Madagaskar Reisen im September – Reisezeit, Klima, Wetter

Madagaskar Reisen im September

Madagaskar im September

Madagaskar Reisen im September

  Wenn Sie eine wunderschöne Madagaskar Reise planen, ist der September einer der besten Reisezeiten. Er liegt mitten in der Trockenzeit und am Ende des madagassischen Winters, dem sogenannten Südwinter. Daher steigen die Temperaturen wieder an und man hat ein angenehmes Reisewetter. Dieser Reisemonat ist besonders Gut, wenn man einmal alle Gebiete Madagaskars besuchen möchte. Man kann von abenteuerlichen Wanderungen in den vielen verschiedenen und außergewöhnlichen Nationalparks über das Tauchen an den Küsten bis hin zu Besichtigung faszinierender Sehenswürdigkeiten alles erleben. Für Ihren Afrika Urlaub ist Madagaskar ein sehr zu empfehlendes und exotisches Reiseziel, welches sich seine Ursprünglichkeit bewahren konnte. Empfehlenswert ist der Besuch im Ankarana Nationalpark, wo Sie eine Vielzahl an Lemuren, welche es nur auf Madagaskar gibt, zu beobachten. Wie wäre es außerdem mit einem Besuch des großen oder keinen Marktes von Toamasina. Im September liegen die Temperatur zwischen 11 °C und 27 °C und er liegt in der absoluten Hauptsaison, wodurch man mit einem Anstieg der Preise bzgl. Unterkünfte, Flüge und Mietwagen rechnen muss. Außerdem ist zu beachten, dass man in diesem Monat ein erhöhtes Touristenaufkommen hat.  

Der Osten Madagaskars im September

  Die Stadt Toamasina besitzt den größten Hafen Madagaskars und ist desweiteren die größte Stadt im Osten. Es lohnt sich diese auf Ihrer Individualreise durch Madagaskar zu besichtigen. Hier hat man Temperatur von 17 °C bis 27 °C. In Toamasina gibt es die Möglichkeit den großen Markt zu besuchen, welcher sehr bunt und vielfältig ist, wie die meisten Märkte in Madagaskar. Natürlich gibt es sowohl zahlreiche Auswahl an Lebensmitteln und Gewürze, wie Vanilleschoten und Zimt, als auch frisches Obst. Außerdem gibt es im Markt einen Abschnitt für Souvenirs, wo Touristen sich Holzschnitzereien, Flecht- und Bastkörbe, handgemalte Bilder oder die original madagassische Vanille.  

Der Norden Madagaskars im September

  Begeben Sie sich auf eine abenteuerliche Gruppenreise nach Madagaskar in den Norden und entdecken Sie den Ankarana Nationalpark. Dafür ist der September auf Grund der Trockenzeit und nicht zu heißen Temperaturen einer der Besten Monate. Der Ankarana Nationalpark besitzt, genau wie der Bemaraha Nationalpark die berühmten und atemberaubenden Kalksteinnadeln, auch als Tsingys bekannt, welche sich aus dem Meer als Korallenriffen erhoben. Desweiteren befindet sich auf der einen Seite der Kalksteinnadeln ein dichter tropischer Dschungel sowie trockene Laubwälder und der anderen Seite eine Savannenlandschaft. Eine der größten Besonderheit ist, dass dieser Park das größte zusammenhängende unterirdische Höhlennetz ganz Afrikas hat mit tiefen Schluchten,Flüssen und Höhlen, von denen einige auch besichtigt werden können und manche sogar Krokodile enthalten sowie 14 Fledermausarten. Außerdem gibt es hier Wanderrouten mit verschiedenen Schwierigkeitsgrad, wo für jeden was dabei ist. Die vielen unterschiedlichen Wanderwege und die unglaubliche Natur mit ihren zahlreichen Tieren sind der Grund, warum der Ankarana Nationalpark hauptsächlich von Wanderern besucht wird. Er ist jedoch generell einer der am Meisten besuchten Nationalparks in Madagaskar, da es hier eine Vielfalt von Lemuren und anderen Tierarten gibt. Hier sind elf verschiedene Lemurenarten, wie der Sandford brauner Lemur, dem Kronenmaki, Mohrenmaki Perriers, nördlichen sportive lemur und Zwerg Lemuren einzufinden. Ansonsten gibt es eine Vielzahl an Chamäleons und Geckos, sowie fast 100 Vogelarten.  

Madagaskar – Feiertage und Feste im September

  Im September in Madagaskar ist der letzte der Monat der dreimonatige Buckelwalbeobachtung. Welche man um den Inselen Sainte Marie und Nosy Boraha herum am Besten beobachten kann. In diesem Monat gibt es eins der größten, beliebtesten und bekanntesten Festivals in Madagaskar. Das sogenannte Donia Musikfestival, welches in dem Hell-Ville Stadium auf der kleinen Insel Nosy Be stattfindet. Es handelt sich um eine Musik-, Sport- und Kulturveranstaltung, die eine ganze Woche dauert und um die 40.000 Besucher hat. Außerdem wurde am 20. September 1960 Madagaskar ein Mitglied der UN.  

Die wichtigsten Tipps für eine Madagaskar Reise im September

 
  • Trockenzeit und Ende des Südwinters
  • Angenehme warme Temperaturen
  • Besichtigung des Ankarana Nationalpark
  • Besuchen Sie die größte Stadt im Osten – Toamasina sowie Ihren Hafen und Märkte
  • Nehmen Sie an dem Donia Musikfestival teil
  • Buckelwalbeobachtung

Ihre Traumreise beginnt hier