Bhutan Reisen im Februar – Urlaub und Klima

Vorfreude ist die schönste Freude!

Ab sofort können Sie mit Natürlich-Reisen Ihre Traumreise 2021 planen und buchen! Umbuchungsmöglichkeiten bis 2 Monate vor Abreise garantiert. Reise bis Ende 2021 zu Preisen von 2020.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Bhutan Reisen im Februar

Bhutan im Februar

Bhutan Reise im Februar

 

Wer sich für Bhutan Reisen im Februar interessiert, landet nach der Ankunft unmittelbar im bhutanischen Winter. Für deutsche Touristen dürfte diese Jahreszeit, welche sich in Bhutan durch milde Temperaturen sowie einen strahlend blauen Himmel auszeichnet, sehr angenehm sein. Trekkingtouren im Süden – beispielsweise im Manas Nationalpark – empfehlen sich aufgrund der angenehmen Temperaturen ebenso, wie Sightseeing in der Landesmitte. Neben dem wohltuenden Klima erwarten den Urlauber während der Bhutan Reise im Februar günstige Preise, da die Wintersaison als Nebensaison gilt. Aufgrund der Tatsache, dass die Ferien im Land in vollem Gange sind, müssen sich Reisende auf längere Wartezeiten an den Sehenswürdigkeiten einstellen.

Der Norden Bhutans im Februar

 

Eine Reise in den Norden Bhutans im Februar empfiehlt sich nicht. Die Hochgebirgsregion rund um den Himalaya mit seinen zahlreichen mehrere tausend Meter hohen Gipfeln ist von Schnee bedeckt und somit kaum zugänglich. Mit Niederschlägen in Form von Regen ist selten zu rechnen. Wenn Sie an Gruppenreisen Bhutan im Februar teilnehmen möchten, sollten Sie eher in den warmen Süden reisen.

Der Süden Bhutans im Februar

 

Im südlichen Bhutan herrscht im Reisemonat Februar Winterzeit. Allerdings zeichnet sie sich in dieser Region des Landes mit Temperaturen von ca. 20°C aus. Da die Temperaturen nachts deutlich absinken und es teilweise auch in den Tälern zu Schneefällen kommt, sollten Sie für die Individualreisen Bhutan im Februar wetterfeste Kleidung im Gepäck haben. Aufgrund des täglichen Sonnenscheins bleibt der Schnee selten liegen, sodass Reisende die Gelegenheit nutzen können, Wanderungen oder Radtouren zu unternehmen. Aufgrund der klimatischen Bedingungen können Urlauber im Februar zahlreiche interessante Vogelarten im Süden Bhutans beobachten. Wandern Sie beispielsweise durch den Manas Nationalpark und gehen Sie auf die Pirsch. In diesem Naturschutzgebiet begegnen Ihnen nicht nur Vögel, sondern auch Wildtiere, wie Elefanten und Tiger.

Die Mitte Bhutans im Februar

 

Das zentrale Bhutan ist im Gegensatz zu den übrigen Landesteilen mit einer Höhe von 2.500 Metern recht niedrig angesiedelt, was dazu führt, dass in dieser Region mit Abstand die meisten Einheimischen leben. Bei einer Bhutan Reise mit Kindern im Februar werden Sie dies zweifelsohne feststellen, da im Land Ferien sind. Dies bedeutet, dass ein hohes Aufkommen einheimischer Touristen zu erwarten ist. Planen Sie daher, wenn Sie Sehenswürdigkeiten besichtigen möchten, entsprechend längere Wartezeiten ein.

Die Temperaturen in der Landesmitte klettern im Februar tagsüber ebenfalls bis auf angenehme 20°C und fallen nachts deutlich ab. Besuchen Sie während der Asien Reisen im Februar beispielsweise die Stadt Bumthang, welche mit zahlreichen Highlights, wie dem Jambey Lhakang Tempel, zu begeistern weiß.

Feiertage und Feste im Februar

 

Schulferien in Bhutan

Nach wie vor sind im Reisemonat Februar in Bhutan Schulferien, sodass ein hohes Aufkommen einheimischer Touristen zu erwarten ist. Da die meisten Schulen in Bhutan keine Öfen besitzen, hat man im Land beschlossen, die Ferien während dieser Jahreszeit einzurichten. Aufgrund der Tatsache, dass der Winter in die Nebensaison fällt, müssen Sie, wenn Sie die Bhutan Reise individuell im Februar planen, nicht mit erhöhten Kosten für Unterkünfte rechnen. Buchen sollten Sie allerdings frühzeitig, um eine komfortable Übernachtungsmöglichkeit zu finden.

Einer der wichtigsten Feiertage – das buddhistische Neujahr – wird im Februar gefeiert. Da es sich nach dem Mond- und Sonnenkalender richtet, kann ein genaues Datum nicht genannt werden.

Die wichtigsten Tipps für eine Bhutan Reise im Februar:

- Geringe Temperaturen und hohes Schneefallrisiko im Norden, sodass das Himalaya-Gebirge unzugänglich ist

- Im Süden und in der Landesmitte angenehme Temperaturen von bis zu 20°C; ideal zur Erkundung von Sehenswürdigkeiten

- Aufgrund der Nebensaison günstige Preise für Unterkünfte und Eintritt zu Sehenswürdigkeiten

- Buchung der Unterkunft sollte rechtzeitig erfolgen, da aufgrund der Ferien viele einheimische Touristen unterwegs sind

Ihre Traumreise beginnt hier