Vietnam Reisen im Februar – Urlaub und Klima

Vietnam Reisen im Februar

Vietnam im Februar

Vietnam Reise im Februar

  Aufgrund der milden Temperaturen, welche im Februar in Vietnam herrschen, empfehlen sich Vietnam Reisen in diesem Monat besonders. Sowohl der Süden, als auch der Norden und Zentralvietnam können unter angenehmen klimatischen Bedingungen und Temperaturen von bis zu 20 Grad besucht werden. Die Schulferien im Land sind soeben vorbei, sodass das Aufkommen einheimischer Touristen deutlich nachlässt und Sie Ihre Individualreisen Vietnam in Ruhe und Entspannung verbringen können. Gleichzeitig sinken die Preise für Unterkünfte, was die Vietnam Reise noch attraktiver macht. Nutzen Sie die Gelegenheit, beliebte Sehenswürdigkeiten im ganzen Land auf Ihrer Asien Reisen zu erkunden, da sich eine Reise im Februar für alle Landesteile gleichermaßen lohnt.  

Der Norden Vietnams im Februar

  Da die Regenzeit in Vietnam bis in den Januar hinein reicht, ist es im Februar unter Umständen noch feucht. Aufgrund der Tatsache, dass Vietnam als eines der regenreichsten Länder der Welt gilt, müssen Urlauber ohnehin häufig mit Schauern rechnen, welche dem Vergnügen, ein einzigartiges Land zu erkunden, jedoch keinen Abbruch tut. Bei einer Reise im Hochland von Sapa, das sich beispielsweise für ausgiebige Wanderungen anbietet, sollten Sie daher Vorsicht walten lassen. Die Temperaturen in Nordvietnam erreichen im Februar maximal 20 °C, ein Klima das von deutschen Touristen in der Regel als angenehm empfunden wird. Demzufolge eignet sich der Februar in Nordvietnam hervorragend für eine Vietnam Reise mit Kindern. Dennoch sollten Sie niemals ohne wetterfeste Kleidung reisen. Neben dem wunderschönen Hochland, erwartet den Reisenden das Meer, an welchem sich die von der UNESCO geschützte Halong Bucht befindet. Touristen, die sich für eine Reise zu diesem malerischen Ort entscheiden, müssen mit starkem Nebel rechnen.  

Der Süden Vietnams im Februar

  Reisen nach Südvietnam im Februar sind aufgrund warmer Temperaturen von über 25 °C empfehlenswert. Die niedrige Luftfeuchtigkeit sorgt obendrein für angenehme, klimatische Bedingungen für die Vietnam Reise. Der Süden Vietnams zeichnet sich insbesondere durch die zahlreichen traumhaften Strände sowie ein blaues, weites Meer aus. Bei einer Wassertemperatur Vietnam von bis zu 27 °C, profitieren Reisende von einer wunderbaren Erfrischung. Ein Publikumsmagnet, welcher während der Regenzeit im Land nicht aufgesucht werden sollte, im Februar jedoch prima als Ausflugsziel dient, ist das atemberaubende Mekong Delta, bei dem es sich um die Uferzone des Mekongs handelt. Die umliegenden Wege sind im Februar recht trocken, sodass Touristen die einzigartige Region sowohl zu Fuß als auch per Rad erkunden können. Ein weiterer sehenswerter Ort, der sich für einen Ausflug im Februar lohnt, ist Saigon, die größte vietnamesische Stadt.  

Zentralvietnam im Februar

  Während es im zentralvietnamesischen Hochland noch immer frisch ist, genießen Reisende in den tiefer gelegenen Regionen Zentralvietnams zumeist herrliches Wetter bei durchschnittlich 25 °C. Wer sich beispielsweise für Gruppenreisen Vietnam im Februar entscheidet, wird an den Stränden in Zentralvietnam einen herrlichen Badeurlaub erleben. Auch hier liegen die Wassertemperaturen bei über 20°C. Die Höhenlagen Zentralvietnams eignen sich im Reisemonat Februar hingegen zu abenteuerreichen Trekking-Touren. Temperaturen um maximal 20 °C erweisen sich als ideale Voraussetzung, die Berge zu erklimmen und einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Täler zu werfen. Reisende, die sich weder für Trekking noch für einen Strandurlaub interessieren, sondern vielmehr die Geschichte des Landes erkunden möchten, sollten sich eine Reise in die Kaiserstadt Hue nicht entgehen lassen. Im Februar wird es auch in dieser Region selten regnen, sodass zahlreiche Ausflüge zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten sowohl zu Fuß als auch mit dem Rad unternommen werden können.  

Feiertage und Feste im Februar

 

Schulferien in Vietnam

  Wenn Sie sich für eine Vietnam Reise im Februar entscheiden, sind die Trimesterferien der vietnamesischen Schülerinnern und Schüler gerade vergangen, denn diese enden im Januar. Somit geht das Touristenaufkommen merklich zurück, da ein Großteil der in Vietnam reisenden Menschen einheimisch ist. Demzufolge stehen Ihnen zahlreiche komfortable Unterkünfte zum günstigen Preis zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil, wenn Sie außerhalb der vietnamesischen Ferienzeit in das asiatische Land reisen: Die Wartezeiten vor den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Vietnams fallen zumeist gering aus.  

Das vietnamesische Neujahrsfest Tet

  „Tet“, das vietnamesische Neujahrsfest richtet sich nach dem Neumond, sodass es entweder Ende Januar oder Anfang Februar gefeiert wird. Es handelt sich dabei um das wichtigste Fest des Landes, welches mit atemberaubenden Feierlichkeiten zelebriert und zumeist mit der gesamten Familie gefeiert wird. Touristen, die sich für eine Vietnamreise individuell entscheiden und die zur Zeit des Tets im Land sind, dürfen sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Reisende sollten jedoch bedenken, dass während der Feiertage die Geschäfte nicht geöffnet haben.  

Die wichtigsten Tipps für eine Vietnam Reise im Februar:

  - Ideale Trekking-Voraussetzungen aufgrund angenehmer Temperaturen in den Hochlagen   - Ideale Temperaturen für einen Badeurlaub am Meer   - Geringes Aufkommen einheimischer Touristen, da keine Schulferien mehr sind   - Unterkünfte können günstiger gebucht werden

Ihre Traumreise beginnt hier