Abrisskante

Naturwunder Galapagos: Welche Tiere machen diese Inseln so einzigartig?

Neben einer weltweit einzigartigen Naturkulisse und einigen der schönsten Badestränden Ecuadors warten die Galapagos Inseln mit einer faszinierenden Tierwelt auf Sie, die weltweit keinen Vergleich findet. Von schwarzen Echsen bis zu blaufüßigen Vögeln haben sich hier einige der schrägsten Vertreter der Tierwelt angesiedelt. Ob an Land, im Wasser oder in der Luft, lassen Sie sich überzeugen, warum die Galapagos Inseln bei Ihrer Ecuador Reise definitiv einen Besuch wert sind.

Vielfalt und Anpassungsfähigkeit der Tiere auf den Galapagos Inseln

Mit einer beeindruckenden Vielfalt an Tierarten prägen die Galapagos-Inseln das Bild der Tierwelt dieser Welt. Von majestätischen Schildkröten bis hin zu verspielten Robben und farbenfrohen Vögeln – hier findet sich eine Fülle an faszinierenden Lebewesen. Charles Darwin, der die Inseln einst besuchte, war von der Artenvielfalt der Tiere inspiriert. Doch nicht nur deshalb – aufgrund des einzigartigen und außergewöhnlichen Lebensraums der Galapagos Inseln haben die Tiere eine hohe Anpassungsfähigkeit an Ihre Umwelt entwickelt und sich zu absolut einzigartigen Vertretern der Tierwelt entwickelt. Landbewohner wie Echsen haben sich an das Meer angepasst, und so kann man sich auf kleine Mini-Dinosaurier im Wasser freuen. Tiere, die vorwiegend im Wasser unterwegs sind, wie die Robben, haben es sich über die Jahre mehr und mehr an Land gemütlich gemacht und chillen nun am liebsten mit den Touristen in der Sonne. 

Die Schildkröten der Galapagos Inseln

Die Schildkröte ist wohl eines der am meisten mit den Galapagos Inseln assoziierten Tieren. Dies vor allem, weil hier die hundert Jahre alten Riesenschildkröten leben. Doch nicht nur an Land tummeln sich verschiedene Schildkrötenarten, sondern auch unter Wasser.

Die Galapagos Riesenschildkröte

Die Galapagos Schildkröte trägt nicht umsonst den Namen der Riesenschildkröte. Sie kann bis zu 250 Kilogramm schwer werden und ist die größte lebende Schildkrötenart der Welt. Die Riesenschildkröte steht unter Naturschutz, da es aufgrund jahrelanger Wilderer nur noch wenige ihrer Art gibt. In Galapagos ist die Tierart gut aufgehoben und umsorgt und man kann sie im Nationalpark Galapagos bestaunen, welcher einer der schönsten Nationalparks der Welt ist.

Die Grüne Galapagos Meeresschildkröte

Die Grüne Galapagos Meeresschildkröte hat die Galapagos Inseln als ihren Nistplatz auserkoren. Die Art der grünen Meeresschildkröte gibt es durchaus auch weltweit, jedoch hat sich rund um die Galapagosinseln eine Sub Art entwickelt, die kleiner ist und einen dunkleren Panzer aufweist. Viele Strände der Inseln sind geschützt und dürfen nicht betreten werden, um den Meeresschildkröten beim Nisten zu helfen.

Die freundlichsten Robben und Seebären weltweit in Galapagos

Wenn Sie die Galapagos Inseln besuchen, werden Sie von den freundlichsten Robben der Welt begrüßt. Diese faszinierenden Meeres- und Landbewohner sind nicht nur neugierig, sondern auch verspielt und interagieren gerne mit Besuchern. Ihr freundliches Wesen und ihre spielerische Natur machen sie zu einem unvergesslichen Teil Ihres Abenteuers auf den Galapagos Inseln.

Galapagos Seelöwe (Robbe)

Der Galapagos Seelöwe, oder besser bekannt als Robbe, begrüßt Sie gleich direkt bei Ihrer Ankunft auf den Galapagos Inseln. Ob San Cristobal, Santa Cruz oder Isabella, die Inseln wurden von den verspielten Robben als Heimat auserkoren und sie haben keine Scheu den Menschen nahe zu kommen. Die Galapagosinseln sind wohl einer der wenigen Orte der Welt, wo Seelöwen so freundlich sind, was sie zum absoluten Highlight der Reise machen. Ob an Land oder an Wasser, Sie werden die verspielten grauen Löwen bestimmt schnell kennenlernen.

Der Galapagos Seebär

Der Galapagos Seebär ist dem Galapagos Seelöwen zu verwechseln ähnlich. Die Seebären sind jedoch kleiner und ähneln dem Kopf nach mehr, wie der Name schon sagt, einem Bären. Die Seebären sind des Weiteren etwas scheuer als die Seelöwen. Keine Sorge jedoch, die Chancen sind trotzdem groß, die Seebären auf den Galapagos Inseln zu sehen. Die Seebären halten sich jedoch mehr auf weniger bekannten Inseln auf wie Santiago, James-Bucht, Darwin-Bucht, Genovesa.

Die Welt der Echsen auf Galapagos

Eine der wohl faszinierendsten Spezies auf den Galapagos Inseln sind die Echsen, die sich ganz offen und selbstbewusst auf den Inseln tummeln. Viele der Echsen sind wohl die gechilltesten Exemplare, die Sie auf der Welt finden können, und so verweilen Sie ganz unbeeindruckt in Ihren Sonnenbädern, wenn man an Ihnen vorbeigeht. Des Weiteren haben sich einige der Echsen weiterentwickelt und mit dem Wasser angefreundet. Das absolute Highlight ist es, die Echsen im Meer schwimmen zu sehen. Ein Anblick, der an kleine schwimmende Dinosaurier erinnert.

Die Meerechse

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um einen der kühnen Vertreter der Echsenwelt, der sich in das Wasser gewagt hat. Die Meerechse ist ein Leguan, der meist schwarz oder dunkelbraun ist, es liebt sich in der Sonne zu wärmen und danach in die kühlen Tiefen des Pazifiks zu springen. Keine Angst vor etwas dem etwas strengen und dinosaurier-ähnlichen Aussehen der Meeresechsen! Die Tiere sind äußerst entspannt und friedfertig gegenüber Menschen.

Der Galapagos Landleguan

In den eher trockenen Gebieten der Galapagos Inseln findet sich ein weiterer einzigartiger Vertreter der Echsenwelt, der Galapagos Landleguan. Lassen Sie sich nicht von seinem wilden Aussehen abschrecken, denn auch er ist friedfertig und interessiert sich mehr für Kaktusblätter und Früchte als für Menschen. Beeindruckend ist seine Größe, denn der Leguan kann bis zu über einem Meter heranwachsen.

Gefiederte Freunde – die Vielfalt der Vogelarten auf Galapagos

Die Vogelwelt der Galapagos Inseln ist besonders beeindruckend, denn mit über 50 verschiedenen Vogelarten gibt es hier viele Spezien, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Dies lockt seit jeher Vogelliebhaber aus aller Welt an, um seltene Vögel auf der Liste abzuhaken, denn Galapagos ist einer DER Top-Spots für Birdwatching in Ecuador. Das absolute Highlight der ist jedoch der Vogel mit den blauen Füßen, der seit jeher alle Fotos und Werbemittel der Inseln ziert…

Der Blaufüßige Tölpel oder auch Blaufußtölpel

Der blaufüßige Tölpel ist DER absolute Hingucker auf Ihrer Galapagos Rundreise. Er ist nicht zu übersehen, denn wie der Name schon sagt, sind die Füße dieses Vogels blau und damit auf jeden Fall einzigartig. Dieses prachtvolle Fußwerk wird vor allem in der Paarungszeit zur Schau gestellt und so führen die männlichen Vögel einen Tanz auf, der ihre blauen Füße zur Schau stellt. Fantastisch oder?

Rotfußtölpel

Wenn Sie eher rot als blau bevorzugen, dann hält die Insel für Sie den Rotfußtölpel bereit. Lustig oder, wie farbenfroh die Natur sein kann? Der Rotfußtölpel sticht mit seinen rubinroten Füßen genauso hervor wie der blaufüßige Kollege, hält aber zusätzlich noch einen blauen Schnabel bereit, der die Blicke auf sich zieht. 

Der Galapagos Pinguin

Für viele Menschen ist es wohl eines der außergewöhnlichsten Dinge, einen Pinguin zu sehen, denn oft hat man ja nicht die Gelegenheit dazu. Auf den Galapagos Inseln hat man jedoch das Glück, diese wundervollen Kreaturen in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen. Der Galapagos Pinguin ist absolut entzückend, denn er ist der kleinste unter den Pinguinen. Er ist äußerst selten, denn sein Lebensraum beschränkt sich auf die Galapagos Inseln Isabela, Fernandina, Bartolomé und Floreana.

Der Galapagos Albatross

Last but not least möchten wir Ihnen gerne noch den Galapagos Albatros vorstellen, da er wohl einer der beeindruckendsten Vogelarten ist. Vogelbeobachter kommen aus aller Welt, um dieses wunderschöne Exemplar der Vogelwelt zu sehen. Der Vogel ist ebenfalls als Wellen-Albatros bekannt, da ein wellenförmiges Muster seine Flügel ziert. Er ist der größte Vogel der Insel und kann eine Flügelspanne von bis zu 2,5 Metern aufweisen. Der Galapagos Albatross ist nur auf der Insel Española zu sehen.

Die faszinierende Welt unter Wasser: Meeresbewohner der Galapagos Inseln

Eines ist sicher, die Galapagos Inseln sind nicht nur aufgrund ihrer aufregenden Flora und Fauna an Land, sondern auch der einzigartigen Unterwasserwelt wegen eines Besuchs wert. Die klaren Gewässer rund um die Inseln beherbergen eine atemberaubende Vielfalt an Lebensformen, darunter bunte Fische, majestätische Haie und anmutige Schildkröten, denen Sie beim Tauchen oder Schnorcheln begegnen können.

Tauchen mit Haien

So verrückt es auch klingen mag, die Galapagos Inseln sind ein hervorragender Ort um mit Haien auf Tauchgang zu gehen. Die Inseln sind dafür bekannt, einige Haiarten wie Walhaie, Tigerhaie, Weißspitzen-Haie, Hammerhaie und Riffhaie zu beheimaten. Ja, auch weiße Haie gibt es hier, aber keine Sorge, Hai-Attacken sind selten, da die Tiere aufgrund des gut balancierten Ökosystems wohl genährt sind und Menschen nicht zu ihrer bevorzugten Beute gehören. Sollten Sie die Haie immer schon einmal erkunden wollen, dann gibt es sichere, geführte Tauchtouren, auf denen Sie die Haie aus nächster Nähe sehen können.

Der Große Tümmler

Wo es Haie gibt, gibt es natürlich auch Delfine. Die bekannteste Delfinart, die sich um die Galapagos Inseln herumtreibt, ist der Große Tümmler. Der Große Tümmler kann im Meer rund um alle Galapagos Inseln gesichtet werden und ist stets eine erfreuliche Überraschung, wenn er sich bei den Tauchgängen oder Bootstouren blicken lässt, denn er ist freundlich, verspielt und natürlich ein absolutes Highlight auf jeder Tour.

Whale-Watching auf den Galapagos Inseln

Da die Galapagos Inseln, oder besser gesagt die Gewässer um die Inseln, weisen mehr als 20 Walarten auf, darunter Buckelwale, Pottwale und Blauwale – ein Whale Watching Paradies! Die Wale scheinen sich hier besonders wohl zu fühlen, da die Galapagos Inseln ein reiches Ökosystem aufweisen und viel Nahrung zu finden ist. 

Wann ist Whale Watching Season auf Galapagos und in Ecuador?

Sollten Sie daran interessiert sein, die Giganten der Ozeane, die Wale, zu sehen, dann sind die Galapagos Inseln, aber auch das Festland Ecuador der perfekte Ort dafür. Die beste Reisezeit für Whale Watching in Galapagos und in Ecuador ist von Juni bis Oktober. Zu dieser Zeit migrieren die meisten Wale und die Küste der Galapagos Inseln und Ecuadors ist voll auf das Whale-Watching Geschäft ausgerichtet. Lesen Sie hier gerne nach, wann die beste generelle Reisezeit für Ecuador und die Galapagos Inseln ist. 

Die beliebtesten Tier Beobachtungspunkte auf den Galapagos Inseln

So viele Tiere, aber wo kann man die denn am besten beobachten? Kurz gesagt, überall! Die Galapagos Inseln bieten einen einzigartigen Lebensraum, der Tierbegegnungen an jeder Ecke ermöglicht. Wenn Sie es ein bisschen genauer wissen möchten, dann gibt es hier 3 Top-Spots für Tierbeobachtungen:

Isabella

Die Insel Isabella ist eine der kleineren der Galapagos Inseln und überzeugt dadurch durch weniger touristischen Andrang und eine Tierwelt, die an vielen Ecken in ihrer natürlichsten Form beobachtet werden kann. Ein ganz besonders schöner Tier-Beobachtungspunkt auf der Insel ist „Los Tuneles” am Cabo Rosa im Süden der Insel. Hier haben die Vulkansteine verschiedene Brücken und Tunnel geformt, von wo aus man die Tierwelt sowohl an Land als auch im Wasser antreffen kann.

Santa Cruz

Von der kleinen zur größten Insel in Galapagos. Die Insel Santa Cruz ist wohl die bekannteste und auch touristischste Insel, aber das aus gutem Grund. Die Tierwelt ist hier so vielfältig wie sie aufregend ist und Santa Cruz bietet unendlich viele Spots, um die verschiedenen Tiere zu entdecken. Wir empfehlen hier den “Plaza Sur”, welcher auf den Islas Plazas östlich der Insel Santa Cruz gelegen ist. Der Tier-Spotplatz ist mit einem Bootsausflug einfach zu erreichen und bietet einen prächtigen Ausblick auf Land-, Wasser- und Luftbewohner.

San Cristobal

Mit San Cristobal sind 3 der paradiesischen Inseln in Galapagos komplett. Mit Santa Cruz als größter und Isabella als kleinster der Hauptinseln, hält sich San Cristobal in der Mitte und empfängt Sie mit belebten Restaurants und Hotels im kleinen Rahmen. Unsere Top Tierbeobachtung Spots hier sind „Cerro Tijeretas und Punta Carola“, denn hier kann man sich gut alleine auf eine Wanderung begeben und neben Vögel, Seelöwen und Echsen auch etwas Kultur tanken und das Darwin-Denkmal besuchen.

Die Tierwelt auf Galapagos ist einen Besuch wert!

Nirgendwo sonst gibt es eine Tierwelt wie auf den Galapagos Inseln. Ob Sie mehr an den Bewohner des Landes, des Meeres oder der Lüfte interessiert sind, in Galapagos sind sie alle zu finden! Gerne helfen wir Ihnen bei der Reiseplanung, um die Galapagosinseln zu besuchen. Für allgemeine Informationen, lesen Sie gerne schon einmal rein, was bei einer Reise auf die Galapagos Inseln zu beachten ist.

Kommen Sie mit uns auf die Galapagos Inseln!

Unsere Galapagos Reisen

Briefmarke
Ecuador
INTO THE WILD – Das Hochland der Anden und Galapagos intensiv
Natur- und Studienreise
  • Neun Tage im Hochland der Anden, sieben Tage auf Galápagos
  • Intensive Begegnungen mit der Tierwelt der Galápagos-Inseln
  • Mit Wanderungen zur Erkundung der Nationalparks
  • Kleine Reisegruppe mit maximal 16 Teilnehmern
  • Wichtigste Stationen dieser NaturStudienreise in Ecuador und auf Galápagos: Quito, Mindo, Otavalo, Papallacta, Cotopaxi- und Cajas-Nationalpark, Cuenca, Santa Cruz, Floreana, Isabela
  • Gruppenreise (16 max.)
  • 19 Tage
  • Flug inklusive
  • Deutsch
  • Gehoben
dotted Line Into the Wild
Briefmarke
Ecuador
BEST OF – Eine Kombination aus Kultur und Natur
Natur- und Kulturreise
  • Äquatorüberschreitung am Mitad del Mundo
  • 6-tägiges Inselhüpfen im Paradies der Galapagos-Inseln
  • Wanderung am Bilderbuchvulkan Cotopaxi
  • das traditionelle Leben der Anden in Guamote erleben
  • spektakuläre Zugfahrt zum Felsvorsprung Teufelsnase
  • urtümlicher Nebelwald von Mindo
  • koloniale Städte und Inkaruinen von Ingapirca
  • Gruppenreise (12 max.)
  • 18 Tage
  • Flug inklusive
  • Deutsch
  • Mittelklasse
dotted Line Best of
Briefmarke
Ecuador
BEST OF – Natur und Kultur erleben
Natur- und Erlebnisreise
  • Kultur in Quito
  • Cotopaxi Nationalpark mit seinem aktiven Vulkan
  • traumhafte Inseln Isabela und Floreana
  • Drachenechsen und Riesenschildkröten
  • Tortuga Bucht - eine der Schönsten unter den Traumbuchten
  • Gruppenreise (12 max.)
  • 14 Tage
  • Flug inklusive
  • Deutsch
  • Mittelklasse
dotted Line Best of
Weitere Reisen
Ihre Traumreise beginnt hier