Sport im Urlaub – Tipps und Ideen für einen Aktivurlaub

Sport im Urlaub – Tipps und Ideen für einen Aktivurlaub

Hier finden Sie Ihren Aktivurlaub

  Im Vorfeld sollte man sich einige Gedanken zu den Voraussetzungen machen: Habe ich einen Aktivurlaub, Strandurlaub oder Städtetrip gebucht, wie viel Zeit habe ich um Sport zu machen und was steht mit vor Ort zur Verfügung?  

Reisetipps Akrivurlaub

  Eigentlich hat man überall die Möglichkeit irgendeine Art von Sport zu treiben, ob ein Urlaub an der Ostseeküste oder eine Reise auf die Kanarischen Inseln, eine morgendliche Runde Joggen am Strand weckt Sie auf und zeigt Ihnen zudem noch wie schön die Landschaft ist, wenn noch keine Menschenseele auf den Beinen ist. Bauen Sie ihr privates Sportprogramm um den eigentlichen Urlaubsplan herum und nutzen Sie die Zeit die Sie zur Verfügung haben. Wer schon einen Aktivurlaub gebucht hat, der hat andere Voraussetzungen und mehr Möglichkeiten Sport im Urlaub umzusetzten – Wandern auf Korsika, Radtouren in Vietnam oder Klettern in Österreich. Hier steht das Aktivsein im Vordergrund, dementsprechend hat man auch mehr Zeit Sport zu treiben und verschiedene Dinge auszuprobieren. Auch exotische Orte, die zunächst den Anschein machen dort keinen Sport machen zu können überraschen immer wieder – Wie wäre es mit einem Aufstieg auf die höchsten Dünen Namibias oder Buschwanderungen im Nationalpark in Südafrika. Anstrengender als Sie denken, aber so schön, dass man fast vergisst, dass man Sport treibt. Die traumhaften Strände von Sao Tome laden nicht nur zum Entspannen ein – Schwimmen oder Yoga am Strand sind Alternativen. Sport im Urlaub ist fast überall möglich, auch wenn man vielleicht nicht die Möglichkeiten hat, die man von Zuhause kennt, dafür lernt man vielleicht Neues, erlebt noch mehr und intensiver.
28. Juli 2013