Abrisskante
Abrisskante

Kapverden Rundreisen – Reisen – Urlaub

Planen Sie jetzt eine unvergessliche Reise

Farbige Grenze

Kapverden Rundreisen bieten die Möglichkeit, die verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Inseln zu entdecken. Sie können die atemberaubenden Berge und Täler erkunden, die Traumstrände genießen oder die einzigartigen Städte erkunden. Auf einer Kapverden Reise können Sie alles erleben, was die Inseln zu bieten haben.
Kapverden Rundreisen sind auch eine großartige Möglichkeit, die Kultur der Inseln kennenzulernen. Sie können die beeindruckenden Kunstwerke in den Museen bewundern, die herrlichen Tempel besuchen oder an den traditionellen Festivals teilnehmen. Kapverden Rundreisen sind auch ideal für Abenteuerlustige -Sie können die atemberaubenden Landschaften erkunden, Klettertouren unternehmen oder auf den Gipfeln der Berge wandern. Hierbei müssen Sie sich nicht einmal für eine Insel entscheiden. Sie können beim Inselhopping alle Facetten des Archipels erleben, von Natur über Kultur bis hin zum klassischen Badeurlaub. Buchen Sie jetzt Ihre Rundreise auf den Kapverdischen Inseln mit Natürlich Reisen.

Wir haben die schönsten Reiserouten für Sie zusammengestellt, damit Sie die Inseln in all ihrer Vielfalt kennenlernen können. Die Kapverden sind ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Strandurlauber. Mit ihren schneeweißen Stränden, dem kristallklaren Meer und der vielfältigen Flora und Fauna ist die Inselgruppe ein wahres Eldorado für Reisende. Die Kapverden sind bekannt für ihr traumhaftes Wetter. Das ganze Jahr über herrscht hier eine angenehme Wassertemperatur von 26 Grad Celsius, sodass Badetage am Strand quasi garantiert sind!

Kapverden Rundreisen von Natürlich Reisen

Ihr Spezialist für Natur- und Erlebnisreisen

Briefmarke
Kap Verde
BEST OF – Natur, Kultur und Baden
Natur- und Begegnungsreise
  • Die schönsten Inseln intensiv bereisen
  • Feuervulkan, lebendige Kultur, tropische Täler und Zeit am Meer
  • Ausgesuchte moderate Wanderungen, mitreißende Musik und herzliche Menschen
  • Landestypische Unterkünfte und gute 4-Sterne-Hotels
  • Gruppenreise (14 max.)
  • 14 Tage
  • Flug inklusive
  • Deutsch
  • Mittelklasse
dotted Line Best of
Briefmarke
Kap Verde
ACTIVE – Zwei Inseln intensiv und aktiv erleben
Natur- und Wanderreise mit moderaten bis anspruchsvollen Wanderungen
  • Ausgesuchte Trekkingtour auf der landschaftlich eindrucksvollen Insel Santo Antão
  • Vulkanabenteuer Fogo: Gipfelbesteigung, Bordeira- und Waldwanderung
  • Entdecken Sie die vielfältige Insel Santiago mit ihren afrikanischen Wurzeln
  • Gruppenreise (14 max.)
  • 16 Tage
  • Flug inklusive
  • Deutsch
  • Mittelklasse
dotted Line Active
Briefmarke
Kap Verde
ACTIVE – Die südlichen Inseln
Natur- und Wanderreise mit moderaten bis anspruchsvollen Wanderungen
  • Santiago, Fogo, Brava: Die schönsten Wanderungen der Südlichen Inseln
  • Fogo im Fokus: Kraterbesteigung und auf den 2829M hohen Vulkan
  • Abenteuer Brava - Mehrtägiger Besuch der Abgelegenen Blumeninsel
  • Weinverkostung am Fusse des Vulkan
  • Santiagos Vielfalt zwischen Nationalpark, Weltkulturerbe und Strand
  • Gruppenreise (12 max.)
  • 12 Tage
  • Flug inklusive
  • Deutsch
  • Mittelklasse
dotted Line Active
Briefmarke
Kap Verde
Natürlich Vegan – Cabo vegan
Genuß - und Erlebnisreise
  • Mit unserem eigenen Küchenchef die drei schönsten Inseln entdecken
  • Im grünen Paúl-Tal Kaffee und Früchte probieren
  • Quirlige Marktbesuche und das Nationalgericht Cachupa vegan kochen
  • Koloniale Spuren in der ältesten Stadt Cidade Velha lesen
  • Freie Zeit in der gemütlichen Pension direkt am Meer
  • Gruppenreise (14 max.)
  • 14 Tage
  • Flug inklusive
  • Deutsch
  • Mittelklasse
dotted Line Food Safari

Das meinen unsere Gäste

Warum wir die Kapverdischen Inseln lieben

Eindrucksvolle Landschaft

Abenteuerliche Feuervulkane, tropische
Täler und eine abgelegene Blumeninsel

Besondere Kultur

Mischung portugiesischer und afrikanischer Kultur:
Europäische Städte, mediterrane Küche, afrikanische
Musik und Landschaft

Kreolische Kulinarik

Deftig und würzig: Nationalgericht Cachupa
Kapverdische Inseln

Einmalige Atmosphäre

Ausgelassene Stimmung in der Hafenstadt Mindelo

Reiseziel für das ganze Jahr

Während der deutschen Wintermonate herrschen
auf den Kap Verden angenehme Temperaturen
zwischen 20 und 25 Grad

Die Inseln des ewigen Sommers – Kap Verde

Berg auf den Kapverden Fogo

Kap Verde

Inseln des ewigen Sommers

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Kapverden entdecken – die 5 besten Gründe für eine Rundreise

Die Kapverden, auch Kapverdische Inseln genannt, liegen vor der Küste Afrikas im Atlantischen Ozean und lassen sich daher von Deutschland aus in nur wenigen Flugstunden erreichen. Die unabhängige Inselrepublik zählt insgesamt 15 Inseln, wovon 9 dauerhaft bewohnt sind. Viele der Inseln bieten somit noch unberührte Naturlandschaften. Weil jede von ihnen individuelle Highlights hat, lohnt sich eine Rundreise. Hier also einige gute Gründe für das Inselhopping auf den Kapverden:

Obwohl die Kapverden stetig an Bekanntheit und Beliebtheit gewinnen, gelten sie nach wie vor als Geheimtipp, wenn Sie nach Trauminseln wie von einer Postkarte suchen. Das bringt den Vorteil mit sich, dass sie noch größtenteils unberührt sind und ihre Tier- sowie Pflanzenwelt in ursprünglicher Schönheit erkundet werden kann.

Zudem finden Sie auf den Kapverdischen Inseln so manchen menschenleeren Strand und eine ruhige Atmosphäre, die zum Entspannen einlädt. Die Kapverden gelten somit als authentisches Reiseziel für Naturbegeisterte und Reisende, denen eine einzige wunderschöne Insel nicht genug ist.

Dass die Inselrepublik gleich 15 Inseln im Angebot hat, die problemlos nacheinander bereist werden können, bringt noch einen Vorteil mit sich: Abwechslung. Denn hier gleicht keine Insel der anderen.

Jede hat sozusagen ihr eigenes Gesicht – von karibischem Flair über vulkanische Aktivitäten bis hin zu grünen Tälern. Langeweile kommt somit bei einer Rundreise über die Kapverden niemals auf, sondern es gibt jeden Tag etwas Neues zu entdecken, zum Beispiel azurblaue Buchten oder kleine Städte mit bunten Häusern aus der Kolonialzeit.

Wer auf die Kapverden kommt, sucht oft in erster Linie nach einem Badeurlaub an Traumstränden. Diese Hoffnungen werden keinesfalls enttäuscht. Denn die Kapverdischen Inseln bieten Strände in allen Variationen – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei:

  • Sandstrände,
  • Kiesstrände,
  • kleine Buchten mit steil abfallenden Klippen oder
  • touristische Strände mit breitem Angebot an Gastronomie.

Zudem lassen sich an den unterschiedlichen Meeresabschnitten viele verschiedene Arten von Wassersport ausüben. So oder so können Sie aber stets mit glasklarem Wasser rechnen, das im Sonnenlicht in kräftigem Türkis leuchtet.

Durch ihre Lage vor der Westküste Afrikas ist die afrikanische Kultur auf den Inseln überall sicht- und spürbar. Dennoch ist auch der europäische Einfluss nicht zu übersehen, der vor allem auf die Kolonialgeschichte der Kapverden zurückgeht. Daraus ergibt sich eine einzigartige Mischung, beispielsweise zwischen europäischer Architektur, afrikanischer Musik und mediterranen Speisen. Kulturell bieten die Kapverdischen Inseln demnach eine ebenso große Vielfalt wie in landschaftlicher Hinsicht.

Was sich die meisten Reisenden wünschen, wenn sie eine Rundreise auf den Kapverden planen, ist Sonne. Denn die beste Reisezeit ist hier, wenn in Deutschland tiefer Winter ist: zwischen November und Mai.

In diesem Zeitraum gibt es eine regelrechte Sonnengarantie, doch auch ganzjährig sind die Temperaturen mit einem Durchschnitt von 26 bis 30 Grad Celsius stets angenehm. Je nach Jahreszeit und Insel kann es jedoch Schwankungen bei den Temperaturen und der Regenwahrscheinlichkeit geben. So steht Ihnen auf den Kapverden sozusagen immer ein passendes Reiseziel zur Verfügung.

Kapverden Reise – diese Highlights warten auf Sie

Um an Bilderbuchstränden zu entspannen, ist also kein Flug in die Karibik notwendig – auch nicht im europäischen Winter. Denn die Kapverden bieten karibisches Flair, spannende Landschaften, einen einzigartigen Kultur-Mix und eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Hier einige Beispiele, was Sie auf Ihrer Rundreise auf den Kapverdischen Inseln keinesfalls verpassen sollten:

Wer nach Afrika fliegt, erwartet oft kilometerlange Sandwüsten. Tatsächlich erfüllen die Kapverden diese Erwartungen. Denn auf der Insel Boa Vista erstreckt sich die größte Sandwüste der Inselgruppe namens „Deserto di Viana“. Sie zieht sich über mehrere Kilometer in nordöstlicher Richtung, bis sie auf eine Bergkette stößt. Daraus ergibt sich ein einzigartiger Anblick über ein Tal aus feinem weißem Sand, das endlos erscheint.

In Pedra de Lume gibt es noch ein weiteres Naturschauspiel, das auf der Welt nur selten zu sehen ist: Hier haben sich in der vulkanisch geprägten Landschaft große Salzseen gebildet. Die sogenannten Salinas befinden sich im Krater eines Vulkans, der mittlerweile erloschen ist, jedoch einst zu den mächtigsten Vulkanen des Archipels gehörte. Dementsprechend tief ist sein Krater, sodass die Salzseen den tiefsten Punkt der Kapverdischen Inseln bilden. Sie werden daher gerne auch als das Tote Meer der Kapverden bezeichnet. Perfekt, um sich im wahrsten Sinne des Wortes treiben zu lassen und zu entspannen.

Pico do Fogo“ lässt sich übersetzen als „Feuergipfel“ und hier ist der Name Programm, denn der Pico do Fogo ist nicht nur der höchste Berg der Kapverden mit 2.829 Metern. Er ist auch ein aktiver Vulkan, der regelmäßig ausbricht.

Das hält die Einheimischen jedoch nicht davon ab, an seinem Fuß Siedlungen zu errichten und Landwirtschaft zu betreiben, wodurch sich ein faszinierender Anblick inmitten einer Lava-Landschaft ergibt. In seinen inaktiven Zeiten kann der Vulkankegel bestiegen werden. Diese Wanderung ist zwar anstrengend, wird aber mit einer einmaligen Aussicht belohnt.

Die Hauptstadt der Kapverden befindet sich auf der Hauptinsel São Tiago. Sie lautet auf den Namen Praia und gilt zwar nicht als die schönste Stadt der Inselgruppe, aber als eine der wichtigsten. Praia ist lebendig und begrüßt die Besucher mit einer multikulturellen Atmosphäre.

Zudem hat sie zwei eigene Strände namens Praia Mar und Quebra-Canela, die zu einer ersten Abkühlung nach der Ankunft einladen. Weiterhin ist Praia ein beliebter Ausgangspunkt für verschiedene Ausflüge auf der Insel. Zum Beispiel in die älteste und einst portugiesische Stadt Cidade Velhar, zu den Kunsthandwerksläden in São Domingos, zu den wunderschönen Stränden in Tarrafal oder zum Fort Real de São Felipe für einen herrlichen Rundumblick.

An der Costa de Boa Esperança wartet das nächste Highlight der Kapverden: Hier sank einst der spanische Frachter Cabo de Santa Maria. Mittlerweile hat er sich in ein rostiges Wrack verwandelt, an dem sich zahlreiche Meerestiere sowie Pflanzen angesiedelt haben.

Gerade, weil das Wrack noch zur Hälfte aus dem Wasser ragt, ergibt sich ein einmaliger Anblick, der sicherlich eines der beliebtesten Fotomotive der Kapverden darstellt. Da die Anreise nicht ganz einfach ist und es dort in der Vergangenheit zu Kleinkriminalität kam, empfiehlt sich der Ausflug als geführte Gruppe.

Karge Wüsten, salzige Seen, traumhafte Sandstrände – als wäre die Natur von Kap Verde noch nicht vielfältig genug, gibt es auf Sal Botanische Gärten. Sie heißen ihre Besucher mit einer bunten Farbenpracht willkommen und beherbergen Kakteen von beeindruckender Größe, passend zur afrikanischen Kulisse.

Die Gartenanlagen stellen insgesamt eine große Vielfalt an heimischen und internationalen Pflanzen zur Schau. Zugleich locken sie mit tollen Cafés und malerischen Plätzen zum Entspannen – ein perfekter Tagesausflug für die ganze Familie.

Dass die Kapverden in der Vergangenheit nicht immer nur ein beschauliches Reiseziel mit Traumstränden waren, beweist das ehemalige Konzentrationslager von Tarrafal. Hier wurden in den 1940ern politische Gefangene durch die portugiesische Kolonialmacht festgehalten und mit fragwürdigen Methoden verhört.

Dieses dunkle Kapitel der Geschichte des Archipels wird mittlerweile in den Räumlichkeiten in Form eines Museums erzählt. Dabei können die Besucher fast das gesamte Gebäude besichtigen, inklusive Gefängniszellen oder Krankenstation besichtigen.

Fragen und Antworten rund um Ihre Kapverden Reise

Wunderschön, abwechslungsreich und nicht allzu weit entfernt – das macht die Kapverden zum perfekten Reiseziel. Vor allem, wenn Sie dem deutschen Winter entfliehen möchten. Sei es für einen klassischen Badeurlaub, als Kulturreise, für Outdoor-Aktivitäten oder eine bunte Mischung: Die Kapverdischen Inseln bieten für jeden Geschmack die richtige Wahl. Hier sind einige Fragen und Antworten für eine noch einfachere Planung mit Natürlich Reisen:

Von Deutschland aus sind die Kapverden relativ einfach zu erreichen. Es gibt einige Direktflüge aus Deutschland oder es kann ein Zwischenstopp auf europäischem Boden eingelegt werden, beispielsweise in Portugal. Die reine Flugzeit beträgt etwa 6 Stunden.

Das Klima auf den Kapverden ist ozeanisch geprägt, aber insgesamt mild. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über angenehm und liegen zumeist zwischen 23 und 30 Grad Celsius. Je nach Jahreszeit fällt dabei mehr oder weniger Regen, jedoch gelten die Kapverdischen Inseln als ganzjährig geeignetes Reiseziel.

Prinzipiell gelten die Kapverdischen Inseln als sicheres Reiseziel. Sie können somit bedenkenlos auf die Kapverden reisen. Dennoch empfiehlt es sich, vor allem in Städten oder an den touristischen Stränden auf die Wertsachen zu achten.

Die Hauptstadt der Kapverden befindet sich auf der Hauptinsel São Tiago. Sie lautet auf den Namen Praia und gilt zwar nicht als die schönste Stadt der Inselgruppe, aber als eine der wichtigsten. Praia ist lebendig und begrüßt die Besucher mit einer multikulturellen Atmosphäre.

Zudem hat sie zwei eigene Strände namens Praia Mar und Quebra-Canela, die zu einer ersten Abkühlung nach der Ankunft einladen. Weiterhin ist Praia ein beliebter Ausgangspunkt für verschiedene Ausflüge auf der Insel. Zum Beispiel in die älteste und einst portugiesische Stadt Cidade Velhar, zu den Kunsthandwerksläden in São Domingos, zu den wunderschönen Stränden in Tarrafal oder zum Fort Real de São Felipe für einen herrlichen Rundumblick.

Gerade, weil die 15 Inseln der Kapverden eine so große Vielfalt bieten, sollten Sie ausreichend Zeit mitbringen, um das Archipel in all seinen Facetten zu erkunden. Bestenfalls haben Sie dafür mindestens 2 Wochen Zeit.

Prinzipiell gilt jedoch das Motto: Je länger Sie bleiben können, desto besser. Als optimaler Zeitraum für eine Rundreise werden daher mindestens 3 Wochen angegeben, um auf den meisten Inseln einige Zeit verweilen zu können.

Unser Beitrag zum Natur – und Artenschutz seit 2017

120102 €

Für Nationalparkgebühren
und Artenschutzprojekte

844,6 t

CO2 Kompensation
der Flugreisen

14300 m²

Geschützer Wald
durch unsere Gäste

torn paper

Unsere Naturhelden

Tansania

Familie Berger - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 1.450€

Serengeti-Nationalpark

Ngorongoro Krater

Usambara Gebirge

Pirschfahrten und Fußpirsch,
um die Natur auch aktiv
erleben zu können

Danke dafür!

Uganda

Familie Khan - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 5.560€

Drei mal Gorilla Tracking im
Bwindi Impenetrable Forest

Schimpansen Tracking

Murchinson Falls Nationalpark

Danke dafür!

Ruanda

Familie Kramer - zwei Personen

Naturheldenbeitrag: 3.090€

Gorilla Tracking im Volcanoes Nationalpark

Besuch der Meerkatzen im
Volcanoes Nationalpark

Schimpansen Tracking im
Nyungwe Nationalpark

Zwei Besuche im Akagera Nationalpark

Danke dafür!

Kenia

Familie Dietrich - sechs Personen

Naturheldenbeitrag: 2.678€

Masai Mara

Sambubru National Reserve

Ol Pejeta Convervancy

Tsavo West

Amboseli Nationalpark

Danke dafür!

Ecuador

K. Gebhardt + Partner

Naturheldenbeitrag: 570€

Besuch der Galapagos-Inseln

Freiwillige Spende an die
Charles Darwin Foundation

Machalilla Nationalpark

Danke dafür!

Unsere Kundenmagazin gratis abonnieren – Natürlich Interessant

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von e.issuu.com zu laden.

Inhalt laden

Unser Reisemagazin: Natürlich Interessant!

Freuen Sie sich auf eine spannende Lesestunde mit unserem Reisemagazin und erkunden Sie neue Destinationen oder klassische Ziele aus einer frischen und ungewöhnlichen Perspektive. Es ist eine Einladung für Sie, unsere eigenen Erlebnisse und spannende Begegnungen mit Natur, Mensch, Kultur, Kulinarik und vieles mehr zu entdecken.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von e.issuu.com zu laden.

Inhalt laden

Ihre Traumreise beginnt hier