Madagaskar Reisen im Januar und Februar – Klima, Wetter

Madagaskar Reisen im Januar und Februar

Madagaskar im Januar und Februar

Madagaskar Reisen im Januar und Februar

  Die Monate Januar und Februar liegen inmitten der Regenzeit und somit in der Nebensaison. Dies sollte bei der Planung Ihrer Madagaskar Reise beachtet werden. Der Vorteil bei einem Madagaskar Urlaub im Januar und Februar ist, dass Sie Unterkünfte, Flüge und Mietwagen zum günstigen Preis buchen können. Jedoch sind die Reisemonate Januar und Februar für einen Afrika Urlaub in Madagaskar nicht empfehlenswert. Denn es kommt zu heftigen Regenstürmen und man sollte darauf achten, dass die Ostküste in dieser Periode von Zyklone heimgesucht wird. Daher ist es ratsam im Januar und Februar den Norden und Osten Madagaskars zu meiden und eher den Süden und Wesen zu bereisen. Durch den heftigen Regen können viele Wege und Straßen unpassierbar werden. Außerdem sind dann viele der Hotels geschlossen. Sie könne beispielsweise zu dieser Jahreszeit die Hauptstadt Madagaskars Antananarivo zu besuchen. Hier können Sie die interessante Geschichte des Landes kennen lernen sowie ein faszinierende Kultur entdecken. Da im Januar und Februar in Madagaskar Sommer herrscht sind die Temperaturen sehr hoch. Sie liegen zwischen 23 C° und 32 C°.  

Der Südenwesten Madagaskars im Januar und Februar

  Der Süden ist für eine Individualreise nach Madagaskar in der Regenzeit neben dem Westen gut geeignet, da die Regenstürme hier nicht so heftig sind. Auf Grund der Tatsache, dass der Isalo Nationalpark – Madagaskar Oase ein trockenes Klima hat kann man diesen ganzjährig besuchen. Daher ist er ein gutes Reiseziel während der Regenzeit. Er befindet sich ca. 700 km südwestlich von Antananarivo. Der Park befindet sich auf einer sehr beliebten Reiseroute in Madagaskar und hat daher auch eine gute Infrastruktur, was in der Regenzeit von Vorteil ist. Aus diesem Grund lohnt es sich diesen zu besuchen und da es hier viele verschiedene Tierarten, wie die Kattas, braunen Lemuren und 7 verschiedene Lemurenarten sowie um die 80 verschiedene Vogelarten, wie den seltenen Bensons rock-Drossel und 35 Reptilien gibt. Der Nationalpark ist außerdem für seine unglaubliche Berglandschaft, zauberhaften Sandsteinformationen und seinen endemischen Pflanzen bekannt. Außerdem gehört er zu den wenigen Parks in Madagaskar der auch mit einem Geländewagen entdecken kann.  

Das Hochland Madagaskars im Januar und Februar

  Da die Temperaturen im Hochland selten 25 C° überschreiten und geringe Luftfeuchtigkeit herrscht hat man auf seiner Reise im heißen madagassischen Sommer hier angenehme Temperaturen. Es ist sehr zu empfehlen auf Ihrer Gruppenreise nach Madagaskar die Hauptstadt Madagaskars Antananarivo, die auf 1200 Meter Höhe liegt zu besuchen. Die größte Stadt Madagaskars wird wegen ihrer Geschichte auch Stadt der tausend Krieger genannt. Man sollte es sich auf keinen Fall entgehen lassen Rova, den Palast der Königin auf dem heiligen Königshügel Ambohimanga zu besuchen. Jedoch gibt es neben dem Königinen Palast auch viele andere faszinierende Sehenswürdigkeiten in Antananarivo.  

Madagaskar – Feiertage und Feste im Januar und Februar

  Am 01. Januar feiern die Madagassen wie die meisten auf der ganzen Welt den Neujahrstag. Hier wird zum Beispiel die Familie besucht oder man geht mit Freunden essen. Aber man hat auch die Möglichkeit auf ein Straßenfest zu gehen.  

Die wichtigsten Tipps für eine Madagaskar Reise im Januar und Februar

   
  • Günstiger Reisemonat
 
  • Geringes Touristenaufkommen
 
  • Besichtigung faszinierender Sehenswürdigkeiten
 
  • Besuch der größten Stadt Madagaskars - Antananarivo „Stadt der tausend Krieger“
 
  • Entdeckung des Isalo Nationalparks

Ihre Traumreise beginnt hier