Wüstenelefanten-Tracking in Namibia – Eine Wüsten Safari der besonderen Art!

Was sind Wüstenelefanten?

Wüstenelefanten sind eine der faszinierendsten Arten von Elefanten. Sie sind allerdings keine eigene Tierart, sondern lediglich afrikanische Elefanten, die sich an einen extreme Lebensraum angepasst haben. Sie leben in den trockensten Wüsten der Welt und sind in der Lage, extrem lange Zeiten ohne Wasser zu überleben. Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Anpassungsfähigkeit an die harschen Bedingungen dieser Umgebung sind sie in der Lage, an einem Ort zu überleben, an dem andere Säugetiere nicht überleben können.

Doch was macht die Wüstenelefanten so besonders? Sie sind exzellente Spurensucher! Sie riechen Wasser tief in der Erde des Flussbettes und graben mit ihren Rüsseln Löcher, bis sie auf den kostbaren Nass treffen. Aber das ist noch nicht alles: Die Elefanten erinnern sich an Wasserstellen über Jahrzehnte hinweg und wandern – oft Hunderte von Kilometern weit – in Zeiten der Trockenheit zurück an bekannte Quellen. So können die Tiere lange Trockenperioden überleben und sind ebenfalls für die Menschen in dieser Region eine wichtige Quelle für Information über den Verlauf des Klimawandels.

Forscher haben herausgefunden, dass Wüstenelefanten ein sehr soziales Leben führen. Sie leben in großen Herden zusammen und pflegen enge Freundschaften. Diese Freundschaften sind sehr wichtig für sie, da sie ihnen helfen, Informationen über die besten Wege zu Wasserstellen zu finden.

Außerdem ist ihr Fell sehr dicht, was sie vor dem ständigen Sonnenlicht schützt. Sie haben auch einen großen Vorrat an Fett unter der Haut, der ihnen hilft, Wasser zu speichern und Körperwärme zu regulieren.

Wüstenelefanten sind außerdem kleiner und schlanker als andere Elefantenarten, was sich höchstwahrscheinlich darauf zurückführen lassen kann, dass sie auf der Futtersuche weitere Strecken als ihre Artgenossen zurücklegen müssen. Da es in der Wüste nur wenig Vegetation gibt, müssen die Wüstenelefanten weite Strecken zurücklegen, um Futter zu finden. Sie wandern etwa 70 Kilometer jeden Tag, um ihren Nahrungsbedarf zu decken, was ungefähr das Siebenfache der Strecke ist, die andere Elefanten täglich für die Nahrungssuche unterwegs sind.

Die Wüstenelefanten ernähren sich überwiegend von Büschen und Sträuchern. Im Gegensatz zu den afrikanischen Elefanten sind Wüstenelefanten viel vorsichtiger bei der Auswahl ihrer Nahrungsquellen. So nehmen sie nur so viel vom Baum, dass er überleben kann und sie auch in Zukunft mit Nahrung versorgt werden können.

Wenn Sie jemals die Chance bekommen, Wüstenelefanten zu beobachten, werden Sie feststellen, dass sie eine ganz besondere Art von Elefant sind. Sie haben eine starke Persönlichkeit und sind sehr intelligent sowie erstaunlich vorsichtig.

Wo findet man Wüstenelefanten?

Das Damaraland in Namibia ist ein Trockengebiet im nordwestlichen Teil des Landes. Die Landschaft wird hier durch den Verlauf alter Flüsse bestimmt, die inzwischen ausgetrocknet sind. Diese versteinerten Flussbetten, Oueds genannt, sind heute die Heimat einiger der größten an die Wüste angepassten Elefantenherden Afrikas.

Neben dem Damaraland gibt es auch in anderen Teilen des nördlichen Namibias sowie im Gourma-Reservat in Malawi kleine Populationen von Wüstenelefanten.

Ihr Überleben ist jedoch bedroht, da sie immer häufiger in Konflikt mit den Menschen geraten. Daher setzt sich die Organisation EHRA (Elephant Human Relation Aid) für den Schutz der Wüstenelefanten ein und arbeitet mit dem namibischen Ministerium für Umwelt und Tourismus (MET) zusammen, um ein Monitoring-Programm für die Wüstenelefanten aufzubauen. Durch das Programm sollen die Elefanten besser geschützt werden und die Konflikte zwischen Mensch und Tier reduziert werden. Dieses Programm hat bereits Erfolge gezeigt und durch weitere Aufklärungsprogramme können beispielsweise Elefanten-sichere Wassertänke in den Dörfern installiert werden. Die Zusammenarbeit zwischen dem EHRA und dem MET soll in den kommenden Jahren noch weiter ausgebaut werden.

 

Wie kann man Wüstenelefanten beobachten?

Ein Urlaub in Namibia ist für viele ein unvergessliches Erlebnis. Denn die afrikanische Landschaft ist so einzigartig und vielfältig, dass man sie einfach gesehen haben muss. Wer sich dafür interessiert, die Wüstenelefanten in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, kann dies bei dem Wüstenelefanten-Tracking in Namibia tun. Durch das Tracking dieser besonderen Elefanten in ihrem natürlichen Lebensraum bekommt man einen unglaublichen Einblick in ihr Sozialverhalten, ihre Ernährungsweise und die Herausforderungen, denen sie sich täglich stellen müssen. Die Safari Tour mit der Organisation EHRA ist besonders faszinierend. Auf der Tour werden Sie die Arbeit der Forscher von EHRA hautnah miterleben und einen faszinierenden Einblick in den Alltag der Wüstenelefanten bekommen. Alternativ kann man auch eine Wüstenelefantenbeobachtungstour in einer der vielen Unterkünfte in Namibia buchen.

Wann ist die beste Zeit, um die Wüstenelefanten zu sehen?

Wüstenelefanten sind zwar das ganze Jahr über in Namibia anzutreffen, jedoch ist die beste Zeit für eine Safari, um diese Tiere zu beobachten, in der Regenzeit von Januar bis April. Zu dieser Zeit treffen sich die Herden am Ugab River, um sich zu waschen und zu trinken.

Die Forscher von EHRA beobachten die Herden rund um die Uhr, um mehr über ihr Verhalten und ihre Gewohnheiten zu erfahren. Daher ist man nicht an eine bestimme Uhrzeit gebunden. Wüstenelefanten in Namibia sind jedoch am besten in den frühen Morgen- oder späten Nachmittag Stunden zu sehen, wenn die Temperaturen nicht so extrem sind. Die meisten Tour Unternehmen bieten ihre Touren auch zu dieser Zeit an, weil es die Wüstenelefanten zu dieser Zeit am aktivsten sind.

Warum lohnt es sich, einen Ausflug in die Wüste zu unternehmen und die Elefanten zu beobachten?

Obwohl es sich um eine Wüste handelt, ist Namibia das perfekte Ziel für einen Elefantensafari. Das Land beherbergt die größten Herden von Wildtieren in ganz Afrika und die Landschaft bietet atemberaubende Ausblicke.

In den letzten Jahren ist die Zahl der Wüstenelefanten in Namibia stark zurückgegangen. Um diese Tiere vor dem Aussterben zu bewahren, ist es wichtig, sie genau zu beobachten und zu verstehen, wie sie leben. Ein Tracking-Ausflug in die Wüste ist daher eine wichtige Möglichkeit, mehr über diese Tiere zu erfahren und sie zu schützen.

Atemberaubende Naturerlebnisse auf Ihrer Reise nach Namibia!

Kommen Sie mit auf eine Reise nach Namibia. Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

BEST OF – Rundreise inkl. des Caprivi Streifen

Namibia

BEST OF – Rundreise inkl. des Caprivi Streifen

Natur- und Erlebnisreise

16 Tage ab 4.399,00€

Reisedetails hier

BEST OF – Selbstfahrerreise zu den Highlights des Landes

Namibia

BEST OF – Selbstfahrerreise zu den Highlights des Landes

Natur- und Erlebnisreise

14 Tage ab 2.200,00€

Reisedetails hier

FOR FAMILY – Die Highlights des Landes mit Kindern

Namibia

FOR FAMILY – Die Highlights des Landes mit Kindern

Natur- und Erlebnisreise kindgerecht

16 Tage ab 2.699,00€

Reisedetails hier

Ihre Traumreise beginnt hier