Costa Rica Sehenswürdigkeiten ⋆ Nationalpark Monteverde

Costa Rica Sehenswürdigkeiten ⋆ Nationalpark Monteverde

Monteverde Nationalpark in Costa Rica

Ein Besuch des Nebelwaldreservat Monteverde in der Region Puntarenas Canton, im Nordwesten Costa Ricas zeigt eine unfassbar große Artenvielfalt und darf auf keiner Costa Rica Rundreise fehlen!  Über 2.500 Pflanzenarten, 100 Säugetier-, rund 400 Vogel- sowie 10.000 Insektenarten und eine bunte Vielfalt an Amphibien und Reptilien leben hier, darunter Agoutis, Faultiere, Brüll- und Totenkopfaffen, sowie die berühmten Rotaugenfrösche. Die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse, das spektakuläre Hängebrückensystem im Kronendach des Nebelwaldes und die einzigartige Landschaft des Naturparadieses bieten die beste Voraussetzung für unvergessliche Augenblicke! Das Klima ist typisch für einen Regenwald, Temperaturen um die 20°C und hohe Luftfeuchtigkeit formen den, für die Nationalpark bekannten Nebelschwaden. Die beste Reisezeit für die Bergregionen des Monteverde Reservats in Costa Rica liegt im November, jedoch eignet sich durch das recht beständige Klima jede Jahreszeit für einen Besuch. Ausflüge am frühen Morgen laden ein, der eindrucksvollen Geräuschkulisse des Nebelwaldparadieses zu lauschen und die, zu dieser Tageszeit besonders aktive Tierwelt zu beobachten - ein Erlebnis, das in Erinnerung bleiben wird! Für eine andere Perspektive sorgt eine Gondelfahrt durch die Baumwipfel des Waldes. Bewundern Sie von oben die dichte Vegetation aus Kletterpflanzen, Orchideen, Farnen und moosig bewachsenen Baumstämmen. Für wilde Höhepunkte sorgen eine anschließende Seilbahnfahrt, sowie die zahlreichen Begegnungen mit exotischen Tieren wie Opossums, Kolibris und Kapuzineräffchen. Vielleicht erspähen Sie ja sogar den bunten Göttervogel Quetzal. Die traditionelle Art Kaffee, Zucker, Kakao und vieles mehr anzubauen ist das Spezialgebiet der regionalen Farmen. Vorbei an kleinen Waldstücken, einem kleinen Tilapia-Teich und weiter entlang der Bananen-, Kochbananen-, Arracache-, Macadamia-, Orangen-, Zuckerrohr- und Kaffeeplantagen führen die Wege im Monteverdegebiet. Rundgänge durch Farmanlagen bieten Möglichkeiten mehr über den Prozess des Zuckerrohranbaus, die Naturgeschichte, sowie den Anbau und die Verarbeitung von Kaffee zu lernen. Nach der Theorie folgt dann die Praxis – köstlich duftender Kaffee, Schokolade und regionale Spezialitäten warten auf eine Verkostung!
Ihre Traumreise beginnt hier