sri lanka rundreise der norden

Sri Lanka

BEST OF – Die Highlights und den Norden ausführlich erleben

Natur/Kultur- und Erlebnisreise

Auf dieser magischen Insel gibt es so viel zu entdecken. Nicht umsonst ist die Insel eines der vielversprechendsten Ziele der Welt.

15 Tage  ab 2.190,00€

Diese Reise können Sie nach Ihren Wünschen anpassen lassen: Hier anfragen

Sri Lanka

BEST OF – Die Highlights und den Norden ausführlich erleben

Natur/Kultur- und Erlebnisreise
  • Naturwunder
  • Denkmäler
  • historische Sehenswürdigkeiten
Reisebarometer
Naturerlebnisse
Aktivitäten
Genuss & Kulinarisches
Freizeit & Erholung
Kultur
Individualreise
15 Tage
Flug zubuchbar
Deutsch
Mittelklasse

Tag 1: Flughafen Negombo

Bei der Ankunft am Bandaranaike International Airport (BIA) erreichen Sie nach ca. 125 Metern die Einwanderungsbehörde. Halten Sie Ihre Ankunftskarte bereit, um sie den Beamten vorzulegen. Durchqueren Sie anschließend den Duty-Free-Bereich. Gehen Sie die Treppen hinunter oder nutzen Sie den Fahrstuhl, um zur Gepäckausgabe zu gelangen. Danach nutzen Sie den Ausgang für internationale Gäste.
In der Ankunftshalle wird unser Repräsentant mit Ihrem Namen auf Sie warten und Sie zu Ihrem Fahrzeug begleiten.
Danach erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Checken Sie in Ihr Zimmer ein und erkunden Sie die neue Umgebung.

Tag 2: NEGOMBO

Negombo ist nicht nur eine große Stadt, sondern auch ein Fischerort. So wurde es damals gegründet und während sich andere Branchen in der Stadt eingefunden haben, bleibt das Fischen weiterhin das wichtigste Rückgrat der Gemeinde. Stehen Sie früh auf, um den größten und belebtesten Fischmarkt in Negombo zu besuchen. Alte Fischereifahrzeuge wie „Oruwas“ oder Katamarane mit brüchigen Segeln werden von den Fischern genutzt und sind charakteristisch für diesen Teil der Insel. Sie fischen auch mit Netzen und fangen Garnelen, Sardinen sowie viele andere Fische. Wenn Sie mögen, können Sie etwas vom frischen Fang mitnehmen.
Nachmittags besuchen Sie die Muthurajawela Marshes und genießen eine Fahrt durch die Natur in einem kleinen Boot auf dem Hamilton-Kanal. Im südlichen Teil Negombos liegt der Muthurajawela-Sumpf, auch bekannt als „Sumpf des königlichen Schatzes“. Als Heimat von zahlreichen Spezies der Flora und Fauna sind diese Sümpfe aufgrund ihrer hohen Biodiversität als Schutzgebiet erklärt worden. Wasservögel wie Reiher sind in Überfluss in den Sümpfen zu finden. Bootsfahrten durch den Sumpf und die Lagune sind eine brillante Art, die Tierwelt zu erleben.

Tag 3: NEGOMBO → ANURADHAPURA

Morgens beginnt Ihre Reise über Chilaw nach Anuradhapura. Unterwegs besuchen Sie das Anawilundawa Wetland Sanctuary. Anawilundawa ist besonders, da hier drei sehr unterschiedliche Ökosysteme aufeinander treffen. Angrenzend an die Küste, wird Anawilundawa auch von Mangroven und Süßwasserseen umgeben. Dadurch entsteht eine große Vielfalt an hier lebenden sowie migrierenden Tieren. Es gibt über 150 Vogelarten, die bekannter Weise in diesem Schutzgebiet zu finden sind. Die heimischen und endemischen Arten sind das ganze Jahr über zu finden, zwischen Oktober und April sieht man die meisten Zugvögel.

Das Schutzgebiet wird auch von vielen exotischen Spezies wie Fischreihern, Kormoranen, Ibissen, Wasserfasanen und Purpurhühnern als Nistplatz genutzt. Insgesamt wurden hier 20 Säugetierarten verzeichnet, darunter die Ceylon-Hutaffen, fünf gefährdete Spezies des Schlankloris, Rostkatzen, Fischkatzen und Indische Otter. Zusätzlich brüten hier 74 Arten von Schmetterlingen.
Nachmittags begeben Sie sich auf eine exklusive private Jeep-Safari im Wilpattu National Park. Wilpattu ist ein relativ dichter Trockenzonendschungel mit einer Vielzahl von Seen, umgeben von zartem, weißem Sand. Es gibt eine beeindruckende Vielfalt an Flora in weitläufigen Wäldern sowie abwechslungsreiche Wildtiere wie Hirsche, Elefanten, Wildschweine, Lippenbären und Leoparden.
Fahren Sie weiter zum Hotel und checken ein.

Tag 4: ANURADHAPURA → TALAIMANNAR

Morgens ist eine Besichtigung der Heiligen Stadt von Anuradhapura geplant, die damalige erste Hauptstadt Sri Lankas (4. Jh. v. Chr. bis 11. Jh.). Dies ist eine der größten archäologischen Stätten der Welt und wurde 1982 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Obwohl die Zeit ihre Spuren an den einzigartigen Strukturen hinterlassen hat, zeigen diese heute noch sehr gut die komplizierten Planungen, aufwändigen Konstruktionen und Verzierungen der damaligen Zeit. Anuradhapura ist auch das Zuhause des Bodhi-Baums (ein Setzling des Baumes, unter welchem Lord Buddha seine Erleuchtung erlangt hat), eines der heiligsten Denkmäler Sri Lankas und bekannt als der älteste historische Baum der Welt.
Darauffolgend reisen Sie weiter nach Talaimannar. Nach dem Check-In können Sie sich im Hotel entspannen.
Am Nachmittag erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten, welche Mannar seinen einzigartigen Charakter verleihen. Wenn Besucher die Umgebung erforschen und sich damit vertraut machen, werden Namen wie Adam’s Bridge, Thiruketheeswaram Kovil, Mannar Fort und Doric House schnell zum Teil des Jargons.

Tag 5: TALAIMANNAR → JAFFNA

Die Adam’s Bridge, welche den Golf von Mannar von der Palkstraße trennt, besteht aus einer Reihe von Sandinseln, die einst Talaimannar mit der indischen Insel Rameswaram verbunden haben. Morgens ist die beste Zeit für diesen Bootsausflug, wenn das Meer ruhiger ist und bevor die Sonne zu heiß wird. Wenn Sie in Richtung Süden zu den sandigen Inseln fahren, kommt die indische Insel Rameswaram immer näher – hier zeigt sich, wie nah die beiden Nationen wirklich beieinander liegen. Weniger als 50 Kilometer trennen Indien von Sri Lanka. Das Boot wird Sie auch zu weiteren Inseln bringen – darunter eine, welche für Vögel wie Möwen und Seeschwalben bekannt ist, teilweise Hunderte davon.
Danach geht Ihre Reise weiter nach Jaffna.

Mit einer unverwechselbaren Umgebung und Geschichte, trocken und flach, umgeben von Meer und Lagune mit einer schroffen Vegetation auf Sandstein- und Kalksteinböden, bietet die Jaffna Halbinsel einige der fruchtbarsten und am intensivsten kultivierten Ackerländer in Sri Lanka – reiche Felder an Zwiebeln, Tabak, Kartoffeln, Chilis und Mangos. Auch charakteristisch für diese Gegend ist die Palmyra-Palme. Die tamilische Kultur und hinduistische Religion sind in den nördlichen und östlichen Provinzen allgemein sehr ausgeprägt, jedoch nirgends so stark wie auf der Jaffna Halbinsel. Sie gilt als Heimat der indigenen Tamilen. Im Westen der Halbinsel befinden sich kleine bewohnte Seeinseln wie Karaithivu und Kayts mit einem historischen Hafen, Nainathivu oder Nagadipa mit einem historischen buddhistischen Tempel, und Nedunthivu (Delf) mit seinen wilden Pferden.
Die niederländische Festung, welche wie ein fünfzackiger Stern aufgebaut wurde, war die Hauptattraktion der Halbinsel. Leider wurde sie von den Attacken der gegensätzlichen Streitkräfte getroffen. Derzeit wird die Festung mit dänischer Unterstützung renoviert. Die Stadt hat viele Tempel, die meisten nicht älter als aus dem 19. Jahrhundert, da damals unter portugiesischer Führung ältere hinduistische Tempel zerstört wurden. Der bekannteste Tempel ist der Kandaswamy Kovil in Nallur, nur drei Kilometer vom Fort entfernt. Auf dem Jaffna Markt können Sie die berühmten Jaffna-Mangos kaufen und eine Vielzahl von Matten, Körben, Hüten und anderen Gegenständen gewebt aus Blättern der Palmyra-Palme finden.
Sri Lanka Rundreise - Strand - Trincomalee

Tag 6: JAFFNA

Heute ist eine Bootstour zu den Inseln Delf und Nainativu geplant. Der Ausflug wird rund 1,5 Stunden dauern.
Nur eine kurze Fahrt von der kleinen Stadt Chunnakam entfernt liegt eine der beeindruckendsten buddhistischen Stätten von Kantarodai – ein „Miniatur-Anuradhapura“. Ausgrabungen haben über 100 kleine Dagobas in einem zwei Hektar großen Gelände hervorgebracht. Im Westen von Kankasanthurai liegt der Strand von Keeramalai, wo es Frischwasserquellen gibt.

Tag 7: JAFFNA → TRINCOMALEE

Morgens starten Sie Ihre Reise nach Trincomalee. Auf dem Weg besuchen Sie das Kokkilai Bird Sanctuary. Das Vogelschutzgebiet ist definitiv ein Highlight jeder Reise nach Sri Lanka, da es sehr nah bei der beliebten Hafenstadt liegt. Die Lagune ist ein Mangroven-Sumpf, der mit einer Vogelwelt von Enten, Möwen und verschiedenen Ufervögeln gesegnet ist. Der dichte Regenwald der Umgebung erweist sich als perfekter Lebensraum und Schutzgebiet für diese exotischen Vögel. Das Kokkilai Vogelschutzgebiet als Ganzes beheimatet eine Vielzahl von Vogelarten mit einigen Cameo-Auftritten von anderen Tierarten wie Elefanten. Die Spezies des Kormorans – einer der symbolischsten Vögel der Welt – ist hier im Überfluss vertreten. Der Kormoran wurde beispielweise von dem berühmten Schriftsteller John Milton als heiliges Symbol benutzt, da seine flügeltrocknende Pose einem Kruzifix ähnelt. Außerdem wurde der Vogel als Gestalt des Satans genutzt, als er über Adam und Eva spähte. Darüber hinaus beheimatet der Park Enten, Flamingos, Reiher, Pelikane und viele weitere. Es ist ein wahres Paradies für Vogelbeobachter.
Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.
Sri Lanka Rundreise - Victoria Damm - Mahaweli

Tag 8: TRINCOMALEE

Trincomalee, bekannt als das „Rom der Heiden des Orients“ im 6. Jahrhundert, wurde seit jeher für seine Schönheit und seine strategische Bedeutung als einer der tiefsten Häfen der Welt begehrt. Beschrieben von Admiral Lord Nelson als der schönste Hafen der Welt, als er 1770 an Bord der HMS Seashire war, gilt er als 5. größter natürlicher Hafen der Welt.
Morgens unternehmen Sie eine kurze Bootsfahrt vor der Küste von Nilaveli, um die Taubeninsel und den Marinepark zu besuchen. Entdecken Sie das Spektakel dieser geschützten tropischen Unterwasserwelt mit über 100 Spezies von bunten Korallen, um welche 300 Arten von Rifffischen, Schwarzspitzen-Riffhaien sowie eine Vielzahl von Rochen und Meeresschildkröten wimmeln.
Am Nachmittag erkunden Sie die Stadt Trincomalee, welche an Sri Lankas längstem Fluss – dem Mahaweli River – liegt. Das berühmteste Wahrzeichen der Stadt ist das Fort Federick, eine alte britische Festung. Die Klippe an der Spitze des Forts, welche als Swami-Felsen bekannt ist, wird mit einer tragischen, romantischen Geschichte über eine niederländische Jungfer verbunden. Sie soll von der Klippe aus in den Tod gesprungen sein, als sie ihren Geliebten davon segeln sah. Gekennzeichnet durch den unverwechselbaren Swami-Felsen, bietet die Stadt einen seltenen Einblick in die vergangene Zeit mit Legenden und Mythen, antiken Tempeln, romantischen kolonialen Forts, Geschichten von unerwiderter Liebe und Unterwasser-Entdeckungen sowie der Tragödie von Sri Lankas weniger bekannten Version von Pearl Habour.

Tag 9: TRINCOMALEE → SIGIRIYA

Optional – Starten Sie am frühen Morgen für eine Whale Watching Tour, bei welcher Sie hoffentlich Blauwale und Pottwale zu Gesicht bekommen werden. Diese Tour wurde so entwickelt, dass Sie die besten Chancen haben, diese unglaublichen Tiere während ihrer jährlichen Migration (Mitte November bis April) zu sehen. Blauwale lassen sich zu dieser Zeit in relativer Küstennähe finden, da der Festlandsockel im Süden von Dondra sehr schmal ist. Zusätzlich zu den Walen können sich hier auch Delphine und Schildkröten befinden. Verbringen Sie Ihren Morgen auf der Suche nach diesen faszinierenden Kreaturen.
Fahren Sie weiter nach Sigiriya. Unterwegs begeben Sie sich auf eine geführte SightseeingTour in Polonnaruwa mit dem Fahrrad. Die Paläste, riesigen Granitskulpturen und die komplexen Bewässerungssysteme, welche von den Großen Königen erbaut wurden, vermitteln das Ausmaß der Entwicklungen zu dieser zwischengeschichtlichen Zeit.
Felsenburg -  Sigiriya - Sri Lanka

Tag 10: SIGIRIYA

Am Morgen steigen Sie den Sigiriya-Felsen, auch Löwenfelsen genannt, hinauf zur Festung, einer der außergewöhnlichsten künstlerischen Komplexe seiner Zeit (477-498 n. Chr.). Im Jahr 1982 wurde die Sigiriya Rock Fortress als UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Die prächtige Zitadelle lockt Kunst- und Architektur-Begeisterte aus der ganzen Welt an.
Machen Sie einen Spaziergang durch das umliegende Dorf. Treffen Sie auf die Einheimischen, denn sie werden Farbe in Ihren Urlaub bringen. Erleben Sie das authentische Leben der Dorfbewohner. Nehmen Sie am Kochunterricht teil und lernen, wie man köstliche srilankische Reis- und Currygerichte zubereitet. Genießen Sie eine Mahlzeit mit den Einheimischen und hören dabei ihre spannenden Geschichten an – wie sie mit wenig leben, und damit glücklich sind.
Nachmittags begeben Sie sich auf eine exklusive private Jeep-Safari im Minneriya National Park. Dieser Park fungiert während der Trockenzeit als Futterplatz für Tiere aus den umliegenden Dschungeln. Das einzigartige Phänomen der Ansammlung von zahlreichen Elefanten während der Trockenzeit von Juni bis September kann nirgendwo anders auf der Welt in dieser Art beobachtet werden. Hierbei wurden bereits 150-200 Elefanten auf einmal gesichtet. Manche Berichte erzählen sogar von bis zu 700 Elefanten.
Genießen Sie ein Massagepaket im Ayurveda-Spa des Hotels. Dies ist ein besonderes Wellness- und Erholungspaket für alle, denen nur kurze Zeit bleibt, um ihren Geist und Körper mit ayurvedischen Praktiken zu entspannen. Es beinhaltet eine kurze Beratung mit einem Ayurveda-Arzt und eine einstündige Ganzkörpermassage.
Sri Lanka Rundreise - Treppen - Sigiriya Felsenburg - Sri Lanka

Tag 11: SIGIRIYA

Am frühen Morgen besuchen Sie das Ritigala Forest Monastery. Der Berg Ritigala befindet sich 766 Meter über dem Meeresspiegel, ist ca. 4,8 Kilometer lang und liegt in Nord-SüdRichtung. Es ist der höchste Berg im Norden Sri Lankas und in der Regenzeit ist sein Gipfel oft in eine Nebelwolke gehüllt. Trotz seiner enormen kulturellen sowie ökologischen Bedeutung ist der Ritigala eines der zahlreichen „off-the-beaten-track“ Ziele in Sri Lanka.
Nachmittags besuchen Sie die CIC Seed Farm in Hingurakgoda, die größte Reisanbaufarm in Sri Lanka.
Danach treffen Sie sich mit einem einheimischen Handleser, welcher herausfinden möchte, was die Zukunft für Sie bereithält. Der Handleser wird Ihnen jedes Detail über Ihre Zukunft und Ihre Vergangenheit erklären.
Einheimischer Arbeiter - Colombo - Sri Lanka

Tag 12: SIGIRIYA → HILL COUNTRY

Starten Sie am Morgen nach Hill Country über Mahiyangana (Ragala) und besuchen Sie die Weddhas (Ureinwohner Sri Lankas). Nehmen Sie Fotos auf, unterhalten Sie sich mit den Anführern, schauen Sie bei der Jagd mir Pfeil und Bogen zu. Sri Lankas indigene Einwohner – die Veddas oder Wanniya-laeto („Waldbewohner“, wie sie sich selbst nennen) – stammen direkt von der ursprünglichen neolithischen Gemeinde der Insel ab, die laut Wissenschaftlern auf mindestens 16.000 v.Chr. oder wahrscheinlich noch früher zurückzuführen ist. Besuchen Sie den berühmten Mahiyanganaya Tempel, welchen Lord Buddha besuchte, als er das erste Mal nach seiner Erleuchtung nach Sri Lanka kam. In den neun Monaten nach seiner Erleuchtung besuchte Buddha Sri Lanka, um das Land von bösartigen Einflüssen durch unheimliche Geister zu reinigen.
Nach Ankunft im Hill Country besichtigen Sie eine Teeplantage und Teefabrik. Hier erleben Sie ein einmaliges Tee-Erlebnis, vom Zupfen der jungen Teeblätter auf der Plantage über die Verarbeitung in der Fabrik bis hin zur dampfenden Tasse Tee. Wenn Sie daran interessiert sind, ist die Teefabrik der beste Ort, um Tee von hoher Qualität zu kaufen.
Sri Lanka Rundreise - Teefelder - bei Kandy - Sri Lanka

Tag 13: HILL COUNTRY → KANDY

Morgens treten Sie Ihre Reise nach Kandy mit dem Zug an. Diese Zugfahrt ist ein einzigartiges Erlebnis und Abenteuer. Neben den atemberaubenden Aussichten auf die Landschaften des Teelandes und beeindruckenden Wasserfälle, können Sie außerdem sehr gut mit den Einheimischen in Kontakt kommen.
Sie kommen in Kandy an, der sogenannten „Hill Capital“ (1514-1815 n. Chr.). Ursprünglich als Senkadagala bekannt, heißt die Stadt heute Kandy, abgeleitet aus dem Wort Kanda, welches „der Berg“ bedeutet. Kandy wurde 1988 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Der Stil und Charakter der sri-lankischen Zivilisation zu dieser Zeit ist vor allem im Herzen der Stadt verankert, mit einem See, mehreren Tempeln und gut bewahrten Ruinen der königlichen Paläste. Checken Sie in Ihr Hotel ein.
Danach begeben Sie sich auf eine Sightseeing-Tour durch Kandy mit einem Tuk-Tuk. Besuchen Sie den Kandy Lake, lokale Märkte und vieles mehr. Abends können Sie um den Kandy Lake spazieren gehen. Die faszinierende Atmosphäre wird Sie zum Verweilen einladen. Besuchen Sie auch den Zahntempel – der buddhistische Ort, der einen Zahn des Buddhas hütet, welcher von seinem Scheiterhaufen gerettet wurde. Jedes Jahr zieht es Tausende Pilger der ganzen Welt an diesen heiligen Ort.
Sri Lanka Rundreise - Zahntempel - Kandy - Sri Lanka

Tag 14: KANDY

Morgens besuchen Sie das Udawattekele Sanctuary. Auch als königlicher Waldpark bekannt, befindet sich dieses Schutzgebiet direkt hinter dem Zahntempel. Kandy hat seinen Namen „Senkadagala“ im Jahre 1371 wegen eines Brahmanen namens „Senkada“ erhalten, der in einer Höhle in diesem Wald lebte. Obwohl der gesamte Garten bereits 1856 zum Waldreservat ernannt wurde, wurde er in 1938 als Schutzgebiet höher gestuft. Dieser Garten beheimatet zahlreiche Vogelarten und ist eines der schönsten Vogelschutzgebiete der Insel.
Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 15: KANDY → FLUGHAFEN

Fahren Sie zum Bandaranaike International Airport (BIA) für Ihren Rückflug.
Von
Bis
Hinweise
Preis
31.12.2018
31.12.2020
1800€

Unsere Leistungen

  • Unterkünfte mit Halbpension beginnend mit dem Abendessen an Tag 1 und endend mit dem Frühstück an Tag 15
  • Transport in einem privaten Fahrzeug mit einem englischsprachigen Guide. Deutschsprachiger Guide gegen Aufpreis möglich.
  • Eintrittsgebühren für alle im Programm genannten Sehenswürdigkeiten
  • Meet & Greet am Flughafen
  • Tägliche Versorgung mit Trinkwasser während den Exkursionen/Ausflügen
  • Miete des Jeeps für die Safari
  • WiFi in den Fahrzeugen
  • Regierungssteuern (VAT & NBT)

Wunschleistungen

  • Internationale Flüge
  • Extras von persönlicher Natur wie Trinkgelder, Alkohol, Kleidung etc.
  • Mittagessen während der Tour
  • Aufpreise für Hochsaison, Weihnachten und New-Year-Gala-Dinner
  • Rücktransfer nach Strandaufenthalt
Persönliche Beratung:
Köln: 0221 2919178-0

Das meinen unsere Kunden