Okavango Delata – Botswana – Safaris und Rundreisen

Okavango Delta

Okavango Delata

Okavango Delta

Das Okavango Delta liegt im Nordwesten Botswanas und gehört zu den größten Binnendeltas des Welt. Der Okavango Fluss entspringt im Hochland von Angola und fließt dann ins Kalaharibecken in Botswana, wo es versickert und das Okavango Delta bildet. Das Delta gliedert sich in verschiedene Zonen. Der Unterlauf des Flusses, sog. „Panhandle“ oder „Pfannenstiel“ führt ganzjährig Wasser, dauerhafte Sumpfgebiete um die Flussarme, Randbereiche des Deltas, die während der Trockenzeit austrocknen und die Inselbereiche, die im Delta liegen. Das Okavango Delata gilt als eine der beliebtesten Reisehighlights in Afrika und sollte bei jeder Botswana-Gruppenreise und bei jeder individuellen Reise durch Botswana unbedingt angesteuert werden. Besucher des Okavango Deltas starten meistens in Maun, dem „Gateway“ ins Delta. In Maun können Rundflüge übers Delta gebucht werden. Ein Rundflug ist ein einzigartiges Erlebnis und ermöglicht spektakuläre Aussichten auf das weite Delta und die großen Tierherden, die unter einem durch die Sumpflandschaft ziehen. Die alternativ beste Möglichkeit um das Delta zu entdecken sind Fahrten mit dem Mokoro oder Einbaum, dabei handelt es sich um „Kanus“, die von Führern sogenannten Polern gesteuert werden. Neben der einzigartigen Landschaft ist die Region bekannt für sein Artenreichtum an Tieren. Umzählige Büffel- und Elefantenherden ziehen durchs Delta, genauso wie Zebras, Springböcke und hunderte Vogelarten, die im Delta leben. Nach langer Zeit konnten Nashörner wieder angesiedelt werden. Einige der bedrohten Tierart leben mitten im Delta auf Chief´s Island. Von April bis November herrscht Trockenzeit und von Dezember bis April ist Regenzeit in Botswana, wobei das Delta ein ganzjähriges Ziel fast aller Botswana-Reisen ist. Unterkünfte im Park sind stark reglementiert und oft sehr exklusiv, allerdings gibt es in Maun Unterkünfte aller Art und Preisklasse.

Ihre Traumreise beginnt hier