Rundreise durch Litauen – Frische Brise aus Nordost

Litauen

Baltikum – Frische Brise aus Nordost


Frischer Wind aus Nordost: Litauen, Lettland und Estland – drei Länder, drei Sprachen, drei Kulturen. Die Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn sind der Kern des kulturellen Erlebens auf dieser Reise.

11 Tage  ab 2.390,00€

Diese Reise können Sie auch zum Wunschtermin als Privatreise buchen: Hier anfragen

Litauen

Baltikum – Frische Brise aus Nordost

  • Besuch der Universität in Vilnius - Eine der ältesten Universitäten Osteuropas aus dem jahre 1579
  • Besuch des Hexenberges - 40 Meter hohen Düne und Treffpunkt zu Mittsommernachtsfesten in alten Zeiten
  • Altstadtrundgang mit literarischem Schwerpunkt durch Riga
  • Gauja-Nationalpark - Besichtigung der kulturhistorischen Stätten Sigulda und die Turaida Burg
Reisebarometer
Naturerlebnisse
Aktivitäten
Genuss & Kulinarisches
Freizeit & Erholung
Kultur
Gruppenreise
11 Tage
Flug inklusive
Deutsch
Vilnius - Litauen

Tag 1: Ankunft in Vilnius

Flug mit Lufthansa nach Vilnius. Am frühen Nachmittag Treffen am Flughafen mit Ihrer Reiseleitung und Check-in. »Litauen heißt das Land, das mein ganzes Sinnen und Fühlen beherrscht«, so schwärmte einst der Dichter und Politiker Oscar Milosz. Vilnius wird gerne auch als das Rom des Baltikums oder Jerusalem des Nordens bezeichnet. Wieso? Bei einem ersten Erkundungsspaziergang in der Altstadt Vilnius werden Sie diese Beschreibungen ganz sicher verstehen. Zwischen den Kuppeln der russisch-orthodoxen Kirchen spazieren wir wie durch ein Lehrbuch der Architektur: Von Renaissance bis Klassizismus, von Backsteingotik bis Barock. Am Abend werfen wir bei einem Willkommensdinner in einem landestypischen Restaurant einen Blick auf die kommenden Tage. (-/-/A) 2 Übernachtungen in Vilnius
Universität - Vilnius - Litauen

Tag 2: Universität und Trakai

Ein besonderes Schmuckstück wartet am frühen Morgen auf uns. Nach dem Frühstück besichtigen wir die 1579 gegründete Universität. Sie ist eine der ältesten Universitäten Osteuropas mit gotischen, barocken, Renaissance- und Klassizismus-Architekturelementen. Unser Geheimtipp ist der Besuch der Universitätsbibliothek, die 1570 gegründet wurde und die größte Sammlung alter und seltener Bücher in Litauen besitzt. Ein wenig Entspannung und Zeit zur Besinnung bietet ein exklusives Orgelvorspiel in der Universitätskirche. Nachmittags unternehmen wir einen Ausflug nach Trakai. Der Ort war im Mittelalter einst Residenz der litauischen Großfürsten. Sie besuchen die Burg und das beistehende Herrenhaus. Im Park von Uzutrakis haben wir ein wenig Zeit, Flora und Fauna zu genießen. Am Abend werden wir ein köstliches Abendessen im Naherholungsgebiet Belmontas genießen. (F/-/A)
Strand - Kurische Nehrung - Litauen

Tag 3: Kurische Nehrung

Nach dem Frühstück Fahrt nach Kaunas. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung besuchen wir die M.-K.-Čiurlionis-Gemäldegalerie. Mikalojus Konstantinas Čiurlionis ist der bekannteste Maler und Komponist Litauens. Bei einem kleinen Konzert lauschen Sie seiner Musik. Anschließend fahren wir in Richtung Kurisches Haff im Memelland. Die Legende erzählt von einer Riesin namens Neringa, die im Meer lebte und die stürmischen Wogen glättete, um die Fischer zu beschützen. Aber immer wieder waren die Wellen stärker als sie. So baute sie einen langen Wall, um den Fischern Schutz zu geben: die Kurische Nehrung. So weit die Sage - die Realität erfahren Sie vor Ort. Check-in im Hotel in Nidden, einem Fischerdorf, in dem sich in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts viele Künstler niederließen. Das Thomas-Mann-Haus auf dem Schwiegermutterberg ist restauriert und beherbergt heute ein Museum. Sehenswert sind auch die Kirche und der Kurenfriedhof. (F/-/A) 2 Übernachtungen in Nidden
Bernstein - Ostsee - Litauen

Tag 4: Bernstein - das samländische Gold

Vormittags erkunden wir Nidden zu Fuß. Unterwegs treffen wir uns mit einem Künstler in seiner Bernsteingalerie. Die hiesige Küste ist auch als Bernsteinküste bekannt. Das »samländische Gold« entstammt der Bernsteinfichte, die vor Jahrmillionen an der Ostseeküste wuchs. Nachmittags frei für individuelle Spaziergänge, Radtouren oder den Aufenthalt an der Ostsee. Abends trifft sich die Gruppe zum Abendessen. (F/-/-)
Leuchtturm - Litauen

Tag 5: Mythen und Legenden

Nach dem Frühstück Treffen mit Mitarbeitern des Nationalparks Kurische Nehrung. Erläuterungen zum Naturschutz und Besuch der Kormoran- und Reiherkolonie in Juodkrantė/Schwarzort. Anschließend besuchen Sie kurz den Hexenberg. Auf einer über 40 Meter hohen Düne, die mit uralten Kiefern bewachsen ist, versammelten sich die Litauer in alten Zeiten zu den Mittsommernachtsfesten. Nun stehen auf dem Hexenberg mehr als 80 Eichenskulpturen mit schmiedeeisernen Verzierungen. Der Märchenpfad führt an guten und bösen Gestalten aus den litauischen Sagen vorbei. Mittagsimbiss bei einer Fischerfamilie im Ort. Nachmittags Fahrt über die lettische Grenze nach Liepāja, an der Mündung der Liva. Liepāja ist die drittgrößte Stadt Lettlands und eine wichtige eisfreie Hafenstadt an der Ostsee. (F/M/-) 1 Übernachtung in Liepaja
Innenstadt - Riga - Lettland

Tag 6: Aus dem Kurland nach Riga

Fahrt durch das Gebiet Kurland, den westlichen Teil Lettlands, nach Riga. Halt in der alten Hansestadt Kuldīga. Der Stolz von Kuldīga sind die historische Altstadt und der Wasserfall. Es ist der breiteste natürliche Wasserfall (240 Meter) in Europa. Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Kuldīgas ist die 1874 gebaute Ziegelbrücke über den Fluss Venta. Weiterfahrt über Sabile mit dem nördlichsten Weinberg der Welt. Die faszinierende Hügel- und Waldlandschaft im Abava-Tal wird auch als Kurländische Schweiz bezeichnet. Mittagessen im Herrenhaus Kukšu muiža (Gut Kukschen). Die Geschichte des Herrenhauses lässt sich zurückverfolgen bis zum 12. Oktober 1530. Wenn der Schlossbesitzer anwesend ist, wird er es sich nicht nehmen lassen, unsere Gruppe persönlich zu bekochen. In Riga werden wir dann unser Hotel beziehen und danach bei einem Stadtbummel erste Eindrücke sammeln. (F/M/-) 2 Übernachtungen in Riga
Stadtpanorama - Riga - Lettland

Tag 7: Literaturführung & mehr in Riga

Vormittags Altstadtrundgang mit literarischem Schwerpunkt. Auf dem Rundgang werden wir von dem Berliner Schriftsteller Matthias Knoll, der seit vielen Jahren in Riga lebt, begleitet. Er wird literarische Texte lesen und über die deutsch-baltische Literatur sprechen. In Riga gibt es etwa 750 Jugendstilgebäude, damit mehr als in jeder anderen europäischen Stadt. Besonders schön und gut erhalten ist die Albertastraße. Freuen Sie sich am Nachmitag auf eine besondere Führung durch das Jugendstilviertel an der Seite eines Deutsch sprechenden lettischen Architekten. Wer mag, kann auch das neue Jugendstilmuseum besuchen. Gemeinsames Abendessen. Auf den Kanälen in der Altstadt lassen wir den Abend bei einer kleinen Bootstour ausklingen. (F/-/A)
Nationalpark Estland

Tag 8: Estlands wechselvolle Geschichte

Nach dem Frühstück fahren wir zum Gauja-Nationalpark und besichtigen die kulturhistorischen Stätten Sigulda und die Turaida Burg. Der Gauja-Nationalpark ist der älteste Nationalpark in Lettland. Mittagessen auf einem Bauernhof. In Estland angekommen, besuchen wir den 700 Quadratkilometer großen Lahemaa-Nationalpark. Ein Ranger bringt uns die heimische Tier- und Pflanzenwelt näher. (F/M/) 1 Übernachtung im Lahemaa Nationalpark
Gutshaus - Estland

Tag 9: Der Natur auf der Spur

Vormittags Führung und Wanderung (etwa zwei Stunden) im Lahemaa-Nationalpark mit Besuch im Gutshaus Palmse. Das Herrenhaus aus dem 13. Jahrhundert wurde liebevoll restauriert. Wir lernen in der stilvollen Umgebung die wechselvolle und anekdotenreiche Geschichte und den Alltag der ehemaligen deutschstämmigen Besitzerfamilie von der Pahlen kennen. Mittagessen in der reetgedeckten historischen Taverne Altja Kõrts. Altja ist ein historisches Strand- und Fischerdorf, das heute gerade mal 28 Einwohner hat. Im Juni 2005 feierten hier übrigens der estnische Staatspräsident Arnold Rüütel und der deutsche Bundespräsident Horst Köhler gemeinsam das Mittsommerfest. Fahrt nach Tallinn, der Hauptstadt von Estland. Im Laufe ihrer Geschichte trug sie bis 1918 auch den deutschen Namen Reval. (F/M/-) 2 Übernachtungen in Tallinn
Kirchenturm - Tallin - Estland

Tag 10: Tallinn intensiv - Besichtigungen & Besuche

Vormittags Stadtrundfahrt und Spaziergang durch Tallinn mit Besuch der Katharina-Gilde: Wir treffen Hutmacher, Schmuckfertiger, Glas-, Keramik- und Lederkünstler in ihren Werkstätten. In Tallinn besichtigen wir die älteste Apotheke Europas am Hauptplatz der Stadt. Sie stammt aus dem Jahre 1422, und seit dieser Zeit ist sie ununterbrochen in Betrieb! Im Herzen Tallinns liegt auch der historische Stadtteil Toompea (Domberg), die sogenannte Oberstadt, erbaut in den frühen Tagen des Mittelalters. In der Unterstadt sind heute noch die mächtigen Mauern der Wehranlagen zu sehen. Außerhalb der Altstadt ist unschwer der sozialistische Wohnungsbau aus der Sowjetzeit mit der ehemaligen KGB-Zentrale zu erkennen. Nachmittags Gespräch mit einem lokalen Politiker. Es geht um das Verhältnis des Baltikums zur EU beziehungsweise um die Transformation von ehemaligen sozialistischen Sowjetrepubliken zu emanzipierten EU-Mitgliedstaaten. Abschiedsabendessen in einem mittelalterlichen Restaurant in der Altstadt. (F/-/A)
Winterliche Altstadt - Tallin - Estland

Tag 11: Rückflug

Die Zeit vor der Rückreise steht zur freien Verfügung für den Einkauf von Souvenirs oder eigene Erkundungen. Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt. (F/-/-)
Von
Bis
Hinweise
Preis

Unsere Leistungen

  • Flug Fankfurt-Viliuns, Tallinn-Frankfurt mit Lufthansa in der Economy Class
  • Alle Transfers im klimatisierten Reisebus laut Programm
  • Insg. 10 Übernachtungen (DZ): 9x 3-4 Sterne-Hotel (Du/WC), 1x 5-Sterne-Hotel (Du/WC)
  • Verpflegung: 10x Frühstück, 4x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Programm-Details: Universitätsbesuch in Vilnius, Konzert und Vorspiel, Galeriebesuche, Literatur- und Architektenführung, Wanderungen und Spaziergänge, Stadt- und Burg- bzw. Schlossbesichtigungen, Gespräche
  • Besichtigungen und Eintritte laut Detailprogramm
  • Qualifizierte Reiseleitung in Deutsch
  • Infomaterial

Wunschleistungen

  • Getränke und weitere bzw. nicht angegebene Verpflegung
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

Hinweise

​​Generelle Hinweise zu unserer Rundreise durch Litauen :

Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinträchtigen, sind vorbehalten.

Preisinformationen

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 21 Tage
Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: 21 Tage vor Reisebeginn

Und hier finden Sie noch weitere Litauen Reisen.
Persönliche Beratung:
Köln: 0221 2919178-0

Das meinen unsere Kunden