Insel Fogo – Rundreisen – Gruppenreisen – Individualreisen

Fogo

Insel Fogo

Ein Badeurlaub an weißen Sandstränden, mit tiefblauem Meer im Hintergrund und wiegenden Palmen, ist der Traumurlaub, den sich viele Menschen wünschen. Auf der kapverdischen Insel „Fogo“ kann der Traum endlich Wirklichkeit werden, auch wenn nur an wenigen Stellen das Baden im blauen Meer möglich ist. Nur den ganzen Tag faul am Strand liegen ist vielleicht die ersten Tage interessant, doch dann möchten die meisten Menschen ihr Reiseziel näher kennenlernen. Sicher lohnt sich der Abstecher zum Porto do Vale de Cavaleiros. Der Hafen ist nicht weit von Sao Filipe, der Inselhauptstadt entfernt. Hier kann man die ankommenden weißen Jachten bestaunen, die auf der Insel anlegen. Wer will, kann hier auch bezahlte Bootstouren buchen, um das herrliche Meer zu genießen. Und zum wandern auf den Kapverden natürlich der Pico de Fogo! Der fehlende Massentourismus spiegelt sich auch in den Unterkunftsangebot der Insel wider. Als Tourist kann man sich in diesem Fall über eine familiäre Atmosphäre freuen, denn auf ganz Fogo sind nur kleine Hotels und Pensionen zu finden. Hier finden Sie unsere Individualreisen auf den Kapverdischen Inseln

Kaffee und Wein

Die Kaffeekenner unter den Touristen werden es sich bei einem Urlaub auf Fogo sicher nicht nehmen lassen, die Kaffeeplantagen von Fogo zu erkunden. Auf der Insel herrschen besondere geologische-klimatische Gegebenheiten, die das Entstehen eines außergewöhnlichen Kaffees ermöglichen. Doch auf Fogo wird nicht nur Kaffee angebaut, als Tourist kann man durch meterlange Haine wandern, wo Maniok, Bohnen oder Papaya angebaut werden. Natürlich kommt bei einem Kapverden-Urlaub auf Fogo auch die Geschichte nicht zu kurz, da es hier viele antike Stadtteile zu erkunden gilt, wie z. B. die Stadt Sao Filipe. Wer Fogo besucht, sollte sich das Dorf im Hauptkrater Cha das Caldeiras ansehen. Hier wird hauptsächlich Weinanbau betrieben, für Touristen die ideale Gelegenheit für eine Weinprobe. Das Dorf bietet des weiteren auch die letzte Übernachtungsmöglichkeit, bevor man den Pico do Fogo besteigt. Interessiert man sich für Baukunst, wird einem der Ortsteil Bangaeira faszinieren. In diesem Ortsteil haben alle Gebäude eine Besonderheit, und zwar wurden sie aus schwarzem Lavagestein gebaut. Natürlich wurden auch für den Bau der Hauptstraße Lavablöcke verwendet. Abenteuer begeisterte Touristen werden sich natürlich die Besteigung des Pico do Fogo nicht nehmen lassen. Auch weniger sportliche Besucher Fogos dürfen das Abenteuer genießen, denn der Berg ist gut über die Straßen von Monte Largo und Salto erreichbar. Die Aussicht von dort oben ist fantastisch. Die bewaldeten Hänge nahe der Stadt Mosteiros laden zu ausgiebigen Wandertouren ein. Kein Wunder, denn hier lernt man ein Stückchen unberührte Natur kennen, wie auch der Fogo Nationalpark beweist. Auf Fogo gibt es nämlich keinen Massentourismus, da die Insel nicht direkt per Flugzeug erreicht werden kann. Wer seinen Urlaub auf Fogo verbringen möchte, muss erst über Santiago mit dem Flugzeug und anschließend per Boot oder kleinem Flugzeug weiter nach Fogo fliegen. Hier finden Sie unsere Gruppenreisen auf den Kapverden

Fogo Video

Ihre Traumreise beginnt hier