Ranomafana Nationalpark – Madagaskar

Ranomafana Nationalpark

Ranomafana Nationalpark

Ranomafana ist der drittgrößte Nationalpark von Madagaskar und durch die üppige und artenreiche Flora und Fauna einer der beliebtesten Reiseorte. In diesem Nationalpark sind 12 Lemurenarten, wie der sehr seltene Aye-Aye oder der Bambuslemur, beheimatet. Zudem findet man hier den bizarren Kometenfalter, diverse Reptilien und zahlreiche Orchideenarten sowie medizinische Pflanzen. Der Nationalpark setzt sich aus drei Gebieten zusammen. Im Bereich Talatakely finden die meisten geführten Wanderungen statt, da die Bereiche Votohananana und Vohiparana sehr wenig bis gar nicht erschlossen sind. Obwohl die langen Wanderungen sehr anstrengend sind, lohnen sie sich umso mehr. Sie können viele Tiere beobachten, traditionelle Dörfer in der Mitte des Waldes besuchen und einen wunderschönen Wasserfall besichtigen. Der Eintritt für einen Tag kostet umgerechnet ca. 8,50€ und für 2 Tage ca. 12,50€. Der Nationalpark ist ca. 400 km von der Hauptstadt Antananarivo entfernt und ist durch die sehr gute Anbindung ein viel besuchter Ort in Madagaskar. Die beste Reisezeit für einen Besuch des Nationalparks sind die Monate Oktober bis März sowie der August, in dem es am wenigsten regnet. Zu beachten ist, dass der hier eine Luftfeuchtigkeit von mindestens 90% herrscht und somit das Klima tropisch feucht ist. Neben dem Nationalpark befinden sich mehrere Campingplätze und ein Ferienhaus, in denen Sie auf Ihrer Madagaskar-Reise unterkommen können. In der nahe gelegenen Ortschaft Ranomafana befinden sich außerdem Hotels wie das Hotel Centrest, das Domaine Nature oder die neue Setam Lodge, die geräumige Chalets bietet.

Video Ranomafana Nationalpark

Ihre Traumreise beginnt hier