Vietnam: 10 Highlights für deine nächste Reise ins Land des Drachen

Von Ha Long Bay über Hoi An bis hin zur Mekong Delta – Vietnam ist ein Land voller Sehenswürdigkeiten und Abenteuer. Damit du bei der Planung deiner Reise nicht den Überblick verlierst, haben wir hier die 10 besten Tipps für dich zusammengestellt, damit du das Beste aus deinem Urlaub machen kannst und vorbereitet in das Abenteuer Vietnams startest!

1. Hoi An - die Stadt der Seide und Laternen

Schlendere durch die Altstadt von Hoi An Die Altstadt von Hoi An ist ein wahres Paradies für Shopaholics. Hier findest du zahlreiche Geschäfte und Boutiquen, in denen du traditionelle vietnamesische Souvenirs kaufen kannst. Halte auch unbedingt Ausschau nach den bunten Laternen in den kleinen Gassen – sie sind ein echtes Highlight der Stadt!

Besuche die Hoi An Nachtmärkte Der Hoi An Nachtmarkt ist ein Muss für jeden, der nach Vietnam kommt. Hier findest du alles, was das Herz begehrt – von Kleidung über Schmuck bis hin zu Lebensmitteln. Probiere unbedingt die typischen vietnamesischen Gerichte wie Pho oder Banh Mi.

Mach eine Bootsfahrt auf dem Thu Bon Fluss Eine Bootsfahrt auf dem Thu Bon Fluss ist die perfekte Möglichkeit, um die Landschaft rund um Hoi An zu genießen. Entspanne dich und lass dich von der ruhigen Fahrt durch die grünen Wälder beruhigen.

Besuche das Museum of Trade Ceramics Das Museum of Trade Ceramics ist ein interessantes Museum, das sich mit der Keramikindustrie in Hoi An beschäftigt. Hier erfährst du alles über die Geschichte der Stadt und ihre Bedeutung als Handelszentrum.

Mach eine Fahrradtour zum Cua Dai Beach Der Cua Dai Beach ist nur etwa 4 Kilometer vom Zentrum von Hoi An entfernt und daher perfekt für eine ausgedehnte Fahrradtour. Genieße den herrlichen Sandstrand und die atemberaubende Aussicht auf das Meer.

Entdecke die My Son Sanctuary Ruinen Die My Son Sanctuary Ruinen sind ein UNESCO-Weltkulturerbe und befinden sich in etwa 70 Kilometern Entfernung von Hoi An. Sie gehören zu den bedeutendsten historischen Stätten Vietnams und sollten auf jeden Fall besichtigt werden.

Fahre mit dem Roller durch das Thu Bon Delta Das Thu Bon Delta ist ein wunderschönes Gebiet in Vietnam, das man am besten mit dem Roller erkunden kann. Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Tempel, Pagoden und Brücken, die du unbedingt besichtigen solltest.

2. Phu Quoc Nationalpark - einzigartiges Naturerlebnis

Der Phu Quoc Nationalpark ist mit seinen vielfältigen Landschaften und dem reichen Tierleben ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber. Der Park umfasst eine Fläche von über 31.000 Hektar und ist damit der größte Nationalpark in Vietnam. In dem Park findet man dichten Dschungel, karge Felslandschaften, Mangrovenwälder sowie weiße und auch schwarze Sandstrände. Im Phu Quoc Nationalpark leben über 60 verschiedene Säugetierarten, darunter auch Affen, Wildschweine und Mungos. Zudem beherbergt der Park mehr als 100 Vogelarten. Ein Besuch des Parks bietet sich besonders an, wenn man die vielfältige Natur Vietnams kennenlernen möchte. Die beste Reisezeit für den Park ist von März bis August, wenn die Vegetation am dichtesten ist und die Tiere am aktivsten sind. Der Eintritt kostet ca. 3 USD pro Person. Der Park bietet eine Vielzahl an Aktivitäten für Touristen, darunter Wandern, Radfahren, Klettern, Rappelling, Vogelbeobachtung und Bootstouren.

Eine der Hauptattraktionen des Parks ist der Ho Chi Minh Trail. Der Ho Chi Minh Trail ist ein berühmter Wanderweg, der durch den Park führt. Der Weg ist etwa 12 Kilometer lang und führt vorbei an einigen der schönsten Aussichtspunkte des Parkes. Auf dem Weg kann man auch einige der seltenen Tiere des Parks beobachten. Wenn du dich für die Natur und die Tierwelt interessierst, ist ein Besuch des Phu Quoc Nationalparks genau das Richtige.

3. Ha Long Bay - Meereslandschaft mit atemberaubende Kalksteinfelsen

Eine der beliebtesten Attraktionen in Vietnam ist die Ha Long Bay. Diese spektakuläre Bucht ist berühmt für ihre atemberaubenden Kalksteinfelsen und Inseln. Eine Bootsfahrt durch die Bucht ist ein unvergessliches Erlebnis und ein Muss für jeden, der nach Vietnam reist.

Es gibt zahlreiche Bootsgesellschaften, die Touren durch die Ha Long Bay anbieten. Die meisten Touren umfassen einen Tag oder sogar mehrere Tage und beinhalten Übernachtungen in den Höhlen auf den Inseln. Wenn du nur einen Tag Zeit hast, dann buche am besten eine Tour, die früh morgens startet und dich spätabends zurückbringt. So hast du den ganzen Tag über Zeit, die Ha Long Bay zu erkunden.

Wenn du mehr Zeit hast und die Ha Long Bay über Nacht erkunden möchtest, kannst du auch eine Übernachtungstour buchen. Auf diesen Touren übernachtet man in den Höhlen auf den Inseln und können die Ha Long Bay bei Nacht bewundern. Dies ist eine besonders schöne Erfahrung, da du die Bucht in all ihrer Pracht sehen können.

Wenn du dich für eine Bootsfahrt durch die Ha Long Bay entscheidest, dann solltest du auf jeden Fall einen Stop an der Sung Sot Grotte machen. Diese beeindruckende Höhle ist voller Stalagmiten und Stalaktiten und bietet einen atemberaubenden Anblick. Auch die Ti Top Island ist einen Besuch wert. Von der Spitze der kleinen Insel kann man einen herrlichen Ausblick auf die Ha Long Bay genießen und es ist ein idealer Ort für ein Picknick oder eine Erholungspause vom Sightseeing.

4. Hanoi - die politische Hauptstadt

Wenn man an Vietnam denkt, hat man meist sofort das Bild von Hanoi im Kopf. Die Hauptstadt des Landes ist eine Mischung aus Tradition und Moderne und bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, die man bei seiner Reise nicht verpassen sollte. Die beste Art, um die Stadt kennenzulernen, ist eine Fahrt mit dem Rikscha durch die engen Straßen. So kann man die Atmosphäre der Stadt am besten aufsaugen und gleichzeitig die Augen offen halten für die interessantesten Sehenswürdigkeiten.

Eine der Sehenswürdigkeiten ist das Ho Chi Minh Mausoleum, in der du den berühmten vietnamesischen Staatsgründer Ho Chi Minh sehen kannst. Jeden Morgen findet hier eine Zeremonie statt, bei der die Wachablösung des Guard of Honour erfolgt. Die Besichtigung des Mausoleums ist kostenlos, allerdings muss man sich im Voraus anmelden.

Auch ein Besuch des Tempels der Literatur oder des Hoan Kiem Sees solltest du bei deiner Reise nach Hanoi nicht verpassen. Ein weiteres Highlight - und eher in Geheimtipp - ist das “Bia hoi”, das man vor allem im Norden Vietnams und in vielen Bars und Restaurants Hanois finden kann. “Bia hoi” ist ein Bier, das täglich frisch gebraut wird und daher besonders erfrischend ist.

Eines der Highlights von Hanoi ist es, den Zug durch die engen Straßen der Stadt fahren zu sehen. Man muss aufpassen und sich dicht an die Mauern der Häuser stellen, um dieses besondere Erlebnis zu beobachten.

Außerdem solltest du den Dong Xuan Markt nicht verpassen. Er ist der größte und bekannteste Markt in Hanoi. Hier findet man alles, vom frischen Obst und Gemüse über Kleidung bis hin zu Schuhen und Taschen. Der Markt ist ein perfekter Ort, um die vietnamesische Lebensart kennenzulernen und die Einheimischen bei ihrem täglichen Einkauf zu beobachten.

Eine Bootsfahrt auf dem Hoan Kiem See ist ebenfqalls empfehlenswert. Der Hoan Kiem See ist der zentrale See in Hanoi und einer der schönsten Orte der Stadt. Umgeben von grünen Bäumen bietet der See eine willkommene Abkühlung an heißen Tagen. Auf dem See kann man Bootsfahrten unternehmen oder einfach nur am Ufer entlangspazieren und die Atmosphäre genießen.

Für alle Kulturinteressierte ist das Nationalmuseum für vietnamesische Geschichte ein Muss. Es ist eines der interessantesten Museen in Hanoi und dokumentiert die wechselvolle Geschichte Vietnams von den Anfängen bis in die Gegenwart. Die Ausstellungsstücke reichen von prähistorischen Artefakten über Keramik und Münzen bis hin zu Waffen und Uniformen.

5. Mekong Delta - einzigartige Naturlandschaft und kulturelle Vielfalt

Eines der schönsten Ziele im Mekong Delta ist das Cai Rang Floating Market, das größte Treibgutmarkt in Vietnam. Die Händler bieten alles Mögliche an, von Obst und Gemüse über Gewürze bis hin zu Blumen und Souvenirs. Das Marktgeschehen spielt sich auf den Flüssen ab und es ist ein einzigartiges Erlebnis, dieses farbenfrohe Treiben zu beobachten.

Ein weiteres Highlight im Mekong Delta ist die Insel Phu Quoc mit ihren traumhaften Stränden und der idyllischen Natur. Die Insel ist ein beliebtes Ziel für Touristen und es gibt eine ganze Reihe von Hotels und Resorts, in denen man übernachten kann. Auch die Unterkünfte auf der Insel sind meist sehr günstig und es lohnt sich, hier ein paar Tage zu verbringen.

Wer sich für die Kultur Vietnams interessiert, sollte unbedingt einen Besuch im Chau Doc Museum in Betracht ziehen. Das Museum beherbergt eine umfangreiche Sammlung von historischen Dokumenten und Artefakten, die Einblicke in die Geschichte des Landes geben. Außerdem lohnt es sich, den Cao Dai Holy See Temple in Long Hoa zu besichtigen. Dieser Tempel ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Region und bietet atemberaubende Architektur sowie interessante religiöse Kunstwerke.

6. Hue – die sagenumwobene Kaiserstadt

Hue ist eine Stadt in Zentralvietnam und die ehemalige Kaiserstadt des vormaligen Königreichs Dai Viet. Die Stadt liegt an der Mündung des Flusses Perfume, unweit der Landspitze Lang Co und etwa 500 Kilometer südlich von Hanoi, der Hauptstadt Vietnams. In Hue befinden sich zahlreiche sehenswerte Bauwerke, wie die Zitadelle, die Kaisergräber oder die Thien Mu Pagode. Ebenso lohnenswert ist eine Fahrt mit dem Sampan, einem traditionellen Holzboot, entlang des Flusses.

Die ehemalige Kaiserstadt ist nicht nur bekannt für ihre wunderschönen Tempelanlagen und Pagoden, sondern auch für ihren lebhaften Marktplatz und die hervorragende Küche. Hier kannst du dich auf exotische Gerichte und atemberaubende Landschaften freuen. Wenn du also auf der Suche nach einem spannenden Reiseziel bist, dann solltest du Hue unbedingt auf deine Liste setzen!

7. Ho Chi Minh Stadt - die pulsierende Wirtschaftsmetropole

Wenn du nach Vietnam reist, dann musst du unbedingt auch Ho Chi Minh Stadt (früher Saigon) besuchen. Die Stadt ist voller Energie und hat einfach alles, was man sich von einer asiatischen Großstadt nur wünschen kann: gute Restaurants, coole Bars, interessante Sehenswürdigkeiten und jede Menge Shoppingmöglichkeiten. Die Stadt liegt im Süden des Landes und bietet unglaublich viel Kultur sowie köstliche Gerichte.

Wenn du dich für die Geschichte Vietnams interessierst, dann solltest du den Reunification Palace, den frühere Präsidentenpalast der Südvietnamesischen Regierung besuchen. Heute ist es ein Museum, das an die Geschichte des Vietnamkrieges erinnert. Besuche das War Remnants Museum, das dich mit seinen Ausstellungen über den Vietnamkrieg informiert und berührt. Das Cu Chi Tunnelsystem hat ebenfalls viel Kultur und Geschichte des Landes zu bieten.

Tauche bei einem Bummel über den Ben Thanh Markt in die quirlige Atmosphäre der Stadt und kaufe Souvenirs für deine Lieben daheim. Oder probiere die köstlichen Speisen von einem der vielen Streetfood-Stände und lass dich von den exotischen Aromen verführen.

Wenn du einmal die Stadt aus einer anderen Perspektive sehen möchtest, solltest du dich für eine Bootsfahrt auf dem Saigon River entscheiden. Hier kannst du die atemberaubende Skyline der Stadt bewundern und dich von ihrer Schönheit verzaubern lassen.

Und wenn du dich einfach nur entspannen möchtest, dann kannst du am Strand von Mui Ne oder Vung Tau die Seele baumeln lassen oder eine Bootsfahrt zur kleinen Insel Con Dao Island unternehmen.

 

8. Dalat - die romantische Stadt im Hochland

Dalat ist ein wunderschöner Ort in Vietnam und sehr beliebt bei Touristen. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 1500 m und ist daher auch bekannt als "Stadt des ewigen Frühlings". Sie ist ideal für Naturliebhaber, da die Stadt viele schöne Ausblicke und Wanderwege durch die atemberaubende Umgebung bietet. Eines der beliebtesten Ausflugsziele in Dalats Natur ist der Datanla Wasserfall. Der Wasserfall ist 30 m hoch, von wo aus man einen herrlichen Ausblick über die umgebende Landschaft hat. Ein weiterer wunderschöner Wasserfall ist der Prenn Wasserfall. Dieser liegt ca. 10 km außerhalb der Stadt und ist besonders beliebt bei Abenteuerlustigen, da man hier abseilen kann.

Ein Highlight in Dalat ist auch der Xuan Huong Lake. Der See liegt mitten in der Stadt und bietet einen wunderschönen Ausblick über die umliegende Landschaft. Im See kann man auch Boot fahren oder schwimmen gehen. Eine weitere Attraktion in Dalat ist die Tuyen Lam Lake mit dem angrenzenden Botanischen Garten. Der See ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Naturliebhaber und bietet einen atemberaubenden Ausblick über die umliegende Landschaft. Zu guter Letzt sollte bei einem Besuch in Dalat auch das Lang Biang Plateau nicht fehlen! Das Plateau liegt ca. 20 km außerhalb der Stadt und bietet beeindruckende Ausblicke über die Landschaft sowie verschiedene Wander- und Radwege durch die herrliche Natur.

Für Kunst- und Kulturliebhaber ist das Museum of Fine Arts Dalat ein absolutes Muss! In dem Museum werden Werke vietnamesischer sowie internationaler Künstler ausgestellt. Auch das Linh Phuoc Pagoda sollte bei einem Besuch in Dalat nicht fehlen. Das Pagoda ist eines der beeindruckendsten Bauwerke der Stadt und besteht aus mehr als 12000 Glasmosaiksteinen.

Auch der Night Market Dalat sollte bei einem Besuch in der Stadt nicht fehlen! Hier findet man alles von frischem Obst und Gemüse über Kleidung bis hin zu Souvenirs.

9. Sapa – idyllische Berglandschaft mit Reisterrassen

Wenn du auf deiner Reise durch Vietnam auch die atemberaubende Naturlandschaft und die ursprünglichen Dörfer im Norden kennenlernen möchtest, dann solltest du unbedingt einen Besuch in Sapa einplanen. Sapa ist eine kleine Stadt im Norden Vietnams, die berühmt ist für ihre schönen Reisfelder. Die kleinen Dörfer liegen idyllisch zwischen den terrassierten Reisfeldern und bieten dir eine perfekte Möglichkeit, abseits der Touristenhochburgen vom Alltagsstress zu entspannen und die Einheimischen kennenzulernen.

Die Reisfelder in Sapa sind einzigartig, weil sie terrassenförmig angelegt sind. Diese Methode der Reisanbau ermöglicht es den Bauern, mehr Reis auf kleinerer Fläche anzubauen.

Die Terrassen werden von Steinmauern und Bäumen gesäumt, was dem Landschaftsbild einen besonderen Charme verleiht. Wenn du die Reisfelder in Sapa besuchst, wirst du begeistert sein von der Schönheit der Landschaft.

Wenn du Glück hast, kannst du hier sogar Reisanbau und -ernte hautnah miterleben und erfährst so mehr über die wichtigste Nahrungsmittelquelle der Vietnamesen. Das Klima in Sapa ist übrigens angenehm mild und daher ideal für einen Ausflug von Hanoi aus – gerade im Sommer, wenn es in der Hauptstadt sehr heiß wird.

10. Fan Si Pan - Vietnams höchster Berg

Die Fan Si Pan ist mit 3.143 m der höchste Berg Vietnams und liegt im Norden des Landes in der Hoang Lien Son Gebirgskette. Der Name bedeutet so viel wie "Gipfel des himmlischen Königs". Die Fan Si Pan ist ein beliebtes Ziel für Bergsteiger aus aller Welt, denn sie bietet eine atemberaubende Aussicht auf die umliegende Landschaft. Außerdem kann man hier einige seltene Tiere beobachten, darunter den weißen Tiger.

Die beste Zeit für eine Tour auf den Fan-Si-Pfanne ist von März bis Mai oder von September bis November, da in diesen Monaten das Wetter am besten ist. Es gibt verschiedene Routen auf den Gipfel, doch am beliebtesten ist die Route über die Nordostseite des Berges, da sie die schönsten Aussichten bietet. Die Tour ist anstrengend, aber es lohnt sich! Du kannst entweder einen Tag oder mehrere Tage auf dem Gipfel verbringen und in einer der beiden Hütten übernachten. Auch wenn du kein Kletter-Profi bist, kannst du die Tour machen, da es verschiedene Routen gibt.

Atemberaubende Kultur- & Naturerlebnisse auf Ihrer Vietnamreise!

Kommen Sie mit auf eine Reise nach Vietnam. Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

BEST OF – Die Highlights des Nordens und Südens und ein Traumstrand zu guter Letzt

Vietnam

BEST OF – Die Highlights des Nordens und Südens und ein Traumstrand zu guter Letzt

Natur- und Erlebnisreise

14 Tage ab 1.800,00€

Reisedetails hier

BEST OF – Die Highlights des Landes

Vietnam

BEST OF – Die Highlights des Landes

Natur- und Erlebnisreise

15 Tage ab 1.999,00€

Reisedetails hier

BEST OF – Reise zu den Höhepunkten inklusive der Bergdörfer in Sapa

Vietnam

BEST OF – Reise zu den Höhepunkten inklusive der Bergdörfer in Sapa

Natur- und Erlebnisreise

15 Tage ab 2.399,00€

Reisedetails hier

Ihre Traumreise beginnt hier