Kambodscha

ACTIVE – Kultur und Natur aktiv erleben

Erlebnisreise mit Fahrradtouren, Wanderungen und Kajak-Fahrt

15-tägige Kultur- und Begegnungsreise mit qualifizierter lokaler Reiseleitung

15 Tage  ab 3.290,00€

Diese Reise können Sie nach Ihren Wünschen anpassen lassen: Hier anfragen

Kambodscha

ACTIVE – Kultur und Natur aktiv erleben

Erlebnisreise mit Fahrradtouren, Wanderungen und Kajak-Fahrt
Active
  • Angkor Insight: mit unserem lokalen Guide Pann Yama durch die Tempelstadt
  • Erkundungen satt bei Battambang
  • Geschichtliches und urbanes Jetzt in Phnom Penh & Siem Reap
  • Entspannung auf der Tropeninsel Koh Tonsay
Reisebarometer
Naturerlebnisse
Aktivitäten
Genuss & Kulinarisches
Freizeit & Erholung
Kultur
Individualreise
15 Tage
Flug inklusive
Deutsch
Mittelklasse

Tag 1: Anreise nach Siem Reap

Abflug ab Frankfurt nach Siem Reap, der Provinzhauptstadt vor den Toren Angkors. Am nächsten Morgen Ankunft in Siem Reap. Hier werden wir von unserem lokalen Reiseleiter erwartet und begrüßt. Transfer zum Hotel, wo Sie einchecken und sich ausruhen können. Am frühen Abend unternehmen wir dann einen kleinen gemütlichen Spaziergang durch das Städtchen, bevor wir das lokale Restaurant erreichen und bei einem ersten gemeinsamen Abendessen die Reise besprechen.

Tag 3: Per Rad zwischen den Tempeln von Angkor

Heute erkunden wir per Fahrrad die weitläufigen Tempelanlagen von Angkor und Umgebung. In einem riesigen Areal liegen über 100 große und kleine Bauten aus der Zeit zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert, sogar die Überreste einer ganzen Stadt (Angkor Thom). Dazwischen leben einige tausend Menschen und bewirtschaften die Felder wie vor Jahrhunderten. Auf kleinen Wegen werden wir das Areal erkunden. Wir beginnen mit dem Süd-Tor von Angkor Thom, dem Bayon Tempel, weiter zur Terrasse der Elefanten und des Leprakönigs bis hin zum Baphuon. Anschließend radeln wir weiter zum Ta Phrom. Wie Tentakel umklammern die mächtigen Wurzeln der Urwaldriesen Türme, Fassaden und Mauern des Bauwerkes. Nach dem Mittagessen geht es um etwa 13.30 Uhr weiter zum Tempel von Angkor Wat selbst, den größten Tempelkomplex der Welt und UNESCO Weltkulturerbe. Hier können wir die Führung durch den fantastischen, beeindruckenden Tempel, dem größten religiösen Monument der Welt mit seinen faszinierenden Reliefs, massiven Türmen und steinernen Figuren, genießen. Unser Guide hilft uns dabei, die Hintergründe und Geschichte des Tempels zu verstehen, der heute das nationale Symbol der Khmer ist. Anschließend Rückkehr zum Hotel. Am Abend besuchen wir den Phare Zirkus, ein kulturelles und soziales Projekt. Wir erleben einen Mix aus traditionellen und modernen Theater, Musik, Tanz, Akrobatik und Geschichten aus dem Leben der Kambodschaner. Mit etwas Glück haben wir die Möglichkeit hinter die Kulissen zu schauen und mehr über das Projekt zu erfahren.

Tag 4: Khmer Küche und Tempel im Hinterland

Morgens erleben wir bei einem kleinen Kochkurs die Finessen der kambodschanischen Küche. Zu Mittag essen wir dann die selbst zubereiteten Köstlichkeiten. Anschließend geht es gestärkt weiter auf Tempelerkundung. Heute geht es hinaus in das wenig entwickelte Hinterland der Provinz Siem Reap. Nur einige Kilometer von Siem Reap entfernt gibt es Dörfer, die nur selten von Touristen besucht werden. Während die Haupttempel durch bauliche Meisterleistungen bestechen, kommen in den abgelegenen Tempeln die Einsamkeit und der Charme des Verfalls hinzu. Die Fahrt führt durch Reisfelder, Dörfer und Märkte der Khmer und gewährt Einblicke in das ländliche Leben. Zuerst fahren wir zum Kbal Spean wo wir durch Wald den Berg hinauf, zu tausenden im Flussbett stehenden Lingas hinaufwandern. Weiter geht es zum Tempel Banteay Srei, der „Zitadelle der Frauen“, mit sehr filigranen Steinmetzarbeiten in Rot leuchtendem Sandstein. Heute essen wir im Marum Restaurant, wo Straßenkinder in der Gastronomie ausgebildet werden.

Tag 5: Radtour und Bootsfahrt auf dem Tonle Sap

Heute suchen wir die Lebensader Kambodschas auf. Nach dem Frühstück fahren wir etwa 7km ins Hinterland und starten unsere Radtour durch die schöne Landschaft, vorbei an Reisfeldern in kleine Dörfchen. Hier steigen wir um auf einen Ochsenkarren und erleben bei einer kurzen Fahrt das Ganze aus einer anderen Perspektive. Danach erfolgt ein Picknick Lunch. Nach der kleinen Stärkung geht es weiter mit dem Auto zum Mechrey Dorf von wo aus wir mit einem traditionellen Holzboot den fisch- und vogelreichen Tonle Sap erkunden. Der "Große See" dehnt sich in der Regenzeit bis auf seine 7-fache Fläche aus und hinterlässt nach Abfluss des Wassers fruchtbares Schwemmland. Wir durchstreifen das Labyrinth der Wasserstraßen, rudern durch schwimmende Wälder und lassen das ländliche Leben der nomadisierenden Bevölkerung auf uns wirken. Bei dem Besuch eines der schwimmenden Dörfer, in denen die Fischerfamilien leben, können wir die Methoden der Fischer und die Nutzung von Fischteichen beobachten. Zurück an Land haben wir die Möglichkeit einen lebhaften Markt zu besichtigen. Rückkehr zum Hotel am frühen Nachmittag. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Am Abend genießen wir eine entspannende Aroma-Therapie oder Fuß-Reflexzonen-Massage in einem ausgewählten Spa.

Tag 6: Seidenfarm und Fahrt nach Battambang/ Bambuszug

Heute besuchen wir eine Seidenfarm und erfahren mehr über die Produktion von der Seidenraupe zum Schal. Danach verlassen wir dann Siem Reap und fahren um den Nordwest-Teil des Tonle Sap herum nach Battambang, das wir am frühen Abend erreichen. Battambang liegt am am Sangker Fluss und gilt als Reisschüssel Kambodschas. Hier finden wir alte französische Kolonialbauten inmitten von Reisfeldern. Am Nachmittag erkunden wir Battambang selbst, wo wir viele französische Kolonialgebäude sehen. Anschließend haben wir dann Gelegenheit eine sehr einfallsreiche und einzigartige Art der lokalen Beförderung kennen zu lernen: den „Bambus-Zug“, eine Art Draisine. Die Bambus-Stangen bilden die Basis, auf denen die Passagiere und auch Güter befördert werden. Die Fahrt durch Reisfelder und Dörfer dauert etwa 40 Minuten. Eine Verkostung in einem nahen Weingut rundet den abwechslungsreichen Tag ab.

Tag 7: Battambang und Phnom Sampeu

Nach dem Frühstück fahren wir zur Ta Dam Bang Kro Nhoung Statue, wo sich viele Kambodschaner Glück und Sicherheit für ihren Weg wünschen. Danach steigen wir die 358 Stufen zum Phnom Banan Berg hinauf, um von oben aus den Sangker Fluss sehen zu können. Im Anschluss besuchen wir eine Drachenfrucht-Farm. Am Nachmittag fahren wir zum Komping Puy Reservoir, welches während der Khmer Herrschaft erbaut wurde und heute für die Landwirtschaft genutzt wird. Weiter geht es nach Phnom Sampeu. Auf schmalen Pfaden wandern wir hoch zu den Höhlen bei Wat Sampeou.

Tag 8: Battambang und Umgebung per Rad / Nachmittag frei

Heute erkunden wir die schöne Landschaft um Battambang per Fahrrad. Gemütlich geht es an Reisfeldern entlang, wir halten immer wieder um lokalen Familien bei der Produktion von Reispapier, getrockneten Bananen als Snack oder Reiswein zuzusehen. Außerdem besuchen wir den Prohoc Markt, bekannt für fermentierten Fisch, welcher außerhalb von Städten in Kambodscha sehr üblich ist. Danach geht es zu einem Killing Field aus der Zeit der Roten Khmer. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Tag 9: Nach Phnom Penh / Mekongcruise

Morgens brechen wir zur etwa 6-stündigen Fahrt nach Phnom Penh auf. Nach der Ankunft in Phnom Penh geht es direkt zum Hotel wo wir uns von der langen Fahrt ausruhen können. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.  Abends zum Sonnenuntergang unternehmen wir einen Cruise auf dem Mekong mit einem privaten Boot. Bei einem Getränk können wir entspannen und den Sonnenuntergang beobachten. Anschließend traditionelles Khmer Abendessen in einem Restaurant an Land.
Kambodscha Individualreise - Kambodscha Laos Vietnam Rundreise - Aktivreise Vietnam Kambodscha - Königlicher Palast - Phnom Penh

Tag 10: Phnom Penh - Hauptstadt Kambodschas und Killing Fields

Am Vormittag fahren wir nach Cheung Ek oder auch besser bekannt als die „Killing Fields“, ein ehemaliges Feld mit Obstgarten, welches während der Zeit der Roten Khmer zum Massengrab für viele Kambodschaner wurde. Bei einem Spaziergang erzählt unser Guide mehr über diese traumatische Zeit. Danach besichtigen wir das Unabhängigkeits-Monument und das Nationalmuseum. Im Anschluss besuchen wir den Königspalast und die Silberpagode, sowie den Wat Phnom zu Fuß. Am Nachmittag geht's über den riesigen Russischen Markt, wo es scheinbar alles zu kaufen gibt. Fakultativ: Wer möchte, kann zurück in Phnom Penh das Tuol Sleng Museum besuchen, eine ehemalige Schule, welche später zum berüchtigten Gefängnis S-21 umfunktioniert wurde und heute als Museum und Mahnmal dient.

Tag 11: Tag Fahrt an die Küste / Ausflug auf die "Insel der Hasen"

Heute fahren wir an die Küste in den kleinen Strandort Kep. Per Boot fahren wir zur vorgelagerten, einsamen Rabbit Island – Koh Tonsay. Am schönen hellen Strand der Insel erwartet uns ein Picknick-Lunch mit Badepause. Dort haben wir auch Gelegenheit zum Schwimmen, Wandern oder zum Relaxen am Strand. Am späten Nachmittag Rückkehr an die Küste und zurück zum Hotel.

Tag 12: Pfefferplantage, Saline und Kajakfahrt bei Kampot

Nach dem Frühstück kleine Besichtigung des verschlafenen Städtchens Kep. Auf dem „Blue-Crabs-Market“ findet man vor allem diese Krebsart, die hier sehr beliebt ist. Anschließend Fahrt durch schöne Landschaft nach Kampot, eine kleine Stadt am Fluss. Wir besuchen eine der hier häufigen Pfefferplantagen sowie einen Salinen-Betrieb, wo das Salz für die Region gewonnen wird. Bei einer Kajakfahrt können wir noch einmal selbst aktiv sein und die Landschaft mit Flora und Fauna aus dieser anderen Perspektive an uns vorbei ziehen lassen. Anschließend kehren wir zurück nach Kep.

Tag 13: Tag zur freien Verfügung

Der heutige Tag steht im Zeichen der Erholung. Genießen Sie den Tag am Strand oder machen Sie einen Ausflug in die Umgebung mit.

Tag 14: Heimflug von Phnom Penh

Vormittags haben wir noch etwas Zeit für eigene Unternehmungen, ehe wir am späten Nachmittag zurück nach Phnom Penh fahren. Heimflug am Nachmittag. Am nächsten Morgen Ankunft in Frankfurt.
Von
Bis
Hinweise
Preis
03.11.2018
17.11.2018
3090€
22.12.2018
05.01.2019
3540€
02.02.2019
16.02.2019
3090€

Unsere Leistungen

  • Flug Frankfurt–Siem Reap, Phnom Penh–Frankfurt in der Economy Class
  • Alle Transfers laut Programm im Privatfahrzeug
  • Insg. 12 Übernachtungen (12x mit Pool) in DZ, Du/WC (s. Hotelinfos)
  • 12x Frühstück, 4x Lunchpaket, 5x Abendessen (tlw. mehrgängig)
  • Programm-Details: 3 Radtouren, 3 Wanderungen, Bootsausflüge, Kajakfahrt, Stadtführung in Battambang und Phnom Penh, Fahrt mit dem Bambuszug, Phare Circus, Führungen durch Angkor, Seidenfarm, Pfefferplantage, Saline, Massage, Eintritte laut Detailprogramm
  • Qualifizierte lokale Reiseleitung in Deutsch
  • Reiseführer (Laos & Kambodscha, Dumont 2016)
  • Infomaterial

Wunschleistungen

  • An- und Abreise zum Flughafen Frankfurt
  • Visum
  • Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
Persönliche Beratung:
Köln: 0221 2919178-0

Das meinen unsere Kunden