Madagaskar Reisen im März

Madagaskar Reisen im März

Madagaskar im März

Madagaskar Reisen im März

  Im März herrscht in Madagaskar immer noch Regenzeit. Daher ist es auch ratsam auf seine Madagaskar Reise in den südwestlichen Teil Madagaskars zu reisen. Vorteilhaft in der Regenzeit ist, dass Nebensaison ist und man günstig an Unterkünfte, Flüge und Mietwagen kommen und somit Geld bei einem Madagaskar Urlaub einsparen kann. Man sollte auf einem Afrika Urlaub in Madagaskar den Osten und Norden wegen heftigen Regen- und Wirbelstürmen eher meiden. Hier kann es möglich sein, dass die Hotels geschlossen und die Straßen unpassierbar sind. Es ist empfehlenswert den Isalo Nationalpark im südlichen Hochland Madagaskars. Die Temperaturen liegen zwischen 23 C° und 32 C°, denn während des Reisemonates März ist Sommer in Madagaskar. Jedoch sind die vielen Regenstürmen nicht zu vergessen und daher sollte man an passende Kleidung denken.  

Das Hochland in Madagaskar im März

  Da die Temperaturen im Hochland von Madagaskar im März nur so bis zu 25 C° erreichen, kann hier mit angenehmen Wetter seinen Urlaub auf Madagaskar verbringen. Es lohnt sich während eine Individualreise nach Madagaskar der Besuch der Stadt der tausend Krieger Antananarivo, wo man die Kultur und Geschichte des Landes kennen lernen kann sowie atemberaubende und faszinierende Sehenswürdigkeiten besichtigen kann. Eines dieser Sehenswürdigkeiten ist Rova, der Palast der Königin. Außerdem lohnt es sich den Freitagsmarkt zu besuchen, der auch als Markt der tausend Stände bekannt ist.  

Der Südwesten Madagaskar im März

  Wenn man seine Gruppenreise nach Madagaskar im März machen möchte ist es zu empfehlen nach Südwesten zu gehen. Im südliche Hochland gibt es den Isalo Nationalpark, den man auf Grund des trockenen Klimas ganzjährig besuchen kann. Am Besten erreicht man diesen über Ranohira. Weiterhin ist der Nationalpark für seine atemberaubenden Berglandschaft und seien wunderschönen Sandsteinformationen sowie endemische Pflanzen bekannt. Desweiteren kann man sich an Grotten, Wasserfällen und einer Vielzahl von Tierarten erfreuen. Außerdem sollte man beachten, dass es Pflicht ist im Nationalpark mit einem lokalen Guide zu reisen.  

Madagaskar – Feiertage und Feste im März

  Am 08. März wird der internationale Frauentag gefeiert. Dieser Feiertag ist in Madagaskar allein für Frauen. So vor ca. 100 Jahren entstand dieser Feiertag als Organisation für Gleichberechtigung. Wo die Frauen für Ihre Rechte auf die Straßen gehen. Heute wird dieser Tag in verschieden Länder der Welt auch unterschiedlich gefeiert. In manchen Gegenden Madagaskars bekommen die Frauen kleine Aufmerksamkeiten oder sogar den halben Tag frei. Weiterhin feiern die Madagassen den Alahamady Be, den traditionellen Neujahrstag im März. Welcher zwei Tage dauert und zu den Festen gehört, die besonderes für Reisende geeignet sind, um faszinierende Einblicke in die Kultur von Madagaskar zu erhalten. Es werden Straßenfest veranstaltet, wo man die Familie besucht, sich gegenseitig beschenkt, zu traditioneller Musik tanz und man sich für das neue Jahr Glück wünscht. Hier fällt auf, wie die Madagassen ihre christliche Religion mit ihren Traditionen verknüpft, indem an diesem Tag christliche Lieder gesungen werden. In der Hauptstadt Antananarivo wird das Fest besonders groß gefeiert. Besonders freuen kann man sich auf das hervorragende Essen. Desweiteren ist am 29. März der Gedenktag an den Aufstand von 1947 gegen Frankreich und ihrer Kolonialherrschaft. An diesem Tag gedenkt man den Menschen, die sich für die Freiheit ihres Landes geopfert haben.  

Die wichtigsten Tipps für eine Madagaskar Reise im März

 
  • Günstiger Reisemonat
  • Geringes Touristenaufkommen
  • Am traditionellen Neujahrsfest teilnehmen
  • Den Gedenktag an den Aufstand von 1947 miterleben
  • Besuch der größten Stadt Madagaskars - Antananarivo „Stadt der tausend Krieger“
  • Besichtigung des Isalo Nationalparks

Ihre Traumreise beginnt hier