Nationalpark Ranomafana Madagaskar – Touren – Unterkünfte

Nationalpark Ranomafana Madagaskar

Nationalpark Ranomafana

Der 43.549 Hektar große und somit drittgrößte Nationalpark „Nationalpark Ranomafana Madagaskar“ liegt im Südosten Madagaskars. 1991 wurde er zum Nationalpark ernannt und seit 2007 zählt er zum UNESCO Weltnaturerbe. Neben seiner im Park vorzufindenden Wasserfälle und Thermalbäder ist der Nationalpark vor allem für seine Vielfalt an Hallbaffen und Vogelarten bekannt geworden.  

Beste Reisezeit Nationalpark Ranomafana Madagaskar

  Der Park ist ganzjährig geöffnet. Mit Durchschnittstemperaturen von 14°C – 20°C, lässt es sich ganzjährig dort aushalten. Allerdings liegt die relative Luftfeuchtigkeit ständig bei 90 – 97%. Besonders für Wanderungen empfehlen sich allerdings die Monate von September bis Februar, da es in den restlichen Monaten meist verstärkt regnet. Regenkleidung sowie Wanderstiefel sollten bei Tages-und Nachtexkursionen auf keinen Fall fehlen.  

Flora und Fauna im Nationalpark Ranomafana Madagaskar

  Der Park ist überwiegend mit Regenwald bewachsen, weshalb seltene Orchideen, Riesenfarne und fleischfressende Pflanzen hier besonders gut gedeihen. Neben den 12 verschiedenen Lemurenarten beherbergt der Nationalpark Ranomafana Madagaskar auch 118 verschiedene Vogelarten, von denen ein Teil in Madagaskar vom Aussterben bedroht ist.  

Aktivitäten im Nationalpark Ranomafana Madagaskar

  Der Nationalpark liegt nur wenige Kilometer von der Stadt Ranomafana entfernt, die besonders für ihre Thermalquellen bekannt geworden ist. Das schwefelhaltige Wasser der Thermen dient nicht nur den Heilbehandlungen sondern auch zur Entspannung. In 3 Gebiete teilt sich der Park ein, zwei davon sind noch weniger erschlossen. In dem häufig besuchteren Gebiet des Nationalparks, werden verschiedene Touren angeboten. Die Dauer der Touren variiert dort von 2 Stunden bis zu 2 Tagen. Die Begleitung eines Tourguides ist dort Pflicht, Alleingänge sind aufgrund dessen leider nicht möglich. Besonders eine der 4-stündigen Touren, die in den frühen Morgenstunden startet ist zu empfehlen. Neben der Beobachtung von Lemuren und Besichtigung der Kaskaden erhält man einen wundervollen Panoramablick über die Landschaft des Parks. Verschiedene geführte Touren werden im Park in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten. Wobei für die einfachen Touren bis zu einer Länge von 3-5 Stunden eingeplant werden sollte und die schwierigen eine Dauer von 6 Stunden bis zu 3 Tagen beinhaltet. Egal für welche Tour Sie sich entscheiden, auf jeder der einzelnen können Sie die atemberaubende Flora und Fauna des Nationalpark Ranomafana Madagaskar näher kennen lernen.  

Übernachtungsmöglichkeiten im Nationalpark Ranomafana Madagaskar

  Neben Campingplätzen mit Duschen und Kochmöglichkeiten, auf denen man auch Zelte leihen kann, gibt es auch verschiedene Hotels die im und rund um den Park zu finden sind. Sowohl hochpreisige als auch Mittelklasse Hotels sind im Park vorhanden. Und hier geht es zu unseren Madagaskar Individualreisen und unseren Madagaskar Gruppenreisen.  

NP Ranomafana Video

Ihre Traumreise beginnt hier