10 Highlights aus Malaysia – exotisch, entspannend und unglaublich vielfältig

Einleitung - Warum Malaysia unvergessliche Erlebnisse bereit hält

Malaysia ist eines der vielfältigsten Länder der Welt. Mit über 30 Millionen Einwohnern aus verschiedenen ethnischen und religiösen Gruppen ist das Land ein wahres Mosaik an Kulturen. Malaysia bietet auch eine atemberaubende Natur, von den Gipfeln der Berge über Teeplantagen bis zu den weißen Sandstränden der Inseln Langkawi und Tioman - die Vielfalt ist einfach unglaublich.

Hier sind die drei top-Gründe, warum Sie Malaysia besuchen sollten:

Die Vielfalt der Kulturen In Malaysia leben Menschen aus verschiedenen ethnischen und religiösen Gruppen, was das Land zu einem wahren Mosaik an Kulturen macht. Malaien, Chinesen, Inder, Borneo-Ureinwohner und Eurasier bilden die größten Gruppen, aber es gibt auch kleinere Gemeinschaften von Briten, Australiern, Amerikanern und anderen Nationalitäten. Jede Gruppe hat ihre eigene Sprache, Traditionen und Feste.

Die atemberaubende Natur Malaysia ist Heimat einiger der beeindruckendsten natürlichen Sehenswürdigkeiten der Welt. Der höchste Berg Südostasiens, der Mount Kinabalu, ragt über 4 000 Meter in die Höhe. Die Cameron Highlands sind ein beliebtes Ziel für Trekking- und Wanderurlaube. Und die Inseln Langkawi und Pulau Perhentian sind bekannt für ihre weißen Sandstrände und kristallklares Wasser.

Die exotischen Tiere Aufgrund seiner geographischen Lage ist Malaysia Heimat einer Vielzahl exotischer Tiere, darunter Affen, Elefanten, Nashörner und Tiger. Im Taman Negara-Nationalpark können Sie sogar die seltenen Asiatischen Nasenfledermäuse beobachten. Und im Sepilok Orang-Utan Rehabilitationszentrum können Sie hautnah erleben, wie diese intelligenten Tiere leben und sich verhalten.

Wir stellen Ihnen unsere 10 Highlights dieser drei Kategorien vor, die Sie nicht verpassen sollten:

 

1. Petronas Towers: Die höchsten Gebäude Südostasiens

Die Petronas Towers in Kuala Lumpur sind die höchsten Gebäude Südostasiens und ein absolutes Muss für jeden Reisenden. Die Türme sind Teil des Petronas-Komplexes, der auch das Parlament und das Regierungsgebäude Malaysias beherbergt.

Die Zwillingstürme wurden im Jahr 1998 eröffnet und haben eine Höhe von 452 Metern. Ihr Design basiert auf einfachen geometrischen Formen, wie vor allem zwei übereinanderliegenden Quadraten, die einen Stern mit acht Spitzen ergeben. Dies ist die Grundfläche der Türme und jeder ihrer Etagen, was den Bauwerken ihr exotisches Aussehen verleiht. Die Türme sind von unglaublich vielen Lichtern umrahmt und wirken so noch eindrucksvoller.

Die Aussichten von den beiden Spitze der Petronas Towers sind atemberaubend und lassen die Stadt in einem völlig neuen Licht erscheinen. Die Türme befinden sich direkt neben dem Parlament und der Regierung, sodass man auch diese Sehenswürdigkeiten von oben betrachten kann.

2. Der Gunung Mulu Nationalpark: Ein tropisches Wanderparadies

Der Gunung Mulu Nationalpark ist ein tropisches Wanderparadies, das sich in der malaysischen Region Sarawak befindet. Der Park ist bekannt für seine atemberaubenden Schluchten und Canyons, die von dem mächtigen Fluss Sungai Mulu geschaffen wurden. Dieses tropisches Wanderparadies ist von endlos weiten Wäldern und unzähligen beeindruckenden Felsformationen geprägt. Die beeindruckende Natur des Parks bietet zahlreiche Möglichkeiten für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen. Auf diese Weise können Sie die atemberaubende Schönheit der Umgebung entdecken und hautnah erleben.

Der Gunung Mulu Nationalpark beherbergt eine exotische Tier- und Pflanzenwelt. Die tropische Vegetation des Parks ist unglaublich vielfältig und bietet allerhand Interessantes zu entdecken. Zahlreiche seltene Tierarten leben in den Wäldern des Parks und können hier auch gut beobachtet werden. Der Gunung Mulu Nationalpark ist also nicht nur ein herrliches Wanderparadies, sondern auch eine fantastische Chance für exotische Tier- und Pflanzenbeobachtungen.

3. Langkawi Insel: Traumhafte Strände und atemberaubende Landschaften

Seychellen im mai

Langkawi ist eine der beliebtesten Inseln in Malaysia und das aus gutem Grund. Die Insel bietet atemberaubende Strände, wunderschöne Landschaften, exotische Natur und eine entspannte Atmosphäre, die es perfekt für einen erholsamen Urlaub macht.

Egal ob Sie sich für einen Badeurlaub, eine Wanderung oder einfach nur für ein paar Tage Erholung interessieren, Langkawi ist die perfekte Wahl. Die Insel bietet zahlreiche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die Sie während Ihres Aufenthalts erkunden können.

Einige der beliebtesten Aktivitäten auf Langkawi sind Dschungeltouren, Kajakfahren, Kitesurfen, Schnorcheln und Tauchen. Es gibt aber auch viele schöne Strände, an denen Sie sich entspannen und die malerische Landschaft genießen können.

Wenn Sie nach einem unvergesslichen Urlaub in Malaysia suchen, dann sollten Sie Langkawi auf jeden Fall in Ihre Reiseroute aufnehmen!

4. Penang Hill: Genießen Sie die Aussicht auf die malaysische Küste

Der Penang Hill ist ein beliebtes Touristenziel in der malaysischen Stadt George Town. Die Aussicht vom Gipfel der gleichnamigen Insel ist atemberaubend und Sie können die malaysische Küste sowie die Gewässer des Andaman Meeres und der Straße von Malakka - der Meerenge zwischen der Malaiischen Halbinsel und der Nordostküste von Sumatra - sehen.

Die Penang Hill ist auch ein hervorragender Ort, um sich zu entspannen und die herrliche Natur zu genießen. Der Aufstieg zum Gipfel dauert etwa 45 Minuten und führt Sie durch eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen und Tieren.

5. Taman Negara National Park: Ein Abenteuer in der Wildnis Malaysias

Der Taman Negara National Park ist eines der ältesten und am besten erhaltenen Regenwaldgebiete Malaysias. Hier können Sie das Leben in der Wildnis Malaysias hautnah erleben und die ursprüngliche Natur dieses Landes kennenlernen. Die Gegend ist bekannt für ihre reichen biologischen Vielfalt und bietet eine perfekte Kulisse für ein Abenteuer in der Natur. Die 130 Millionen Jahre alten Naturlandschaften bieten eine unglaubliche Vielfalt an Fauna und Flora. Die Gegend ist auch bekannt für ihre großen Reptilien wie Schlangen, Krokodile und Echsen.

Wenn Sie sich für einen Aufenthalt im Taman Negara National Park entscheiden, gibt es einige Dinge, die Sie vorab wissen sollten, um den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass das Gebiet sehr abgelegen ist und es keine Straßen gibt, die direkt dorthin führen. Die einzige Möglichkeit, ins Nationalparkgebiet zu gelangen, ist mit dem Boot oder per Flugzeug.

Die beste Zeit, um Taman Negara zu besuchen, ist von November bis Februar, da es in den Sommermonaten sehr heiß und feucht ist.

Außerdem sollten Sie wissen, dass es keine Unterkünfte gibt, die direkt im Nationalpark liegen. Alle Gäste müssen in den umliegenden Dörfern übernachten, wo auch die meisten Restaurants und Geschäfte zu finden sind. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie abgeschieden von der Welt sind! Tatsächlich gibt es in jedem Dorf Handysignale und WiFi-Internetanschlüsse, sodass Sie stets mit der Außenwelt verbunden bleiben.

6. Cameron Highlands: Erholung pur im Hochland-Klima

Die Cameron Highlands sind ein beliebtes Reiseziel für alle, die Ruhe und Entspannung suchen. Die beeindruckende Landschaft und die vielfältigen Pflanzenvielfalt machen diesen Ort zu einem idealen Ort für Naturliebhaber. Die Temperaturen sind angenehm kühl und die Luft ist frisch und sauber. Hier können Sie wandern, Rad fahren oder einfach nur die schöne Landschaft genießen.

Die Cameron Highlands sind bekannt für ihre Teeplantagen und es gibt mehrere Möglichkeiten, diese zu besichtigen. Eine davon ist eine geführte Tour durch die Plantage von Boh Tea. Hier erfahren Sie alles über die Herstellung von Tee und können den Prozess selbst miterleben. Natürlich darf auch eine Probier-Tasse Tee nicht fehlen!

Die Cameron Highlands liegen im Hochland-Klima und bieten daher nicht nur einzigartige Ausblicke auf die Teeplantagen sondern auch auf die grünen Hügel und Wälder. Das Gebiet ist sehr bekannt für seine exotischen Pflanzenvielfalt. Es gibt hier über 1.800 verschiedene Pflanzenarten, darunter Orchideen, Kakteen und tropische Früchte.

7. Kuala Lumpur City Tour: Die pulsierende Hauptstadt Malaysias entdecken

Kuala Lumpur, die pulsierende Hauptstadt Malaysias, ist ein echtes Highlight. Mit ihrer atemberaubenden Skyline, dem bunten Treiben der Stadt und den vielen interessanten Sehenswürdigkeiten ist sie ein absolutes Muss für jeden Malaysia-Reisenden.

Auch die Naturvielfalt Malaysias wird Ihnen direkt auffallen. So können Sie beispielsweise bereits auf dem Weg vom Flughafen in die Stadt einen Blick auf den Botanischen Garten der Universität, den Zoo Negara und das Nationalparksystem Malaysias werfen.

Eine gute Möglichkeit, Kuala Lumpur kennenzulernen, ist eine Stadtrundfahrt. Dabei erfahren Sie nicht nur Interessantes über die Geschichte der Stadt, sondern auch viel über die Kultur und Lebensart der Einwohner und bekommen gleichzeitig einen guten Eindruck von der Atmosphäre der Stadt.

Beginnen Sie Ihre Tour an den berühmten Petronas Towers, dem Wahrzeichen Kuala Lumpurs. Die beiden Wolkenkratzer sind mittlerweile zu einem echten touristischen Magneten geworden und bieten neben dem atemberaubenden Ausblick von der Aussichtsplattform abends auch ein beeindruckendes Licht- und Wasserspektakel bei dem Brunnen auf dem Vorplatz.

Weiter geht es dann zum King's Palace, dem offiziellen Wohnsitz des malaysischen Königs. Das imposante Gebäude ist beeindruckend anzusehen und die umliegende Parkanlage lädt zu einem entspannten Spaziergang ein.

Ein weiteres Highlight der Stadt ist der Besuch des Batu Caves, einer Höhlenanlage nördlich von Kuala Lumpur. Die Höhlen sind Heiligtum der Hindus und beherbergen mehrere Tempel sowie die weltberühmte Statue des Affengottes Hanuman. Ein Besuch hier ist sowohl für die Augen als auch für die Seele ein wahrer Genuss.

Abschließend können Sie noch das National Monument besuchen. Das Monument erinnert an die Soldaten, die im Zweiten Weltkrieg ihr Leben gelassen haben und ist somit eine würdige Abschluss des Rundgangs durch Kuala Lumpur.

8. Sam Poh Tong: Besuchen Sie den größten Höhlentempel Malaysias

Wenn Sie sich für die Kultur Malaysias interessieren, ist ein Besuch des Sam Poh Tong Höhlentempels ein Muss. Er gilt als der größte Höhlentempel des Landes und ist bekannt für seine beeindruckenden Buddha Statuen, Wandmalereien und den schönen chinesischen Garten, der den Tempel umgibt.

Der Tempel wurde in einer Höhle unterhalb des Mount Batu Burok gebaut. Der Mount Batu Burok ist eine beeindruckende Kalksteinformation, die einst von einem Meer bedeckt wurde. Die Höhle stammt aus dem frühen letzten Jahrtausend und ist heute ein beliebtes Ziel für Reisende. Der Tempel befindet sich in der Nähe der Stadt Ipoh in der malaysischen Provinz Perak und ist leicht mit dem Bus oder dem Auto zu erreichen. Sobald Sie den Tempel betreten, werden Sie von den buddhistischen Statuen und den prächtigen Wandmalereien beeindruckt sein.

Nehmen Sie sich Zeit, um den Tempel gründlich zu erkunden, bevor Sie zur Schildkrötenfütterung gehen. Dies ist ein beliebtes Highlight für Besucher des Tempels und es ist auch eine großartige Gelegenheit, die friedlichen Schildkröten des Tempels zu beobachten. Die Legende besagt, dass wenn man die Schildkröten füttert, man länger leben wird.

Wenn Sie Zeit haben, sollten Sie sich auch das angrenzende Museum ansehen. Es zeigt beeindruckende Kunstwerke und Artefakte aus der Region.

9. Sepilok Orang Utan Rehabilitation Center: Begegnen Sie wilden Menschenaffen in ihrem natürlichen Lebensraum

Das Sepilok Orang Utan Rehabilitation Center ist ein Naturschutzgebiet in Malaysia, in dem Menschenaffen nach ihrer Rettung aus dem illegalen Handel bei der Aufzucht und der Reintegration in die Wildnis unterstützt werden.

Dieses Projekt wurde 1963 in Leben gerufen, wo heute mittlerweile mehr als einem Duzend verschiedene Wildtierarten versorgt und anschließend wieder ausgewildert werden.

Das Zentrum befindet sich im Regenwald von Sabah und ist Heimat für etwa 60 bis 80 wilde Menschenaffen, die allesamt aus dem illegalen Handel stammen. Die meisten wurden von Menschen gefangen gehalten oder sind als Babys von ihren Müttern getrennt worden. Auch etwa 25 Orang-Utan Waisen werden in den Aufzucht Stationen gepflegt.

Hier haben die Affen die Möglichkeit, in einer natürlichen Umgebung zu leben und zu lernen, wie sie in der Wildnis überleben können. Besucher können das Zentrum jeden Tag besuchen und die Affen beim Fressen, Spielen und Klettern beobachten.

Wenn Sie möchten, können Sie auch an einer der regelmäßigen Fütterungstouren teilnehmen, bei denen Sie die Affen aus nächster Nähe sehen und sogar mit ihnen interagieren können. Dies ist eine großartige Möglichkeit, die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben und mehr über ihr Verhalten und ihre Bedürfnisse zu lernen.

10. Tioman Island Dive Safari: Tauchen und Schnorcheln in einem Paradies für Unterwasserabenteurer

Malaysia Reisen im Oktober

Tioman ist eine Insel im Südosten Malaysias, die vor allem für ihre atemberaubende Unterwasserwelt bekannt ist. Die Insel ist überdies ein beliebtes Ziel für Wanderer und Naturliebhaber, da sie übersät ist mit wunderschönen Wäldern, atemberaubenden Klippen und weißen Stränden.

Ein absolutes Muss für alle Unterwasserfans ist eine Tauch- oder Schnorchel Safari auf Tioman. Wenn Sie sich für eine Tauch- oder Schnorchel-Safari entscheiden, erwartet Sie ein unvergessliches Erlebnis. Die Insel ist Teil eines atemberaubenden Unterwasserparadieses, das Taucher und Schnorchler aus aller Welt anzieht. Tauchen Sie in die farbenfrohe Unterwasserwelt ein und entdecken Sie die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Die unglaubliche Vielfalt an Fischen, Korallen und anderen Meeresbewohnern wird Sie garantiert in ihren Bann ziehen. Auf der Tioman Island gibt es mehr als 30 verschiedene Tauchplätze, an denen Sie die faszinierende Unterwasserwelt hautnah erleben können und die Auswahl an Tauchgängen ist sehr groß – für Anfänger bis hin zu Fortgeschrittenen können Sie hier Ihr passendes Angebot finden. Auch wenn Sie noch nie getaucht oder geschnorchelt haben, können Sie auf diesen Touren sicher sein, dass Ihnen jemand beibringen kann, wie es geht.

Die beste Zeit für eine Tauch- oder Schnorchelsafari auf der Tioman Island ist von April bis Oktober. In dieser Zeit ist das Wetter am besten für ein erfolgreiches Tauchen oder Schnorcheln. Während der Regenzeit von November bis März sind starke Strömungen und hohe Wellen um die Insel nicht selten. Wenn Sie also in dieser Zeit tauchen oder schnorcheln möchten, sollten Sie sich gut informieren und genau wissen, was Sie tun.

Egal zu welcher Jahreszeit Sie die Tioman Insel besuchen, eines ist sicher: Sie werden begeistert sein von den atemberaubenden Unterwasserszenarien und der vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt unter sowie über Wasser, die Sie hier entdecken können.

 

Wer auf der Suche nach einem atemberaubenden Reiseziel ist, das die perfekte Mischung aus Exotik, Entspannung und Vielfalt bietet, sollte Malaysia auf jeden Fall in Betracht ziehen. Dieses südostasiatische Land hat so viel zu bieten und es gibt für jeden etwas. Also, worauf warten Sie noch? Informieren Sie sich jetzt über die Highlights von Malaysia und buchen Sie Ihre Reise!

 

Atemberaubende Naturerlebnisse auf Ihrer Reise nach Malaysia!

Kommen Sie mit auf eine Reise nach Malaysia. Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

 

BEST OF – Die Highlights erleben

Malaysia

BEST OF – Die Highlights erleben

Natur- und Erlebnisreise

16 Tage ab 2.999,00€

Reisedetails hier

BEST OF – Natur pur auf Borneo

Malaysia

BEST OF – Natur pur auf Borneo

Natur- und Erlebnisreise

16 Tage ab 3.699,00€

Reisedetails hier

BEST OF – Kultur und Natur erleben

Malaysia

BEST OF – Kultur und Natur erleben

Natur- und Erlebnisreise

16 Tage ab 1.450,00€

Reisedetails hier

Ihre Traumreise beginnt hier