Die magische Welt der Philippinischen Inseln: 10 Highlights der 7.000 Inseln

Einführung in die philippinische Kultur und Geschichte

Die philippinischen Inseln sind ein wundervolles Reiseland, mit einer einzigartigen Kultur und Geschichte. Die philippinischen Inseln wurden ursprünglich von den Menschen der Negrito-Gruppe bewohnt, die vor rund 10.000 Jahren hier lebten. Später kamen die Austronesier aus dem Norden und bewohnten die Inseln für mehrere tausend Jahre. Schließlich kamen im 13. Jahrhundert die spanischen Kolonialherren und begannen, die Inseln zu besetzen. Die spanische Herrschaft dauerte bis zum Ende des 19. Jahrhunderts an.

Die erste philippinische Republik wurde 1899 gegründet, nachdem die Spanier abgezogen waren, aber bereits zwei Jahre später von den Amerikanern gestürzt wurde. Die Inseln wurden daraufhin fast ein Jahrhundert lang von den Vereinigten Staaten kontrolliert, bevor sie 1946 endgültig ihre Unabhängigkeit erlangten.

Seitdem hat sich die philippinische Kultur stark entwickelt, unter Einfluss von Hinduismus und Buddhismus, aber auch dem christlichen Glauben. Die philippinischen Inseln sind ein wunderschönes Reiseland mit einer einzigartigen Kultur und Geschichte!

1. Palawan – eine paradiesische Insel mit fantastischer Natur

Palawan ist eine der beliebtesten Inseln unter den philippinischen Inseln und wird als das „Paradies auf Erden“ bezeichnet. Die Insel beeindruckt durch eine atemberaubende Natur, die von Stränden mit weißem Sand, üppigen Wäldern, schimmernden Lagunen und bizarren Felsformationen geprägt ist. Hier findet man einige der besten Tauchplätze der Welt sowie das UNESCO-Weltnaturerbe Tubbataha Reef National Marine Park. Auch die vielfältige Tierwelt lässt sich hier entdecken: Mangrovenwälder sind von Eidechsen und andere Reptilien beheimatet, aber auch von verschiedenen Vogelarten.

Die Inselhauptstadt Puerto Princesa ist eine lebhafte Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, wie der Krokodil Rettungsstation, der Immaculate Concepcion Kathedrale oder den Uferpromenaden Sabang Beach und Honda Bay. Weitere Attraktionen sind die Höhle Puerto Princesa Subterranean River National Park und die Honda Bay Island Hopping Tour. Wer seinen Urlaub gerne inmitten unberührter Natur verbringen möchte, findet auf Palawan zahlreiche Unterkünfte für jeden Geschmack.

Insgesamt ist Palawan eine magische Destination, an die man sich noch lange erinnern wird! Der Besuch dieser paradiesischen Insel lohnt sich allemal für Abenteurer und Naturliebhaber gleichermaßen – hier kann man endlose Strände entdecken, wilde Tiere beobachten und Sonnenuntergänge genießen.

2. Boracay – das beliebteste Reiseziel für Strandliebhaber

Boracay ist eines der meistbesuchten und bekanntesten Reiseziele der Philippinen. Es ist weltweit bekannt für seine atemberaubenden Strände, die an zwei Seiten des Inselkreises liegen. Der weiße Sandstrand und das kristallklare Wasser sind ein Anblick, den man nie vergisst!

Der Hauptstrand von Boracay, der White Beach, ist ein perfekter Ort, um sich zu entspannen und die Schönheit des Meeres zu genießen. Mit seiner Länge von 2 Kilometern ist er auch ideal für allerlei Wassersportaktivitäten wie Jetski, Kitesurfen oder Tauchen. Die Unterwasserwelt rund um Boracay bietet eine Vielzahl an unglaublichen Korallenriffen und Fischarten. Ebenso gibt es viele schöne Strandbars und Restaurants entlang des White Beachs, die mit erfrischenden Getränken und leckeren Speisen locken.

Aber Boracay bietet noch viel mehr als nur Sandstrände – es gibt auch viele andere tolle Aktivitäten rund um die Insel. Du kannst unter anderem das berühmte Willy’s Rock besuchen oder den Mount Luho hinaufklettern, um einen spektakulären Blick über das gesamte Inselparadies zu genießen. Am Abend lädt das Nachtleben für noch mehr Aktivitäten ein – man kann in verschiedene Bars gehen oder an Open-Air-Konzerten teilnehmen.

Boracay ist ein magischer Ort in den Philippinen und es lohnt sich auf jeden Fall, ihn zu besuchen! Es ist ein fantastisches Reiseziel für Strandliebhaber sowohl tagsüber als auch abends. Mit seiner atemberaubenden Landschaft und dem lebhaften Nachtleben hat es alle Zutaten für den perfekten Urlaub!

3. El Nido – ein Ort, um unberührte Landschaften zu erleben

Die Philippinischen Inseln sind ein magischer Ort, der voller unberührter Landschaften und Abenteuer steckt. Eines der aufregendsten Highlights ist El Nido, eine Gruppe von 45 Inseln an der Nordwestküste von Palawan. Dieses Gebiet ist berühmt für seine dramatischen Kalksteinformationen, die spektakulären Strände und die erstaunliche Unterwasserwelt. Es ist definitiv ein Ort, an dem man die Natur in all ihrer Schönheit und Vielfalt erleben kann.

Einer der besten Wege, um El Nido zu erkunden, ist eine Tour durch die Lagune. Hier kannst du die beeindruckenden Kalksteinformationen bewundern und schwimmen gehen oder schnorcheln. Eine weitere beliebte Aktivität ist, das Bacuit Archipel mit einem Boot oder Kajak zu erkunden. Hier findet man atemberaubende Strände wie das Hidden Beach oder den Big Lagoon Beach sowie viele andere faszinierende Orte.

Ein weiteres Highlight in El Nido sind die Sandstrände. Der Las Cabanas Beach ist besonders bekannt und bietet vielen Einheimischen und Touristen einen entspannten Tag am Strand mit dem Blick auf den funkelnden Ozean. Auch der Nacpan Beach ist ein Muss – hier kannst du Stunden damit verbringen, entlang des weißen Sandstrandes zu spazieren und die spektakuläre Aussicht zu bewundern.

Wenn du nach etwas mehr Abenteuer suchst, gibt es auch verschiedene Aktivitäten in El Nido, wie zum Beispiel Klettern oder Canyoning in den Wasserfällen im Taraw Peak Gebirge oder Tauchen im berühmten Sunkissed Reef – es gibt so viel zu erleben! El Nido bietet auch viele Restaurants und Bars, wo man leckere lokale Gerichte probieren kann.

Aufgrund seiner Schönheit ist El Nido eines der beliebtesten Highlights der Philippinischen Inseln geworden; es ist definitiv eine Reise wert! Mit seinen malerischen Landschaften, seiner unglaublichen Unterwasserwelt und seinen abenteuerlichen Aktivitäten lohnt es sich hierherzukommen und diese magische Welt zu erkunden.

4. Coron Island – Tauchen und Schnorcheln in kristallklarem Wasser

Coron Island ist eine der sieben Hauptinseln der philippinischen Inselwelt und bietet eine unglaubliche Vielfalt an Unterwasserabenteuern. Es gibt eine Fülle von Meereshöhlen, Korallenriffen und Tauchplätzen in kristallklarem Wasser. Es ist ideal für Taucher und Schnorchler - hier kann man eine Vielzahl von tropischen Fischen, Seepferdchen und anderen Meeresbewohnern bestaunen. Wer hier taucht oder schnorchelt, kann mit etwas Glück Walhaie und Manta-Rochen beobachten. Die üppige Unterwasserlandschaft ist voller Leben, Farbe und Schönheit.

Für Abenteurer gibt es auch einige ziemlich spektakuläre Erkundungstouren rund um die Insel. Es gibt mehrere Wanderwege durch die unberührte Natur der Coron Insel, wo man die atemberaubende Aussicht auf weiße Sandstrände, grüne Wälder und steile Berge genießen kann. Man kann auch Höhlentouren machen oder einfach nur im warmen Meer schwimmen gehen. Am Ende des Tages kann man sich am Strand entspannen und den Sonnenuntergang beobachten

Coron Island ist ein magisches Reiseziel für jeden, der die malerische Landschaft genießen möchte oder einmal tauchen oder schnorcheln möchte. Die ruhigen Gewässer erlauben es Ihnen, das Beste aus Ihrem Abenteuer herauszuholen - sowohl an Land als auch im Meer!

5. Bohol Island - Beobachten von Walen und Delfinen

Bohol Island bietet eine Vielzahl an Highlights, darunter die Möglichkeit, verschiedene Arten von Walen und Delfinen zu beobachten. Diese unglaubliche Erfahrung ist eine einzigartige Gelegenheit, um das wilde Leben in diesem Teil des Ozeans kennenzulernen und zu bewundern. Es ist auch eine gute Möglichkeit, um sich selbst zu entspannen und den Stress des Alltags hinter sich zu lassen.

Auf Bohol Island gibt es auch viele andere Aktivitäten, die man unternehmen kann. Man kann auch den Tarsier Sanctuary besuchen, um die seltene Primatenart Tarsier kennenzulernen oder an dem Strand Amorsolo entlangspazieren und entspannende Momente genießen.

Wer nach Bohol Island reist, sollte unbedingt auch die magische Atmosphäre der Philippinen erleben. Es gibt viele traditionelle Dörfer, in denen man überall freundliche Menschen antrifft und sich wie zuhause fühlt. Man hat auch die Möglichkeit, lokale Köstlichkeiten wie Barbecue-Garnelen oder grünen Reis mit frittiertem Fisch zu probieren - ein unvergessliches Geschmackserlebnis!

Bohol Island ist also definitiv eine Reise wert! Es hat alles was man braucht: fantastische Aussicht auf das Meer, unvergessliche Delfine und Wale beobachten sowie atemberaubende Strände und Landschaften - alles begleitet von warmherzigen Menschen und leckeren regionalen Speisen! Wer also seinen Urlaub in den Philippinen verbringen möchte, sollte Bohol Island nicht verpassen!

6. Chocolate Hills - Zauberhafte Landschaft auf Bohol Island

Ein weiteres Highlight, das sich auf der Bohol Insel befindet, sind die Chocolate Hills. Es ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf den Philippinen und bietet ein einzigartiger Anblick und bilden eine phantastische Landschaft.

Die Chocolate Hills bestehen aus gut 1.700 kleinen Hügeln, die sich in der Trockenzeit von Februar bis Juni braun färben, als hätte jemand sie mit Schokolade überzogen. Meistens aber sind die Hügel grün und sind zwischen 30 bis 50 Meter hoch. Manche ragen aber auch bis zu 100 Meter in die Höhe.

Ein Besuch der magischen Welt der Chocolate Hills ist unvergesslich. Es gibt verschiedene Aussichtspunkte, von denen man direkt in die wunderschöne Landschaft blicken kann. Außerdem bietet der Nationalpark verschiedene Wanderwege, von denen man sogar die spektakulären Hügel näher erkunden kann.

Auch das Umland ist sehr sehenswert: Durch den Nationalpark windet sich ein Fluss vorbei an Bergen und Tälern und im Sumpfgebiet leben diverse Tierarten wie Vögel, Eidechsen und Amphibien.

Wer also mal etwas Neues erleben möchte und Abenteuer sucht - die magische Welt der Chocolate Hills lohnt definitiv einen Besuch!

7. Cebu City - Über den Strand von Mactan flanieren, bei Ayala Mall shoppen & mehr!

Die Philippinen sind einzigartig. Die über 7.000 Inseln der philippinischen Archipelago bieten eine unglaubliche Vielfalt von Landschaften und Kulturen. Cebu City ist die zweitgrößte Stadt der Philippinen und beherbergt viele interessante Sehenswürdigkeiten.

Die Basilica del Santo Niño ist die bedeutendste katholische Kirche der Philippinen und befindet sich im Zentrum von Cebu City. Die Basilica wurde im Jahr 1565 gebaut und ist heute eines der ältesten Gebäude der Stadt und des gesamten Landes. Die Basilica ist berühmt für ihr Kunstwerk, dem Santo Niño de Atocha, das für seine Wunderkräfte verehrt wird.

Die Ayala Mall ist die größte Einkaufsmeile von Cebu City und befindet sich im Zentrum der Stadt. Sie umfasst mehr als 200 Geschäfte und Boutiquen sowie Restaurants und Cafés. Die Ayala Mall ist beliebt bei Einheimischen wie auch Touristen und bietet eine Vielzahl von Produkten, Kunsthandwerk und anderen Souvenirs an.

Cebu City hat auch viele interessante Sehenswürdigkeiten außerhalb des Zentrums zu bieten. Die Basilica de la Immaculada Concepcion ist eine weitere bedeutende katholische Kirche der Stadt und befindet sich in Pari-an, dem historischen Zentrum von Cebu City. Diese Kirche wurde im Jahr 1710 gebaut und ist heute ein beliebtes Fotomotiv.

Eine weitere interessante Sehenswürdigkeit in Cebu City ist das Taoistische Tempel-Ensemble Nanguan Gongbei. Dieses Ensemble besteht aus mehreren buddhistischen Tempeln und Schreinen, die allesamt dem chinesischen Göttchen Quan Yin gewidmet sind. Der Tempelkomplex liegt etwas abseits vom Zentrum in Banilad und ist sehr beliebt bei den Einheimischen sowie den Touristen.

8. Siargao - Surfen auf den Wellen der berühmten Cloud 9

Wenn du nach einem perfekten Ort suchst, um die Wellen des berühmten Cloud 9 zu reiten, solltest du nach Siargao kommen. Es ist die größte Insel der Philippinen und beherbergt einige der besten Surfer-Spots der Welt. Hier findest du auch einige der besten Strände, Bars und Restaurants.

Siargao ist bekannt für seine Wellen und ist eine wahre Surf-Hochburg. Die Cloud 9 Reef bietet einige der besten Wellen des Landes und macht es zu einer beliebten Wahl für lokale und internationale Surfer. Es gilt als einer der besten Surfspots in den Philippinen, mit konstantem Wellengang und glatten Oberflächen.

Siargaos Strände sind auch sehr schön; sie sind weitläufig, sauber und unberührt von Massentourismus. Der berühmteste Strand der Insel ist Pacifico Beach, wo du an schönen Tagen die sonfte Meeresbrise spüren kannst. Es gibt auch viele andere schöne Strände in Siargao wie den Magpupungko Rock Pool oder den Sugba Lagoon Beach.

Neben Surfen und Entspannung am Strand gibt es auf Siargao viel mehr zu tun! Du kannst dich auf abenteuerliche Touren durch die Mangrovenwälder begeben oder eine Bootsfahrt entlang der Küste unternehmen. Wenn du mehr über die Kultur erfahren möchtest, besuche das Del Carmen Museum oder mache einen Spaziergang durch die Stadtgassen von General Luna.

Die magische Welt der Philippinischen Inseln bietet etwas für jeden Geschmack! Ob Surfen im Cloud 9 oder Entspannung am Strand - Siargao Island bietet alles was man braucht, um das Beste aus seinem Aufenthalt herauszuholen!

9. Sagada - Erkunde die Höhlen, Berge und Wasserfälle des Nordens

Sagada ist ein beliebtes Reiseziel in den Philippinen, auf der Hauptinsel Luzon. Es befindet sich im Norden und ist bekannt für seine spektakulären Höhlen, Berge und Wasserfälle. Es ist eine Oase der Ruhe und Abgeschiedenheit und bietet atemberaubende Aussichten auf die Landschaft.

Die meisten Besucher kommen nach Sagada, um die verschiedenen Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Zu den beliebtesten Attraktionen gehören die Sumaguing Cave und die Bokong Falls. Die Sumaguing Cave bietet einmalige Fotografie-Möglichkeiten und die Bokong Falls sind eine tolle Möglichkeit, den Tag zu verbringen. Weitere Aktivitäten in Sagada beinhalten Wandern, Klettern sowie Höhlenerkundungstouren.

Ein weiteres Highlight von Sagada ist das Echo Valley. Hier kann man zwischen Steinformationen wandern und sehenswerte Ausblicke auf das Tal genießen. Es ist auch möglich, einen Spaziergang entlang des Flusses zu unternehmen oder an einer Klettertour teilzunehmen. Das Echo Valley ist besonders berühmt für seine Pinipig (getrocknete Reiskörner), die hier überall wachsen und als Gruß an Besucher verteilt werden.

Sagada hat auch einen malerischen Dorfplatz mit traditionellen lokalen Gebäuden, Geschäften und Restaurants. Hier gibt es viele mögliche Aktivitäten wie Sightseeing-Touren, Trekking Touren sowie Yoga Klassen für alle Altersgruppen. Viele Besucher kommen auch hierher, um handgefertigte Souvenirs zu erwerben oder an den lokalen Festivals teilzunehmen.

10. Manila - Erkundungstouren durch alte Kolonialstadt & moderne Metropole

Die Philippinen sind eines der am meisten unterschätzten Reiseziele der Welt. Die Inselnation bietet nicht nur ein tropisches Klima und eine atemberaubende Natur, sondern auch eine unglaubliche Dichte an Kultur und Geschichte. Manila, die Hauptstadt der Philippinen, ist die perfekte Stadt, um diese Vielfalt zu entdecken. Die Stadt ist sowohl eine alte Kolonialstadt als auch eine moderne Metropole mit vielen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten.

Eine Tour durch die historischen Viertel von Intramuros, wo man den majestätischen Palast von Manila, das antike San Agustin Kloster und andere Monumente der spanisch-philippinischen Geschichte findet, bietet einen Einblick in die Vergangenheit des Landes.

Der pulsierende Handelsbezirk Binondo ist ebenfalls einen Besuch wert. Hier trifft man auf die chinesische Kultur, die sich mit der philippinischen vermischt hat. Es gibt viele Restaurants und köstliche Speisen zu probieren. Die atemberaubende Skyline Manilas lässt sich am besten vom Dachgarten des Manila Hotel genießen, wo man den Sonnenuntergang beobachten kann.

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Manila ist der Rizal Park, der nicht nur schöne Gärten bietet, sondern auch eine beeindruckende Sammlung von Statuen nationaler Helden und historischer Figuren wie Jose Rizal, dem philippinischen Nationalhelden. Es gibt auch viele Einkaufszentren sowie schöne Strände an den Ufern von Manila Bay zu erkunden.

Die magische Welt der Philippinischen Inseln bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Erlebnissen für jeden Reisenden. Von alter Kolonialstadt bis hin zu moderner Metropole - Manila ist eines der Highlights des Landes und lohnt sich auf jeden Fall für einen Besuch!

Die Philippinen sind eine der schönsten und vielfältigsten Länder der Welt. Obwohl die Inseln meistens von Touristen übersehen werden, bieten sie eine unglaubliche Vielfalt an Kulturen, Geschichte und Naturschönheiten. Die Inseln sind perfekt für einen entspannten Strandurlaub sowie für abenteuerliche Ausflüge in die Berge oder die Regenwälder. Auch die Städte der Philippinen haben viel zu bieten, von den quirligen Großstädten Manila und Cebu bis hin zu den kleinen Fischerdörfern an der Küste.

Egal, ob du die Philippinen bereits besucht hast oder dich noch nicht entschieden hast, dieses Land ist eine Reise wert und du wirst sicherlich eine unvergessliche Zeit haben!

Atemberaubende Naturerlebnisse auf Ihrer Reise auf die Philippinen!

Kommen Sie mit auf eine Reise auf die Philippinen. Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

 

BEST OF – Die Philippinen individuell entdecken

Philippinen

BEST OF – Die Philippinen individuell entdecken

Natur- und Erlebnisreise

15 Tage ab 2.500,00€

Reisedetails hier

BEST OF – Traumhafte Natur und eine einzigartige Unterwasserwelt

Philippinen

BEST OF – Traumhafte Natur und eine einzigartige Unterwasserwelt

Natur- und Erlebnisreise

22 Tage ab 3.000,00€

Reisedetails hier

Ihre Traumreise beginnt hier