Park herrscht große Artenvielfalt. Neben 400 Vogelarten leben dort Löwen, Gnus, Zebras, Gezellen, Spitzmaulnashörner und Elefanten. Auf einer Kenia Rundreise und Safari können Sie die Artenvielfalt des Nationalparks kennen lernen.  

Beste Reisezeit für eine Safari im Amboseli Nationalpark

Das Klima im Park ist heiß und trocken, allerdings herrscht im April/Mai und im November/Dezember eine Regenzeit. Durch seine Nähe zum Amboseli Nationalpark hat der Kilimanjaro eine Auswirkung auf die Niederschlagsmenge im Park. Der Nationalpark ist ganzjährig zugänglich und verfügt über mehrer Unterkünfte im Park, sowie eine Landebahnen für Leichtflugzeuge. Nicht für alle Teile des Parks ist ein Geländewagen notwenig. Im Park werden Pirschfahrten angeboten.

Video Amboseli NP

Ihre Traumreise beginnt hier