Kgalagadi Transfrontier Park – Botswana – Südafrika

Kgalagadi Transfrontier Park

Übersicht

Der Kgalagadi Transfrontier Park

Er ist ein grenzüberschreitendes Wildschutzgebiet in Südafrika und Botswana. Es wurde der Südafrikanische Kalahari Gemsbock Nationalpark mit dem Gemsbock National Park verbunden. Der Kgalagadi Transfrontier Park gehört zu den Peace Parks. Dieses Konzept versucht weltweit grenzüberschreitende Parks zu gründen um Natur und Kultur zu vereinen und um ein friedliches Bündnis zwischen den Nachbarländern zu schaffen und aufrecht zu erhalten. Die Vegetation im Park ist wüstenähnlich und trocken, Gräser und Büsche prägen die Landschaft, sowie weite Sanddünen der Kalahari Wüste. Im Park gibt es verschiedene „Wilderness Trails“, 4x4 Pisten die durch verschiedene Teile des Parks führen und 2-4 Tage dauern. Die Strecken führen durch die unberührte Wildnis und ermöglichen individuelle Touren durch Botswana durch toten Pfannen, Buschsavannen und über Sanddünen außerdem kann man Löwen, Giraffen, Oryx und anderes Großwild beobachten. „Wilderness Trails“-Fahrten müssen im Voraus gebucht werden und dürfen aus nicht weniger als 2 Fahrzeugen bestehen. Die Botswana Reservation Office schickt pro Tag nur eine Gruppe auf den Trail. Um sicher an einer solchen spektakulären Afrika-Safari teilnehmen zu können, buchen Sie eine unserer Botswana-Gruppenreise möglichst 6 Monate im Voraus. Unsere Reisespezialisten beraten Sie sehr gerne. Die Infrastruktur ist auf der südafrikanischen Seite deutlich besser. Es stehen drei Restcamps zur Verfügung sowie weitere Campsites. Im botswanischen Teil gibt es mehere einfache Camping-Einrichtungen. Besucher sollten stets ausreichend Benzin, Wasser und Lebensmittel mit sich führen, außerdem ist es ratsam eine GPS System bei Fahrten im Park zu nutzen.

Ihre Traumreise beginnt hier