Monkey Forest Ubud – Affenwald auf Bali – Reiseführer und Fotos

Monkey Forest

Monkey Forest

Monkey Forest

  Der Monkey Forest (auch Affenwald) liegt in Ubud ca. 25km von Balis Hauptstadt Denpasar entfernt. Der Regenwald ist zugleich ein heiliger Ort auf Bali und spiegelt die Verbundenheit der Menschen mit der Natur wider – Einige der rund 115 verschiedenen Baumarten gelten als heilig und werden häufig für spirituelle und religiöse Anlässe genutzt. Beispielsweise wird eine bestimmte Holzart für die Erstellung von Schreinen genutzt, Blätter eines anderen Baumes werden für Bestattungen verwendet. Im Wald findet man zahlreiche Steinskulpturen, eine große direkt am Eingang zum Wald, aber auch in vielen versteckten Ecken, die häufig von Touristen übersehen werden findet man beeindruckende vermooste Statuen, die Buddha, Affen oder etwas anderes darstellen. Durch den Wald führen ausgebaute Hauptwege, aber auch viele kleine Abzweigungen gehen links und rechts ab und führen in kaum besuchte Abschnitte des Waldes. Auf Bali Rundreisen ist der Monley Forest für sehr viele Besucher ein beliebter Zwischenstopp, denn die eigentliche Attraktion des Waldes sind die Affen, die kleinen Makkaken, die im Wald leben. Manchmal hört man einen Affenschrei und dann setzt sich die ganze Affenbande in Bewegung und rennt in eine Richtung, ein sehr beeindruckendes Erlebnis. Der Wald ist eine touristische Attraktion und der Eintritt kostet umgerechnet ca. EUR 0,75 und zusätzlich werden am Eingang erfolgreich Bananen zum Füttern für die Affen verkauft. Eine nette Idee, leider keine besonders Gute. Die Tiere haben sich an die Menschen gewöhnt und auch daran, dass sie von Ihnen Nahrung bekommen, deshalb sieht man direkt am Eingang so viele Makkaken auf den Mauern sitzen. Die Affen werden aufdringlicher und immer wieder passiert es, dass sie sich auch aggressiv verhalten und den Touristen Sonnenbrillen oder andere Gegenstände wegnehmen. Um dieses Verhalten nicht weiter zu fördern sollte man darauf verzichten die Affen mit den angebotenen Lebensmitteln zu füttern. Zum Wald gehört auch ein großer Tempelkomplex, weswegen man auch viele Balinesen im Wald sieht. Ein Besuch im Monkey Forest ist aus verschiedenen Gründen interessant, denn der Wald bietet auch ohne die Affen eine sehr schöne Kulisse, außerdem gibt es dort etliche andere Sehenswürdigkeiten wie den Tempel, die verschiedensten Steinskulpturen und natürlich die Affen, die man überall spielen, rennen oder rumliegen sieht.

Ihre Traumreise beginnt hier