Ring Road Kamerun

Ring Road

Ring Road

Naturerlebnisse in Kamerun

  Die Ring Road in Kamerun ist eine ca. 350km lange Straße im Nordwesten des Landes. Die Strecke zieht sich als große Schleife durch das Gebirge und bietet unberührte, touristisch unentdeckte Naturschönheiten und kulturelle Begegnungen mit den Menschen Kameruns. Eine Reise nach Kamerun ist meist schon immer ein kleines Abenteuer für sich. Besucher werden das noch ziemlich unbekannte Kamerun als touristische Destination kennenlernen und mit vielen neuen Eindrücken eine ganz besondere Reise durch das afrikanische Land starten. Besonders in Sachen Natur kann hier einiges bewundert und bestaunt werden. Zu einem besonderen Highlight für alle Naturfans gehört dazu sicherlich auch die Ring Road in Kamerun.

Natur erkunden

Auf der Ring Road die Natur erkunden

  Die Ring Road hat ihren Ursprung in Bamenda. Von hier aus verläuft die Strecke genau an den beiden großen Vulkankraterseen vorbei. Während der Fahrt kann man die Schönheit und die herrlichen Landschaften des Landes genießen. Die Menschen in dieser Region leben hauptsächlich von der Landwirtschaft und dem Anbau zahlreicher exotischer Pflanzen. Das tropische Klima in Kamerun begünstigt viele Gewächse, die sich nur hier gut anbauen lassen. Besucher können während der Reise durch Kamerun  Bananen- oder Kaffeeplantagen besuchen. Eine interessante Reise, auf der man nicht nur Vulkanseen und abgelegene Dörfer passiert, sondern auch viele freundliche Einheimische kennenlernen wird. Um die komplette Ring Road erkunden zu können, sollte man sich jedoch ein wenig Zeit nehmen. 1 bis 2 Tage sollten für dieses einmalige Erlebnis eingeplant werden. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich hier, nicht auf einen erfahrenen Guide zu verzichten.

Ihre Traumreise beginnt hier