Ruanda Reisen im Januar- Safari, Rundreisen, Reisezeit

Ruanda Reisen im Januar

Ruanda Reise im Januar

Zum Jahresbeginn bietet das Land der tausend Hügel Ruanda, ein trockenes Reiseklima. Zwischen ende November und Januar eignet sich die Zeit, am besten für eine Ruanda-Reise. In diesem Zeitraum verhält sich das Klima ähnlich wie in der großen Trockenphase, zwischen Juni und September. Die Temperaturen zu beginn des Jahres erreichen hier Werte von bis zu 26 °C, in der Nacht hingegen können die Temperaturen auf ca. 15 °C abkühlen. Aufgrund der Höhenlage des Landes, ist das Klima eher mild und drastische Temperaturschwankungen zeigen sich im Jahresverlauf nur gelegentlich. Zwar hat sich Ruanda vor allem durch die Schrecklichen Taten während des Völkermordes im 20. Jahrhundert bei vielen Menschen eingeprägt, jedoch ist die Sicherheit im Land soweit stabil, dass für einen Ruanda-Urlaub keine gesonderte Risiken mehr gelten.

Der Nordwesten Ruandas im Januar

Im Nordwesten Ruandas, befindet sich der etwa 13.000 Hektar große Parc national des volcanes. Der Nationalpark ist vor allem durch die in ihm lebenden Berggorilla bei Touristen besonders populär und gilt auf vielen Gruppenreisen durch Ruanda als ein besonderes Highlight. Das Gebiet befindet sich direkt zu den Staatsgrenzen der demokratischen Republik Kongo und Uganda. Neben den Berggorillas die in dem Gebiet beheimatet sind, bietet der Park, die Möglichkeit fünf der acht Virunga-Vulkane während einer Wander-Safari zu erleben. Das Klima im Virunga-Gebiet gilt im Jahresverlauf als sehr niederschlagsreich, daher wird Touristen ein Besuch in den Trockenphasen zwischen Juni und September sowie zwischen Dezember und Februar empfohlen. In diesem Zeitraum wird mit wenigen Niederschlägen gerechnet, jedoch können kurze Regenschauer auch in dieser Phase immer mal wieder auftreten. So ist ein Besuch dieser Region im Januar durchaus empfehlenswert, da aufgrund der Höhenlage das Klima für eine Exkursion in der kleinen Trockenphase als kühl und angenehm für Wanderungen empfunden wird.

Badespaß am Kivusee im Januar

Neben einer Ruanda-Safari bei der Sie die seltenen Primaten in ihrem natürlichen Lebensraum im Vulkan-Nationalpark beobachten können, lädt das Land der tausend Hügel seinen Gäste im Januar zu einem Badeurlaub am Kivusee ein. Der etwa 2.650 km² große Bergsee, befindet sich zwischen den acht Grenzvulkanen und bietet damit eine ehrwürdigen Anblick auf die Berglandschaft rundherum. Der saubere Sandstrand ist bis auf ein paar Privatabschnitte für die umliegenden Hotels für jedermann nutzbar zum erholen und relaxen bei angenehmen Temperaturen im Januar. Auch Adrenalinjunkies kommen an einem solchen Erholungsort nicht zu kurz, der Bergsee wird gerne für verschiedene Wassersportarten genutzt.

Feiertage im Januar

Die Winterschulferien in Ruanda beginnen in der Regel Mitte Dezember und erstrecken sich dann über einen Zeitraum von zwei Wochen. Zwar liegt der Monat Januar für eine Reise nach Ruanda nicht in der Hauptsaison, jedoch kann aufgrund der Feiertage im Dezember und im Januar die Nachfrage nach Hotels gerade in größeren Städten wie Kigali deutlich steigen. Hier ist es Ratsam rechtzeitig die Suche nach einer passenden Unterkunft zum Beispiel für eine Individualreise nach Ruanda zu starten, um den Aufenthalt wünschenswert zu gestalten.

Neujahr ist in Ruanda ein gesetzlicher Feiertag, an dem viele Geschäfte geschlossen bleiben. Dieser Tag eignet sich daher optimal für eine Wanderung durch einen der Nationalparks oder für das Gorilla-Tracking auf Ihrer individuellen Afrika-Reise.

Warum wir Ruanda lieben

Berggorilla in Raunda
Berggorillas
Faszinierende Primaten hautnah
Ruanda Reisen – Nyungwe Nationalpark und der Regenwaldspaziergang

Karisoke

Dian Fosseys Forschungseinrichtung
inmitten majästetischer Berge

Akagera Nationalpark

Big Five und viele weitere Arten

Kivusee

Kajak fahren, entspannen, Menschen treffen

Nyungwe Nationalpark

Einzigartiger Regenwald, Schimpansen
und die Quelle des Nils

Die wichtigsten Tipps für eine Ruanda Reise im Januar

  • Kleine Trockenphase bietet angenehmes Reisewetter
  • Mit die beste Reisezeit für Gruppenreisen und Individualreisen
  • Die Nebensaison eignet sich Ideal für Wanderungen und das Gorilla-Tracking in einem der Nationalparks

Weitere schöne Reisemonate für Ruanda

Ruanda Reisen von Natürlich Reisen

Ihr Spezialist für Natur- und Erlebnisreisen

Uganda - Ruanda
ACTIVE – Natur und kulturelle Begegnungen
Natur- und Wanderreise mit moderaten Wanderungen, Fußpirsch und Schimpansen-Trekking

  • Besuch Kampalas einziger Jazz-Bar
  • Über das Wasser zu den rauschenden Murchison Falls
  • Naturschutz-Juwel Ugandas: Pirsch im Queen Elizabeth-Nationalpark
  • Bei traditionellen Tänzen und Musik lokale Kultur erleben
  • Kaffeeduft in der ugandischen Schweiz
  • Auf Spur der Gorillaforscherin Dian Fossey im Vulkan-Nationalpark
  • Gänsehautgarantie: Schimpansen- & fakultatives Gorilla-Trekking
  • Fischer, Künstler und traditionelle Heiler: bewegende Einblicke
  • Entlang des Stroms im Ruwenzori-Gebirge
Face to Face
16 Tage  ab 4.650,00€
  • Gruppenreise (6 max.)
  • 16 Tage
  • Flug inklusive
  • Deutsch
  • Mittelklasse
Zur Reise-Detailseite

Uganda - Kenia - Ruanda
BEST OF – Safari mit Gorillas und Schimpansen für Junge und Junggebliebene
Natur- und Erlebnisreise mit internationaler Gruppe

  • Die Berggorillas Ruandas
  • Begegnungen mit Schimpansen
  • Die Bujagalifälle – die Quelle des Nils
  • Die Big Five im Queen Elisabeth Nationalpark
Best of
16 Tage  ab 2.955,00€
  • Gruppenreise (22 max.)
  • 16 Tage
  • Flug zubuchbar
  • Englisch
  • Einfach
Zur Reise-Detailseite

Uganda
BEST OF – Abenteuerliche Safaris und Gorillas
Natur- und Erlebnisreise

  • Safaris im Geländewagen
  • Gorilla Tracking
  • Suche nach den vom Aussterben bedrohten Breitmaulnashörnern
  • Queen-Elizabeth-Nationalpark
  • Murchison-Falls-Nationalpark
Best of
15 Tage  ab 4.499,00€
  • Gruppenreise (12 max.)
  • 15 Tage
  • Flug inklusive
  • Deutsch
  • Mittelklasse
Zur Reise-Detailseite
Weitere Reisen
Ihre Traumreise beginnt hier