Lake Mburo Nationalpark-Safaris

Lake Mburo Nationalpark

Lake Mburo Nationalpark

Im Südwesten Ugandas liegt der 260 km² große Lake Mburo Nationalpark. Gegründet wurde der Nationalpark 1982. Seine Vegetation setzt sich aus Grasland, Sümpfen, mehreren kleinen Seen und Akazien Wäldern zusammen. Seinen Namen erhielt er durch den in der Parkmitte liegenden gleichnamigen Lake Mburo, der mit Booten befahren werden kann.  

Fußsafaris im Lake Mburo Nationalpark

Aufgrund seiner nur geringen Größe eignet sich der Lake Mburo Nationalpark besonders für Fußsafaris auf denen man Zebras, Impalas und Büffelherden beobachten kann. In den vielen Seen des Parks haben Krokodile und Flusspferde ihr zu Hause gefunden.  

Aktivitäten im Nationalpark

Besonders einzigartig sind die im Lake Mburo Nationalpark stattfindenden Reitsafaris. So hat man die Möglichkeit ohne Motorenlärm eines Jeeps die Tierwelt des Parks auf einer Uganda Reise zu beobachten. Während einer Bootsfahrt über den Lake Mburo können Eisvögel und Reiher, nur zwei der rund 300 verschiedenen Vogelarten beobachtet werden. Aber auch Flusspferde und andere Tiere die zum Trinken an das Ufer des Lake Mburo kommen kann man vom Boot aus erspähen.

 Nachtpirschfahrten

Auf einer Nachtpirschfahrt können sie die nachtaktiven Wildbewohner des Parks beobachten. Hier bekommen Sie dann auch die Chance einen der so selten gewordenen Leoparden zu sehen. Die Variationen der Unterbringungsmöglichkeiten ist groß und reicht von einfachen Hütten und Campingplätzen bis zu Luxus Zeltcamps.  

Video Lake Mburo Nationalpark

Ihre Traumreise beginnt hier