Yala Nationalpark – Sri Lanka – Naturerlebnisse

Yala Nationalpark

Yala Nationalpark

Yala Nationalpark

  Wer zahlreiche Tiere und insbesondere Leoparden sehen will, ist hier genau richtig. Der Yala Nationalpark ist das meistbesuchte und älteste Naturschutzgebiet in Sri Lanka. Er ist vor allem für Touristen ein beliebtes Ausflugsziel und punktet mit seiner faszinierenden Artenvielfalt. Unzählige Säugetier- und Vogelarten sind in dem Park beheimatet. Yala , oder auch Ruhunu oder Yala West Nationalpark genannt, befindet sich im Süden des Landes, etwa 20 Kilometer südöstlich von Tissamaharama.   Von hier aus treffen auch die meisten Besucher ein, um die Vielzahl der Tiere zu beobachten und voller einzigartiger Erinnerungen wieder heimzukehren. Der Nationalpark umfasst eine Fläche von knapp 1500 Quadratkilometern. Mehr als die Hälfte dieser Fläche, also der größte Teil dieses Gebietes, wird jedoch als Naturreservat angesehen und ist somit für Besucher leider unzugänglich. Unter Touristen ist der Yala Nationalpark vor allem deshalb so beliebt, weil er ein Zuhause für mehr als 35 Leoparden ist und somit eine der dichtesten Leopardenpopulationen weltweit bietet. Doch nicht nur die Leoparden faszinieren einen, sondern auch Krokodile, Elefanten, Mungos, Büffel und Affen treffen in diesem Park auf den Besucher.   Neben der vielseitigen Tierwelt, zeigt sich Yala auch landschaftlich von seiner besten Seite. Dünen, Felsen, Bäume und Buschwerk, Küste und Lagunen, Ebenen und Wasserlöcher bringen das Auge zum Funkeln. Das Wegnetz des Parks erstreckt sich auf etwa 100 Kilometer Länge. Die Wege führen an Wasser sowie Futterstellen vorbei und bieten dem Besucher einen ganzheitlichen Eindruck. Die ideale Besuchszeit ist von etwa Januar bis Juni. Zu dieser Zeit ist das Wetter gut, der Wasserstand im Park niedrig und die Chance viele Tiere zu beobachten hoch. Zwischen Oktober und Dezember trifft man vor allem auf Krokodile, Hirsche und Vögel. Die beste Zeit für Safaris ist entweder in den Morgenstunden oder bei Dämmerung.   Aufgrund der Trockenperiode ist der Park zwischen August und Oktober geschlossen. Weiterhin darf der Yala Nationalpark nur mit einem Guide in einem bereitgestellten Jeep besucht werden. Wer länger als einen Tag in dieser einzigartigen Natur verbringen möchte, kann in einem der gemütlichen Bungalows Unterschlupf finden. Ein absolutes Muss für alle, die in ihrem Sri Lanka Urlaub auf der Suche nach spektakulären Naturerlebnissen sind.

Video Yala Nationalpark

Ihre Traumreise beginnt hier