El Nido – Rundreisen – Gruppenreisen – Individualreisen

El Nido

El Nido - Badeurlaub Philippinen

El Nido auf der philippinischen Insel Palawans

  Im Norden von Palawan gelegen befindet sich El Nido – ein Traum von einem Urlaubsort. Noch gilt die malerische Stadt jedoch als Geheimtipp einer jeden Philippinen-Reise! Wer der spanischen Sprache mächtig ist, der weiß sofort, wie die kleine Stadt zu ihrem Namen kam. Es hängt mit den vielen Schwalbennestern zusammen, die sich überall in den Höhlen befinden. In diesen Nestern liegen die Eier, welche für die beliebte chinesische Suppe eingesammelt werden. Diese Suppe hat sich einen legendären Ruf erworben. Jeder Tourist sollte sie gekostet haben. Täglich gibt es Direktflüge zwischen El Nido und der Inselhauptstadt Manila. Zu sind zahlreiche Fähren im Einsatz. Die Landschaft ist an diesem Fleckchen Erde richtig wild-romantisch. Buchten mit glasklarem Wasser und weißen Sandstränden wechseln sich ab mit uralten Wäldern, interessanten Felsformationen. Die Unterwasserwelt ist ein Kapitel, mit welchem Bücher gefüllt werden können. Einfach atemberaubend schön! Die Bevölkerung ist freundlich. Es mangelt nie an Gastfreundschaft. Viele der ca. 360000 Einwohner verstehen die englische Sprache; manchmal wird auch deutsch und französisch gesprochen.  

Was prägt das Bild von El Nido? Gibt es hier Sehenswürdigkeiten?

  Da der Tourismus eine ständig wachsende Bedeutung erhalten hat, ist man seitens der Gastgeber bemüht, die gesamte Infrastruktur entsprechend zu gestalten. Dazu gehört auch, dass den Gästen der Zugang zu den Sehenswürdigkeiten der Philippinen  so gut wie möglich gemacht wird, die man während einer Philippinen-Gruppenreise mit uns bestaunen kann. Die Natur selbst ist eigentlich die bedeutendste Sehenswürdigkeit. Wer sich einen ortskundigen Führer als Begleiter aussucht, der findet überall in dieser aufregenden wilden Landschaft besonders schöne Ziele – Highlights für die Augen. Ganz besonders hervorzuheben ist das Naturschutzgebiet Managed Resource Area . Hier finden die Pflanzen und Tiere an Land und im Wasser einen geschützten Lebensraum. Länger als 900 Kilometer erstreckt sich dieses Naturschutzgebiet. Ganz besonders interessant ist zudem die Unterwasserwelt - hier kommen Taucher voll auf ihre Kosten.  

In welcher Form können in El Nido Aktivitäten gestaltet werden?

  In puncto Aktivität kommt es natürlich auf die Interessengebiete der jeweiligen Urlauber an. Wer die Seele baumeln lassen will und Entspannung sucht, der kann dies natürlich tun. Schöne Strände, wo der Tourist im weichen Sand träumen und im angenehm warmen und türkisfarbenen klaren Wasser baden kann, sind vorhanden und laden geradezu ein. Doch sollte eine solch weite Reise nach Asien nur diesem Zweck dienen? Das wäre schade, denn es gibt in diesem Naturparadies so viel zu sehen und zu erleben. Natürlich kann zwischen den Aktivitäten mal ein Tag Ruhe auch gut tun. Das schon erwähnte Naturschutzgebiet allein ist wunderbar. Auf einen absoluten Erlebnis-Höhepunkt sollte doch noch verwiesen werden. Ein Untergrundfluss namens Sabang schlängelt sich in einem Höhlenkomplex durch das Kalksteingebirge. Es ist für jeden Touristen ein unvergessliches Erlebnis, im Boot oder Kanu dort auf Entdeckungstour zu gehen. Da können Orgelpfeifen, sehr große Hallen mit einer Höhe von über 100 Metern, heimliche Grotten und die verschiedensten Felsformationen bewundert werden. Dieser Fluss, welcher den Touristen mit seinem Verlauf so sehr beeindruckt, mündet schließlich in das Chinesische Meer. Logisch, dass dieser faszinierende Nationalpark zum Weltnaturerbe erklärt wurde. In der urwüchsigen Dschungellandschaft kommen Outdoorfans, Trekkingfreunde und Abenteurer voll auf ihre Kosten. Wer die Philippinen so erkundet, der wird diese Eindrücke nie vergessen. Wie zuvor bereits erwähnt, finden auch Taucher hier ein Paradies vor. Ob die vielen Korallenriffe, oder die Vielfalt der Meeresbewohner – das Auge wird nie satt. Natürlich freuen sich aber auch Angler und Wanderfreunde über die vielfältigen Möglichkeiten zur Ausübung ihres Sports. Um das Land zu erkunden, können Bus, Motorrad, Moped, Van oder Jeep genutzt werden. Wer viel unternimmt, der wünscht sich dann auch etwas für Gaumen und Kehle. Die Küche in El Nido hält für jeden Geschmack etwas bereit. Wer Fleisch bevorzugt, muss sich hier allerdings mit Geflügelfleisch begnügen, denn nicht oft wird anderes Fleisch angeboten. Spanferkel gibt es manchmal - zählt als Delikatesse. Für Fischfanatiker sieht es sehr gut aus, denn es gibt überall die allerbesten Fischspeisen. Die Auswahl ist riesig. Besonders zu empfehlen sind der frisch gefangene Thuna und der delikate Räucherfisch TINAPA. Wer Thuma mit Ingwer, Kalamansi und ein wenig Sojasoße genießt, dem wird dieses Gericht mit Sicherheit alle Sinne rauben. Oder wie wäre es mit in Butter gebratenen Krabben, welche als Shrimps Rebosado angeboten werden? Einfach köstlich sagen die, die es probiert haben. Da vegetarisches Essen hier sehr beliebt ist, kommt man auch nicht um die Verkostung des Lato Beerentang, als Massarap angeboten, herum. Sehr schmackhaft!  

Welche Temperaturen herrschen? Was ist als günstigste Reisezeit ist zu empfehlen?

  Die Lufttemperaturen liegen im Schnitt zwischen 25 und 33 Grad Celsius. Die Wassertemperaturen liegen bei ca. 27 Grad Celsius. Die beste Reisezeit für die Philippinen  ist vom Oktober bis zum Mai. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 30 Grad Celsius: Es regnet in dieser Zeit selten. Die Monate Juli und August zählen zwar als feuchteste Monate; die Tropeninsel Palawan ist aber durch seine geografische Lage kaum davon betroffen. Buchen Sie jetzt Ihre Philippinen-Individualreise und sichern Sie sich Cashback für Ihre Urlaubskasse!

El Nido Video

Ihre Traumreise beginnt hier