Hang Son Doong Höhle

Vorfreude ist die schönste Freude!

Ab sofort können Sie mit Natürlich-Reisen Ihre Traumreise 2021 planen und buchen! Umbuchungsmöglichkeiten bis 2 Monate vor Abreise garantiert. Reise bis Ende 2021 zu Preisen von 2020.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Hang Son Doong Höhle

Son Doong Höhle

Die Son Doong Höhle in Son Trach, in der Gegend um Bo Trach, Vietnam (auf vietnamesisch:Hang Son Doong) ist die größte Höhle der Welt. Gefunden wurde Sie von einem Einheimischen namens Ho Khanh im Jahr 1991 und wurde erst im Jahr 2009 von BritischenHöhlenkletterern, geführt von Howard Limbert, wieder entdeckt. Der Name „Son Doong“ Höhle bedeutet zu deutsch „Bergfluss-Höhle“. Die Höhle entstand etwa vor 2-5 Millionen Jahren durch die durch das Flusswasser zerstörten Kalksteines, der unterhalb des Berges weich und anfällig war. Die Oberfläche der Kalksteinformation brach zusammen und erzeugte dadurch riesige Höhlenöffnungen in der Oberfläche. Die Höhle hat eine Gesamtfläche von 200 Meter , eine Höhe von 150 Meter und ist ungefähr 9 Kilometer lang, mit Höhlen, die groß genug sind komplette Straßenzüge unterzubringen und doppelt so groß wie die „Deer Cave“ in Malaysia ( derzeitig als die größte der Welt anerkannte Höhle mit 90 Metern Gesamtfläche, 100 Metern Höhe und 2 Kilometer lang.). Mittlerweile gilt die Höhle als wichtiger Höhepunkt vieler Vietnam-Rundreisen.

„Vietnams Mauer“

Die Son Doong Höhle wurde von der BCRA (British Cave Research Association) als die größte Höhle eingestuft und von dem Britischen TV-Nachrichtensender BBC als Schönste der Erde auserkoren. Sie besteht aus einem Netzwerk von ca. 150 Höhlengängen, die meisten davon sind noch bisher unerforscht. Während der ersten Expedition, erforschte das Höhlenteam 4,2 km der Son Doong Höhle, bis eine 60 Meter hohe Mauer bestehend aus schlammigen Kalkspat das Team stoppte. Das Team gab der Mauer den Namen „Große Mauer Vietnams“. Oberhalb der Stelle machten Sie eine Öffnung aus und Lichtspalten., was auf der anderen Seite liegt, konnten Sie jedoch nur erahnen.Als sie ein Jahr später zurück kehrten, bestehend aus sieben knallharte Höhlenkletterer sowie ein paar Wissenschaftler, um die Mauer zu bezwingen, maßen sie den Durchgang und schafften es die Mauer zu durchdringen und bis zum Ende der Höhle vorzudringen. Erst Seit Februar 2013 dürfen Touristen in die gigantische Höhle  Zentralvietnam. Unter anderem gibt es die Möglichkeit einen 5 Nächte unter Tage dauernden Trip zu erleben. Rund 300 Meter unter der Erde Vietnams liegt der verborgene Strand mit feinsten Sandkörnchen.

Garden of Edam

Auf diesem Vietnam-Reise gerät man garantiert an seine Grenzen. Zähneputzen am Abgrund zum Beispiel. Neben den vielen Stränden hat die Höhle ihren eigenen unterirdischen Dschungel und besitzt ein eigens Wolkensystem. Unter dem Durchbruch der Höhle wuchs vor Millionen von Jahren dank einer ungewöhnlichen Mischung aus hoher Luftfeuchtigkeit, Licht von oben und Dunbkelheit von unten sowie einer riesigen Menge an Fledermaus-Exkremente ein Dschungel. Da die Decke in der Höhle gleich an zwei Stellen einbrach, entstanden somit auch 2 Dschungel. Affen, Flughunde und Tausendfüßler tummeln sich hier. Der Ort wurde deshalb in Anlehnung an das biblische Paradies „Garden of Edam“ getauft.

Reisezeit & Anreise

Beste Reisezeit für einen Son Doong Höhlen Besuch

  Insgesamt 224 Touristen- Lizenzen gibt die Provinzeregierung für das Jahr 2014 aus. Aufgrund der Regenzeit in Vietnam beschränkt sich die Reisezeit von Anfang Februar bis Ende August.  

Wie man die Höhle erreicht

Nur über Umwege erreicht man die faszinierende Höhle. Wer eine Vietnam-Individualreise gebucht hat, muss mit einer schweren Anfahrt rechnen. Über Karstfelsen und durch den Urwald des Nationalparkes erreicht man den Eingang zur Hang Son Doong. Der Weg führt vorerst durch eine weitere Höhle, der Hang En. Bei den geführten Touren werden die Touristen von Trägern für das Reisegepäck und die Lebensmittel sowie der Zelte begleitet. Und auch Köche für das leibliche Wohl sind dabei. Übernachtet wird in Camps zum Beispiel am Abgrund des in der Höhle liegenden Flusses. Auf den Tagestouren werden die beiden Dschungel durchkämmt bis hin zur „Vietnamesischen Mauer“ die in mitten eines grünblauen unterirdischen Sees liegt. Mit Paddelbooten geht es auf den See hinaus. Die 80 Meter Hohe Mauer besteht aus weichen Tropfstein und ist im größten Hohlraum der Höhle herangewachsen. 200 Meter hoch ist die Decke dort. Eine Besteigung der Mauer jedoch ist nur etwas für erfahrene Höhlenkletterer. Als Tourist kehrt man von dort aus zum Ausgangspunkt, dem Eingang der Höhle innerhalb von 2 Tagen zurück.  

Anreise

Mit dem Flugzeug bis nach Ho-Chi-Minh-Stadt oder Hanoi.  Mit Vietnam Airlines geht es weiter nach Dong Hoi wovon es dann nur noch eine Stunde mit dem Auto bis zum Nationalpark ist.  

Welche Ausrüstung benötigt man?

Die Touranbieter stellen die Kletterausrüstung wie Helme, Seile, auf Wunsch auch Trekking-Bekleidung und Rucksäcke. Ebenfalls benötigt man keine eigene Camping-Ausrüstung. Zelte, Schlafsäcke und Isomatten können bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.

Planen& Buchen

Was ist beim Ticketverkauf & der Reservierung zu beachten

  Für dieses Jahr sind bereits alle Tickets verkauft. Für das nächste Jahr ist es ratsam langfristig zu planen und im Vorhinein zu reservieren da von der Regierung nur eine begrenzte Anzahl an Touristen-Lizenzen für den Besuch der Höhle vergeben werden. Eine 6-Tägige Tour kostet rund 2200 Euro/3000 $ pro Person.Bisher musste bei Buchungen ein 50 % Deposit hinterlegt werden und ca 3 Monate im Vorraus reserviert werden.  

Gibt es ein Mindestalter?

Kinder unter 16 Jahren dürfen aus Sicherheitsgründen, aufgrund der geplanten Trekking-Geschwindigkeit und der Gruppendynamik an der Vietnam-Gruppenreise nicht teilnehmen. Allerdings besteht die Möglichkeit bei einer privaten Tour Kinder zwischen 12 und 16 Jahren mitzubringen. Die Preise werden entsprechend angepasst. Kinder unter 12 Jahren dürfen ohne Ausnahmen nicht an den Touren teilnehmen.  

Reiseversicherung und Risko

Ein Reisversicherungspaket welches eine Medizinische Versorgung, Naturkatastrophen, persönliche  Unfälle, geführte Höhlen-Touren sowie ärztlichen Krankentransport beinhaltet muss abgeschlossen werden.  

Gesundheitszustand

Der Teilnehmer muss sich in einem hervorragenden Gesundheitszustand befinden . Das Bekanntgeben von bestehenden Krankheiten und gesundheitlichen Risiken ist vorab anzumelden. Vor Abflug sollte ein Arzt konsultiert werden. Sollte einer der Teilnehmer aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen die Tour abbrechen müssen und zurück gebracht werden, wird dies auf eigene Kosten des Teilnehmers geschehen.

Ihre Traumreise beginnt hier