Costa Rica Sehenswürdigkeiten ⋆ Nationalpark Tortuguero

Costa Rica Sehenswürdigkeiten ⋆ Nationalpark Tortuguero

Tortuguero Nationalpark in Costa Rica

Im nördlichen karibischen Tiefland Costa Ricas liegt der Nationalpark Tortuguero. Die beeindruckende Landschaft reicht von traumhaften Karibikstränden bis hin zu weiten Kanälen, die sich durch die dichten Tropenwäldern ziehen. Der Tortuguero-Nationalpark umfasst eine Fläche von knapp 80 000 Hektar und umfasst Strände, Meer, Lagunen, Feuchtwälder und Sümpfen. Der Park besteht aus einem schiffbaren Netz von Seen und Kanälen mit einer großen Vielfalt an, teilweise bedrohten, Wildtieren darunter große grüne Aras, Seekühe, Tapire, Affen, Krokodile, aber auch Leguane, Faultiere, mehr als 300 Vogelarten, Jaguare und Meeresschildkröten. Letztere geben dem Nationalpark seinen Namen und sein weltweites Ansehen.   Tortuguero ist jedes Jahr von Juni bis September einer der wichtigsten Nistplätze in der westlichen Hälfte der Karibik für die Grüne Schildkröte, dieses außergewöhnliche Naturspektakel macht jede Costa Rica Reise zu einem wahren Highlight!   Auf den Nord-Süd-Wasserstraßen, die die Flüsse und Lagunen der Gegend miteinander verbinden, können Bootstouren unternommen werden. Das dichte Gestrüpp der Kanalufer wimmelt von Fauna, welche besonders am frühen Morgen gut beobachtet werden kann. Insbesondere für Vogelbeobachtungen ist diese Region am Morgen beliebt. Im Nordosten des Nationalparks liegt das Dorf Tortuguero auf einem dünnen Landstreifen zwischen dem Meer, dem Hauptkanal, dem Strand und dem Besucherzentrum, sowie dem Schildkrötenmuseum der Caribbean Conservation Corporation. Es lädt dazu ein die Kultur und den Alltag in Costa Rica besser kennenzulernen und mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt zu treten.
Ihre Traumreise beginnt hier