Unsere Vegane Weltreise – erster Stopp: Vietnam

Hallo ich bin Lotte und ich bin für den Social Media Bereich bei Natürlich Reisen zuständig. Ich liebe es zu Reisen und gerade in Südostasien ist man als Veganer am richtigen Ort: unzählige tropische Früchte und leckere frisch zubereitete Gerichte mit lokalem Gemüse - und das bekommt man alles für ein Bruchteil des Preises, den man in Europa zahlen würde. Vor ein paar Jahren war ich das erste Mal in Vietnam und sofort hat mich die Natur und die Gastfreundlichkeit der Menschen überzeugt. Das beste vietnamesische Gericht habe ich das erste Mal in Hanoi probiert und möchte nun auch mit euch ein leckeres veganes Rezept des traditionellen vietnamesischen Pho teilen.

Vietnam - das Land des Lächelns

Wenn Du nach einem Land suchst, das Dir jeden Tag ein Lächeln aufs Gesicht zaubert, dann solltest Du Vietnam auf Deiner Liste stehen. Dieses südostasiatische Land ist für seine freundlichen Menschen und seine atemberaubende Landschaft bekannt. Obwohl das Land in den letzten Jahren einige Veränderungen durchgemacht hat, ist es immer noch eines der schönsten Länder der Welt.

Egal, ob Du die quirligen Städte oder die ruhigen Dörfer besuchst, Du wirst feststellen, dass die Menschen in Vietnam sehr herzlich sind. Selbst wenn Du kein Wort Vietnamesisch sprichst, wirst Du Dich hier willkommen und zu Hause fühlen. Die Einheimischen werden alles tun, um Dir Deinen Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Trotzdem empfiehlt sich natürlich immer, ein paar grundlegende Wörter zu lernen und Du wirst sehen, dass die Vietnamesen Dir gegenüber noch offener und herzlicher reagieren.

Die Landschaft in Vietnam ist atemberaubend und bietet etwas für jeden Geschmack. Von den grünen Reisterrassen im Norden bis zu den weißen Sandstränden im Süden gibt es hier unendlich viel zu entdecken. Auch die kulturelle Vielfalt ist beeindruckend, von der französischen Kolonialarchitektur in den Großstädten bis hin zu den uralten Tempeln und Pagoden.

Wenn Du also auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Reiseziel bist, dann solltest Du Vietnam auf jeden Fall in Betracht ziehen. Ob Du die Städte erkunden oder die Landschaft genießen möchtest, hier wirst Du garantiert auf Deine Kosten kommen.

Highlights des Landes

Vietnam ist ein Land, das vor Energie und Lebensfreude pulsiert. Die Menschen hier sind unglaublich herzlich und gastfreundlich, was das Reisen in dieses Land zu einem wahren Vergnügen macht. Es ist ein faszinierendes Land, das viel zu bieten hat. Dadurch, dass das Land eine sehr weite Nord-Süd-Ausdehnung hat, gibt es so viele unterschiedliche Orte zu entdecken. Egal ob man die atemberaubende Landschaft, die interessante Geschichte oder die köstliche Küche erkunden möchte, in Vietnam kann man viele interessante Erfahrungen machen. Hier sind einige der Highlights des Landes:

1. Die Halong Bucht

Die Halong Bucht ist wohl einer der bekanntesten Orte in Vietnam. Mit ihren zahlreichen Inseln und Felsen ist sie ein wahres Paradies und absolut sehenswert. Wer hierher kommt, sollte auf jeden Fall eine Bootsfahrt zu einigen der Inseln und Tropfsteinhöhlen unternehmen und die Aussichten genießen.

2. Die Stadt Hoi An

Hoi An ist eine alte Handelsstadt, die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Sie ist besonders für ihre bunten Lanternen bekannt, die überall in der Stadt und auf dem Wasser zu sehen sind. Auch das Essen in Hoi An ist ein Highlight und sollte unbedingt probiert werden.

3. Die Mekong-Delta

Das Mekong-Delta ist ein großes Flussdelta in Südvietnam. Hier kann man sich auf schwimmenden Märkten umschauen, kleine Dörfer besuchen und vieles mehr. Es ist ein idealer Ort, um das traditionelle Leben in Vietnam kennenzulernen.

4. Die Reisterrasen in Sapa, im Norden Vietnams

Dies ist ein Ort, an dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Die Menschen hier leben noch so wie vor Hunderten von Jahren und ihr Alltag ist von der Arbeit auf den Reisfeldern geprägt. In Sapa gibt es keine Autos, keinen Verkehr und keinen Lärm – nur die sanften Geräusche der Natur. Doch nicht nur die wunderschönen Landschaften sind hier einzigartig, auch die Kultur des Landes kann man hier von einer ganz anderen, fundamentalen Seite kennenlernen.

Wenn Du an Vietnam denkst, dann denkst Du wahrscheinlich zuerst an Reisfelder und Segelboote in der Halong Bucht - die typischen Highlights des Landes. Von den grünen Reisterrassen im Norden bis zu den weißen Sandstränden im Süden gibt es in diesem Land wirklich alles zu entdecken. Aber wusstest Du auch, dass es eines der veganfreundlichsten Länder der Welt ist? In Hanoi, der Hauptstadt von Vietnam, gibt es zum Beispiel einen ganzen Straßenblock voller veganer Restaurants! Doch auch in kleineren Städten und auf dem Land findest Du immer mehr vegane Gerichte. Daher ist es ein optimaler Ort, um vegan zu reisen.

Die Küche des Landes - abwechslungsreiche Vielfalt

Die vietnamesische Küche ist eine der vielfältigsten in Südostasien und bietet sowohl vegetarische als auch fleischhaltige Gerichte. Reis ist das Grundnahrungsmittel des Landes und wird entweder als Reisnudeln oder als gekochter Reis serviert. Zu den beliebtesten Fleischgerichten gehören Hühnchen, Rindfleisch und Schweinefleisch, aber auch Fisch und Meeresfrüchte sind sehr beliebt. Eine Besonderheit der vietnamesischen Küche ist die Vielfalt an möglichen Fleischgerichten, die fast alle genießbaren Tiere und einige Insektenarten einschließt.

Der Buddhismus, der in Vietnam eine große Rolle spielt, hat jedoch zu einer reichhaltigen Vielfalt veganer und vegetarischer Gerichte beigetragen. Viele der beliebtesten vietnamesischen Gerichte sind vegan oder können vegan zubereitet werden, wie zum Beispiel Pho, ein beliebtes Nudelgericht, oder Bun Cha, ein Grillgericht mit Reisnudeln.

Auch die französiche Küche hat ihren Einfluss hinterlassen. Die vietnamesische Bevölkerung hat viele westliche Gebräuche der ehemaligen Kolonialmächte beibehalten, darunter Baguettes, Croissants und Kaffee von den Franzosen eingeführt und in abgewandelter Form übernommen wurden. Kaffee ist in Vietnam besonders beliebt und wird oft über Eis serviert. Tee ist ebenfalls sehr verbreitet, vor allem Grüner und Schwarzer Tee.

Pho - die typisch vietnamesische Nudelsuppe

Wenn man schonmal in Vietnam war, ist eines der ersten Gerichte, was einem einfällt, Pho. Diese typisch vietnamesische Nudelsuppe ist in ganz Vietnam bekannt und beliebt und wird sowohl von Einheimischen als auch von Touristen gerne gegessen.

Doch was macht Pho so besonders und wie wird es zubereitet?

Pho besteht aus dünnen Reisnudeln, die in einer köstlichen Fleisch- oder Gemüsesuppe serviert werden. Die Suppe selbst ist meist recht einfach zubereitet und besteht nur aus Wasser, Gemüsebrühe und Gewürzen. Das Gute an diesem Gericht ist, dass es oft vegan zubereitet wird. Das heißt, dass kein Fleisch in der Suppe verwendet wird, sondern stattdessen Tofu oder Gemüse. Dies macht das Gericht besonders gesund und lecker.

Wenn Du nach einem leckeren, herzhaften und gesunden Rezept für veganes Pho suchst, bist Du hier genau richtig! Dieses köstliche traditionelle vietnamesische Rezept ist voll mit frischem Gemüse, Nudeln, leckeren vietnamesischen Gewürzen und Kräutern und ist die perfekte Mahlzeit für einen kalten Wintertag.

Zutaten:

1 Block Tofu
1 EL Erdnussöl
1 Zwiebel, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
2 Knoblauchzehen, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
100 g Champignons in Scheiben geschnitten
1 Stange Zimtrinde
1 EL Ingwer, frisch gerieben
4 EL Sojasauce
3 EL Zucker
6 bis 8 Tassen Gemüsebrühe
1 Daikon-Radieschen, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
2 Karotten, in dünne Scheiben geschnitten oder geraspelt
250 g Glasnudeln
1/2 Kopf Friséekohl, in dünne Streifen geschnitten oder gehackt
2 Lauchzwiebeln, in dünne Ringe geschnitten oder gehackt
2 Tomaten, in kleine Würfel geschnitten oder gehackt (optional)
1/4 Kopf Chinakohl, in dünne Streifen geschnitten oder gehackt (optional)
Korianderblätter und Basilikumblätter zum Garnieren (optional)
Chili Schoten in Scheiben geschnitten oder Sriracha-Soße zum Servieren (optional)

Zubereitung:

Den Tofublock mit einem Küchentuch umwickeln und mit einem Brett beschweren, um die Feuchtigkeit heraus zu pressen. Währenddessen in einem großen Topf das Erdnussöl erhitzen. Die Zwiebel hinzufügen und bei mittlerer Hitze glasig braten. Champignons, Knoblauch, Zimtrinde und Ingwer hinzufügen und für einige Minuten goldbraun anbraten. Den Tofublock in dünne Scheiben schneiden und weitere 5 Minuten anbraten. Sojasauce, Zucker und Brühe hinzufügen und alles gut verrühren. Die Radieschen, Karotten und Glasnudeln hinzufügen und aufkochen lassen. Sobald die Nudeln gar sind ( nach ca. 5 Minuten), den Friséekohl hinzufügen und 2-3 Minuten köcheln lassen. Lauchzwiebeln, Tomaten und Chinakohl hinzufügen und noch einmal kurz aufkochen lassen. Die Suppe in Schalen servieren und mit Korianderblättern, Basilikumblättern und Chili-Schoten oder Sriracha-Soße garnieren (optional).

Wenn Du also in Vietnam bist und nach etwas Leckerem und Gesundem suchst, dann solltest Du unbedingt ein veganes Pho probieren. Bis dahin kannst Du das leckere Gericht mit unserem Rezept selbst ausprobieren!

Atemberaubende Naturerlebnisse auf Ihrer Reise nach Vietnam!

Kommen Sie mit auf eine Reise nach Vietnam. Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

FACE TO FACE – Intensive Begegnungen, Kultur und Natur

Vietnam

FACE TO FACE – Intensive Begegnungen, Kultur und Natur

Natur- und Begegnungsreise

17 Tage ab 3.150,00€

Reisedetails hier

FOOD SAFARI – Köstlichkeiten und die Highlights des Landes

Vietnam

FOOD SAFARI – Köstlichkeiten und die Highlights des Landes

Kulinarische Erlebnisreise

12 Tage ab 1.650,00€

Reisedetails hier

BEST OF – Reise zu den Höhepunkten inklusive der Bergdörfer in Sapa

Vietnam

BEST OF – Reise zu den Höhepunkten inklusive der Bergdörfer in Sapa

Natur- und Erlebnisreise

15 Tage ab 2.399,00€

Reisedetails hier

Ihre Traumreise beginnt hier