Beste Reisezeit für einen Vietnam-Urlaub

Vorfreude ist die schönste Freude!

Ab sofort können Sie mit Natürlich-Reisen Ihre Traumreise 2021 planen und buchen! Umbuchungsmöglichkeiten bis 2 Monate vor Abreise garantiert. Reise bis Ende 2021 zu Preisen von 2020.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Beste Reisezeit für einen Vietnam-Urlaub

Rundreise Vietnam günstig buchen

Hier können Sie Ihre Vietnam Reise finden

     

Die beste Reisezeit für den Urlaub in Vietnam

  Vietnam erfreut sich seit einigen Jahren bei vielen Deutschen als sehr beliebtes Reiseziel für einen Asien-Urlaub, was nicht zuletzt daran liegt, dass es hier viel Interessantes zu entdecken gibt. Generell sollte bei der Reiseplanung auch das zur Reisezeit vorherrschende Wetter beachtet werden, welches nicht im gesamten Land identisch ist. Zentral-, Süd- und Nordvietnam unterscheidet sich hinsichtlich des Klimas erheblich voneinander. Gerade in Gebieten, in denen es noch kaum Erschließungen gibt, sollte das Wetter einkalkuliert werden. Praktischerweise kann Vietnam ganzjährig bereist werden, was vielen Urlaubern bei der Reiseplanung sehr wichtig ist. Wer allerdings in den Süden des Landes reist, den erwartet ein anderes Klima als im Norden. In Vietnam herrscht tropisches und subtropisches Klima, welches eine durchschnittliche Temperatur von 27°C bietet. Hinsichtlich der Niederschlagsmengen ist es jedoch schwer, eine genaue Aussage zu treffen. Dies hängt mit der großen Ausdehnung zusammen, die das Land von Norden nach Süden einnimmt. Als ideale Reisezeit werden allerdings die Monate Dezember bis Mai empfohlen. Asien Urlaub in Vietnam  

Die Regenzeit in Vietnam

In den Monaten Mai bis September kommt es oft zu tropischem Monsun-Regen, der in der Regel nicht lange anhält, jedoch sehr heftig ist. In diesen Monaten erwartet den Touristen ein schwüles und heißes Klima. Die Zeit des Wintermonsuns, der in den Monaten Oktober bis März herrscht, sorgt im Süden für angenehme Wärme und lässt den Norden erkalten.

Überblick über Regen- und Trockenzeiten in Vietnam

Ort

Regenzeit

Trockenzeit

Can Tho

Mai bis Oktober

November bis April

Dalat

April bis November

Dezember bis März

Danang

Juli bis Januar

Februar bis Juni

Dien Bien Phu

April bis September

Oktober bis März

Halong Bucht

Juli bis August

November bis April

Hanoi

Mai bis Oktober

November bis April

Ho Chi Minh City

Mai bis Oktober

November bis April

Hue

Juli bis Januar

Februar bis Juni

Nha Trang

September bis Dezember

Januar bis August

Phu Quoc

Juni bis Juli

November bis Mai

Pleiku

Mai bis Oktober

November bis April

Qui Nhon

September bis Dezember

Januar bis August

Sapa

März bis November

Dezember bis Februar

Südvietnam – die beste Reisezeit

Wer den sonnigen und trocknen Teil Vietnams bereisen möchte, sollte in Südvietnam Urlaub machen. Aufgrund des tropischen Klimas erwarten den Reisenden in dieser Region ganzjährig hohe Temperaturen. In den Monaten November bis Januar gibt es tagsüber rund 28 bis 30°C. In der Nacht sinken die Temperaturen teilweise auf unter 20°C ab, sodass es recht kühl wird. In diesen Monaten herrscht die Trockenzeit in Vietnam, die einen Aufenthalt angenehm macht. Urlauber, die unter Kreislaufproblemen leiden, sollten es vermeiden, in den Monaten Februar bis Mai in den Süden Vietnams zu reisen. Temperaturen über 35°C und Schwüle sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit bringen den Kreislauf der Touristen schnell durcheinander. Anders sieht es in der Regenzeit aus. Zwar muss man in dieser Zeit auch mit enorm hohen Temperaturen rechnen. Diese fühlen sich jedoch aufgrund des immer wieder einsetzenden Regens bei weitem nicht so extrem an. Vietnam-Urlaub - Asien Urlaub  

Nordvietnam – die beste Reisezeit

Das subtropische Klima, welches in Nordvietnam zu erwarten ist, sorgt nicht nur für milde Winter, sondern gleichermaßen für einen heißen Sommer. Das Klima beschränkt sich im Norden auf diese beiden Jahreszeiten. Der Winter erstreckt sich über die Monate November bis April, während der Sommer in den Monaten Mai bis Oktober liegt. In den Wintermonaten gehen die Temperaturen teilweise bis auf 15°C herunter. Zudem kann es nass werden, was viele Urlauber als unangenehm empfinden. Die hohe Luftfeuchtigkeit trägt zu einer gewissen Kälte bei, mit der man in Vietnam nicht rechnet. Regnerisch und wolkig wird es in den Monaten Oktober bis April, in denen in Nordvietnam die Trockenzeit herrscht. In den Sommermonaten sinken die Temperaturen meist nicht unter die 30-Grad-Marke.  

Zentralvietnam – die beste Reisezeit

Zentralvietnam bietet einige interessante Reiseziele, die vor allem geschichtlich einiges zu bieten haben. Gepaart mit einem guten Klima genießt man hier das optimale Reiseziel. Dennoch gibt es nach wie vor viele Touristen, die lieber in den Norden oder Süden des Landes reisen. Zentralvietnam besticht durch ein gleichbleibend gutes Wetter. Verglichen mit dem Rest des Landes gibt es hier innerhalb eines Tages keine enormen Schwankungen hinsichtlich der Temperatur, die dem Touristen zu schaffen machen könnten. Einzig in den Monaten August bis Dezember sollte – sofern möglich – eine Reise in diesen Teil Vietnams vermieden werden. In dieser Zeit kommt es immer wieder zu Unwettern, die teilweise schwere Verwüstungen mit sich bringen. Ideal dagegen ist es, diesen Landesteil in den Monaten Februar bis Juni zu bereisen. Hier finden Sie alle unsere Vietnam-Reisen im Überblick.  

Ihre Traumreise beginnt hier