Kapverden Inspiration Natur – Into the wild

Kap Verde

INTO THE WILD – Meeresschutz, Wiederaufforstung und Upcycling auf den Inseln

Natur- und Studienreise mit leichten Wanderungen und Fahrradtour

14-tägige Wander- und Erlebnisreise mit qualifizierter Reiseleitung

14 Tage  ab 3.250,00€

Diese Reise können Sie auch zum Wunschtermin als Privatreise buchen: Hier anfragen

Kap Verde

INTO THE WILD – Meeresschutz, Wiederaufforstung und Upcycling auf den Inseln

Natur- und Studienreise mit leichten Wanderungen und Fahrradtour
Into the Wild
  • Mit Essen spielt man nicht – heißt es immer so schön. Warum? Man nutzt es als Treibstoff. Ein Wissenschaftler des Projekts „Ecobus“ wird Ihnen diese verrückte Idee erklären. Erleben Sie außerdem Mindelo, wo das mächtige musikalische Herz der Kapverden schlägt.
Reisebarometer
Naturerlebnisse
Aktivitäten
Genuss & Kulinarisches
Freizeit & Erholung
Kultur
Gruppenreise
14 Tage
Flug inklusive
Deutsch
Mittelklasse

Tag 1: Anreise auf die Kapverden

Gegen Mittag geht Ihr Flug nach Lissabon. Nach einem Zwischenaufenthalt fliegen Sie am Abend weiter auf die Insel Santiago. Sie ist die größte Insel des Archipels und gilt auch als afrikanischste. Begrüßung durch die Reiseleitung und Fahrt nach Cidade Velha, dem Ursprung der kapverdischen Kultur.

Tag 2: Zum Ursprung der Kapverden - Cidade Velha

Erste Naturerlebnisse bei einer leichten Wanderung durch das fruchtbare Tal von Ribeira Grande. Vorbei an Zuckerrohr laufen wir hinein ins Tal. Hier in dieser sehr fruchtbaren Ebene hat der lokale bunt gefiederte Eisvogel sein Hause. Urige Baobab-Bäume ragen imposant in den Himmel. Am Ende der Wanderung erwarten uns Kultureinblicke beim Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Cidade Velha. Noch heute findet man bei Ausgrabungen Spuren aus der Kolonialzeit.
Bei einem kulinarisch besonderen Begrüßungsessen am Meer lassen wir den Tag ausklingen.

Tag 3: Santiagos Bergwelt & Projektbesuch "Ecobus

Im Nationalpark der Serra Malagueta schweift unser Blick über bizarre Basaltformationen. Ein einheimischer Ranger gibt Einblicke in seine Arbeit. Hier oben erhalten die Pflanzen vor allem ihre "Nahrung" durch die Passatwolken, die zwischen den Bergen hängen bleiben.
Staunen werden wir bei dem Besuch des Recycling-Projekts "Ecobus". Ein ambitionierter Amerikaner lässt lokale Busse mit Gemüseölresten fahren. Bei einer Fahrt mit dem "Ecobus" erhalten wir interessante Einblicke in den Versuch das öffentliche Bussystem nachhaltig effizient zu organisieren.

Tag 4: Feuerinsel Fogo mit Weinprobe

Flug auf die Vulkaninsel Fogo. Wir unternehmen einen Themenspaziergang durch den historischen Ortskern von São Filipe mit seinen bunten Kolonialbauten. Unser lokaler Führer ist eigentlich Architekt und erläutert uns die Bauweise der Portugiesischen Kolonialgebäude, der sogenannten Sobrados. Anschließend Panoramafahrt hinauf in das Kratergebiet mit imposantem Ausblicken auf die abwechselnden Lavalandschaften und auf den Ausbruchskrater von 2014. In der Lavaasche gedeiht Wein, den wir mit einem Weinkenner kosten dürfen.

Tag 5: Vulkanbesteigung oder Streifzug durch die Lava

Wer mag, besteigt heute den Stratovulkan Pico de Fogo (2.829 m). Der Aufstieg dauert bei normaler Kondition etwa 3 bis 4 Stunden. Die Entschädigung folgt - doppelt - auf dem Fuße: Es erwarten Sie bei meist guter Sicht traumhafte Aussichten und eine schnelle „Abfahrt“ durch die Lavaasche. Für diejenigen, die nicht auf den Vulkan möchten, bieten wir einen Streifzug durch die Lavalandschaft an. Nach Rückkehr genießen wir ein typisch kapverdisches Mittagessen in der Unterkunft.
Am Nachmittag Transfer zurück ins hübschen Städtchen São Filipe.
Musik - Mindelo - Kap Verde

Tag 6: Flug nach Mindelo, in die Kultur- und Musikmetropole

Flug über Santiago nach Mindelo, der heimlichen Hauptstadt der Kapverden. Früher war sie mit ihrem Hafen „das Tor zum Atlantik“, heute ist sie für ihre Musikszene bekannt. Nach einer kurzen Citytour genießen wir das Abendessen im Zentrum mit Live-Musik!

Tag 7: São Vicente by bike

Bei einer entspannten Radtour entdecken wir São Vicente. Wir radeln durch wüstenartige Landschaften und entlang abgelegener Strände. Zum Mittagessen kehren wir bei einheimischen Bauern ein auf ihrer Plantage.
Am frühen Abend treffen wir einen Marine Life-Experten. Unser Gesprächsthema: Schutz der Meere. Wie sieht es hier mit dem Fischreichtum aus? Welchen Einfluss haben die Fischfangflotten aus Japan oder Europa auf die lokale Fischerei?
Abendsnack am Seglerhafen.

Tag 8: Bootsfahrt zur unbewohnten Insel St. Luzia

Einheimische Fischer nehmen uns auf ihren traditionellen Booten mit zur unbewohnten Insel St. Luzia. Das Eiland ist Naturschutzgebiet und darf nicht bebaut werden. Nur mit Sondergenehmigung ist die Überfahrt auf die Insel möglich. Wir haben Zeit am Meer, für eine kleine Wanderung über die Insel oder zum Muscheln sammeln. Ein bisschen kommt das Gefühl von Robinson Crusoe auf! Gegen frühen Nachmittag geht es wieder zurück in die Zivilisation...

Tag 9: Wiederaufforstung auf Santo Antão

Fährfahrt am Morgen nach Santo Antão und Fahrt über die alte Passstraße hinauf in die Berge. Kurze Wanderung zu einem Aussichtspunkt. Bei guter Sicht kann man von hier hinein ins Tal bis zum Meer sehen! Anschließend  treffen wir einen einheimischen Förster, der sich der Wiederaufforstung der Bergregion verschrieben hat. Austausch bei einem gemeinsamen Mittagessen in den Bergen. Am frühen Nachmittag Weiterfahrt über die Panoramastraße zum Küstenort Ponta do Sol. Gemeinsames Abendessen im Fischerort mit Meeresrauschen.

Tag 10: Küstenwanderung mit Meerblick

Auf Eselswegen, die sich entlang der pittoresken Steilküste winden, wandern wir immer am Meer entlang nach Cruzinha. Der tosende Atlantik zur einen und die rauen Bergriesen zur anderen Seite begeistern. In dieser Region der Insel entsteht ein ökotouristisches Projekt, das den umliegenden Gemeinden zu Gute kommen soll. Terrassierungen ermöglichen den Landwirten ihre Produkte anzubauen. Reisende erfahren mehr über die lokale Agrarwirtschaft. Zu Mittag kehren wir bei einer kapverdischen Familie ein. Am Nachmittag Rückkehr nach Ponta do Sol.

Tag 11: Die verzauberte Bergwelt von Alto Mira

Fahrt zum Bergdorf Alto Mira. Zerklüftete Bergketten, landwirtschaftlich genutzte Hänge und bewirtschaftete Terrassen prägen diese südwestliche Region. Basaltfelsen ragen wie Nadeln aus dem Stein. Es erwartet uns eine Wanderung bei Chã de Morte und eine Verkostung lokaler Produkte bei Bauern. Am Nachmittag nehmen wir die Fähre zurück nach Mindelo. Hier beziehen wir das uns bereits bekannte Hotel.

Tag 12: Viveiro - Die grüne Oase auf der Sandinsel Sal

Weiterflug auf die Sandinsel Sal. Hier erwarten uns flache und wüstenartige Landschaften. Mittendrin besuchen wir die botanische Oase von Paola, die die "grüne Lunge" von Sal ambitioniert leitet und dem einen oder anderen Vierbeiner ein neues Zuhause gibt. Die Insel ist eher vom Strandtourismus geprägt und auch Wassersportler zieht es hierher. Somit bleibt auch uns am Nachmittag Zeit zur Entspannung am Meer.

Tag 13: Energie durch Wind

Wenn man auf den Inseln reist, spürt man immer die Brise oder einen mehr oder weniger starken Wind. Da liegt natürlich nichts näher, als Energie durch Wind zu gewinnen. Wir erhalten Einblicke in diese Technologie bei einem Besuch eines Windparks auf Sal.
Am Nachmittag bleibt nochmals Zeit, die Seele baumeln zu lassen. Tageszimmer stehen uns bis zum Abflug zur Verfügung. Mehrgängiges Abschiedsessen in Santa Maria und Rückflug in der Nacht über Lissabon.

Tag 14: Willkommen zu Hause

Rückflug in der Nacht: Über Lissabon fliegend erreichen Sie Ihren Heimatflughafen voraussichtlich gegen Mittag.
Von
Bis
Hinweise
Preis
02.06.2019
15.06.2019
3290€
06.10.2019
19.10.2019
3290€
02.02.2020
15.02.2020
3290€

Unsere Leistungen

  • Flug Frankfurt–Santiago, Sal–Frankfurt (München, Hamburg, Düsseldorf, Berlin, Zürich, Wien auf Anfrage) mit TAP Portugal über Lissabon in der Economy Class
  • Inlandsflüge Santiago–Fogo–São Vicente–Sal
  • Fähre São Vicente - Santo Antão - São Vicente
  • Alle Transfers laut Programm im Privatfahrzeug
  • Insg. 12 Übernachtungen (6x mit Pool) in DZ, Du/WC, Tageszimmer am Abreisetag
  • 12x Frühstück, 1x Lunchpaket, 9x Mittag-, 6x Abendessen (tlw. mehrgängig)
  • Programm-Details: 5 Wanderungen, Projektbesuche auf Santiago, Santo Antão und Sal, Stadtführungen in Cidade Velha, São Filipe und Mindelo, Bootsfahrt nach St. Luzia, Live-Musik, Weinprobe, Fahrradtour auf São Vicente, Expertengespräche
  • Eintritte laut Detailprogramm
  • Hotelsteuer (obligatorisch)
  • Qualifizierte InSight-Reiseleitung in Deutsch bis Tag 12, anschließend lokale deutschsprachige Betreuung auf Sal
  • Teilweise lokale Wanderführer
  • Infomaterial
  • CO2-neutral reisen! Flug- und Landprogramm kompensiert

Wunschleistungen

  • An- und Abreise zum Flughafen (Wir empfehlen die klimafreundliche Anreise mit der Bahn und buchen gern für Sie Fahrkarten zum Sparpreis).
  • Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • fakultative Ausflüge
  • Reiseschutz
Persönliche Beratung:
Köln: 0221 2919178-0

Das meinen unsere Kunden