Luang Prabang Reiseführer – Reisetipps und Sehenswürdigkeiten in Luang Prabang Laos

Luang Prabang

Luang Prabang

Luang Prabang 

  Die Stadt Luang Prabang ist der Dreh- und Angelpunkt für den Tourismus in Nord-Laos. Der städtische Internationale Flughafen ist der beginn zahlreicher Laos-Reisen und die erste Station für internationale Besucher. Von hier aus gibt es auch eine weitere Verbindung nach Vientiane, Siem Reap und Bangkok und zu vielen anderen Destinationen. Es lohnt sich jedoch ebenso in Luang Prabang ein paar Tage zu bleiben, auch wenn die Stadt erst seit 1991 für die Tourismusbranche interessant ist. In diesem Jahr wurde erkannt, welchen kulturhistorischen Wert die laotische Stadt tatsächlich hat. Seit dieser Zeit wird Luang Prabang als Reiseziel vermarktet. Über die Jahre wurde Luang Prabang von vielen Touristen gerne erkundet und das zurecht. Schließlich hat die UNESCO 1995 den historischen Stadtkern nicht umsonst zum Weltkulturerbe erklärt. Man könnte sagen, dass fast in der gesamten Stadt noch die alte Kolonialarchitektur vorherrscht. Touristen können in Luang Prabang mehr als 32 buddhistische Klöster besuchen und das ist noch nicht alles, was die Stadt tatsächlich zu bieten hat. Die Highlights eines Urlaubs in Luang Prabang Eines der Highlights der laotischen Stadt ist Ho Kham ein ehemaliger Königspalast, der aktuell zu einem Nationalmuseum umgebaut wurde. Hier kann man eine Vielzahl verschiedener Reliquien besichtigen, die in der religiösen Ausrichtung der Laoten eine wichtige Rolle spielen. Im Nationalmuseum kann man sich auch einen alten Thron aus der Lan Chang Periode ansehen. Der Palast selber, wurde zwischen den Jahren 1904 und 1909 errichtet. Natürlich ist Besuchern auch das Vat Xienthong zu empfehlen. Hierbei handelt es sich um eine antike Tempelanlage aus dem fünfzehnten Jahrhundert. Schade, dass nur ein Tempel die großen Plünderungen 1887 überstanden hat. Dieser wurde Mitte des neunzehnten Jahrhunderts umfassend renoviert. Eine weitere interessante Tempelanlage, die man gesehen haben sollte, ist der Vat Visounaranth. Die südlich der Phousi-Berge gelegene Tempelanlage stammt aus dem fünfzehnten Jahrhundert. Sie wurde fast vollständig durch chinesische Soldaten vernichtet. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde an derselben Stelle ein detailgetreuer Nachbau errichtet. Heute befindet sich in einem der Gebäude ein Budda-Museum. Die genannten Sehenswürdigkeiten sind nur ein kleiner Teil der Highlights, die die Touristen in der Stadt und deren Umgebung in ihrem Bann ziehen. Von Luang Prabang kann man viele weitere Ziele in Laos ansteuern, sehr beliebt ist ein Ausflug auf dem Nam Ou Fluss zu den Pak Ou Höhlen, in denen man unzählige Buddha Skulpturen begegnet.

Ihre Traumreise beginnt hier