botswana-selbstfahrer-relaxed

Botsuana

BEST OF – Die Highlights des Landes erkunden

Natur- und Erlebnisreise

Erleben Sie die einzigartige Natur in Botswana.

15 Tage  ab 2.800,00€

Diese Reise können Sie nach Ihren Wünschen anpassen lassen: Hier anfragen

Botsuana

BEST OF – Die Highlights des Landes erkunden

Natur- und Erlebnisreise
Best of
  • Chobe Nationalpark
  • Victoriafälle
  • Mahango Game Reserve
Reisebarometer
Naturerlebnisse
Aktivitäten
Genuss & Kulinarisches
Freizeit & Erholung
Kultur
Individualreise
15 Tage
Flug zubuchbar
Deutsch
Mittelklasse
Impala Herde - Okavango Delta - Botswana

Tag 1: Ankunft in Maun

Sie reisen heute in Maun an und bekommen Ihren Mietwagen übergeben. Anschliessend fahren Sie direkt zur Thamalakane Lodge. Hier können Sie sich erst einmal frisch machen und etwas zu Mittag essen. Die Thamalakane River Lodge liegt am Ufer des Flusses Thamalakane, nur 19 km von Maun entfernt und auf dem Weg zum berühmten Moremi Game Reserve.
Im Schatten des Flusswaldes mit Blick auf den Fluss erwarten Sie eigene Steinchalets, von denen einige über eigene Planschbecken verfügen. Die Chalets und unser Schwimmbad nutzen den 180-Grad-Blick auf die Flussufer, die von flatternden Schilfen gesäumt werden, die von einer ständig wechselnden Vielfalt an Wasservögeln, Vögeln und gelegentlichen Flusspferden besucht werden. Es ist ein wunderbarer Ort, um nach einem erlebnisreichen Tag nach Hause zu kommen. Das Restaurant serviert Gerichte à la carte und Buffet aus einer sich ständig ändernden Speisekarte. Die Dämmerung ist spektakulär, mit der Sonne, die den Fluss in Brand setzt, während er langsam hinter den Bäumen verschwindet.
Loewenfamilie im Delta - Okavango Delta - Botswana

Tag 2: Gweta

Die Unterkünfte im Planet Baobab sind wirklich originell und spiegeln die traditionellen Baumethoden der ursprünglichen Bewohner der Makgadikgadi Salzpfannen in Botswana wider. Warum nicht etwas anderes ausprobieren? Wenn Sie auf dem Weg zu den Makgadikgadi Pans in Botswana sind, machen Sie Planet Baobab in der Nähe von Gweta Teil Ihrer Reiseroute, einzigartige und erschwingliche Luxus-Lodge auf Makgadigadi Pans in Gweta in Botswana. Wenn Sie Lust haben, können Sie vor Ort einen Nxaisini Pan Sundowner's Trip, eine Village Tour oder die Cultural Baobab Excursion unternehmen.
Namibia Botswana Rundreise - Elefanten im Fluss - Okavango - Botswana

Tag 3: Nata

Ca. 300 km südlich von Kasane liegt der kleine Ort Nata, welcher Ausgangspunkt für die Makgadikgadi – Salzpfannen ist. Mit 12 000 km² Fläche sind die Makgadikagadi Pans die größten zusammenhängenden Salzpfannen der Welt, gebildet aus zwei Hauptpfannen und Tausenden kleinerer Pfannen. Zur Erkundung der Salzpfannen ist auch ein Geländewagen mit GPS zu empfehlen. Wie in den anderen Gebieten auch, ist die Durchquerung im Konvoi (mindestens zwei Fahrzeuge) ratsam. Im Park wird das Spektrum der Tiere ergänzt durch im Jahre 2008 hier ausgesetzten Breitmaulnashörner. Elephant Sands ist eine Busch Lodge und Campingplatz im Nordosten von Botswana. Kommen Sie und genießen Sie die Elefanten an unserem natürlichen Wasserloch direkt vor der Lodge. Beobachte diese beeindruckenden Kreaturen, während sie nur ein paar Meter von dir trinken, ein einzigartiges Erlebnis! Es gibt auch viele andere Wildtiere in unserer nicht eingezäunten 16000 ha privaten Schutzgebiet. Der Mangel an Zäunen erlaubt allen Tieren, sich frei zu bewegen. Elephant Sands liegt ideal im Zentrum von Botswanas Highlights wie den Makgadikgadi-Pfannen, dem Okavango-Delta und dem Chobe-Nationalpark. Victoria Falls und Hwange National Park sind sozusagen vor unserer Haustür. Die Elephant Sands Lodge befindet sich 53 km nördlich von Nata in Richtung Kasane, sie ist eines der am besten gehütetsten Geheimnisse in ganz Botswana! Es lohnt sich auf jeden Fall, auf dem Weg zu den asserfällen, zum Okavango- Delta oder in die Kalahari, hier einen Zwischenstopp einzulegen und etwas Zeit zu verbringen.
Krokodil - Chobe National Park - Botswana

Tag 4 - 5: Chobe River Front

Sie kommen heute in Kasane an. Der Chobe River hat seinen Ursprung im Hochland Angolas, wo er den Namen “Kwando” trägt. Seine lange Reise führt ihn bis zum Caprivi Streifen in Namibia, wo er zum Grenzfluß zwischen Namibia und Botswana wird. Hier ändert sich sein Name in “Linyanti”, bevor er bei Ngoma zum “Chobe” wird. Wie der Okavango und der Zambezi folgt der Chobe River Verwerfungen, die eine Verlängerung des ostafrikanischen Great Rift Valleys sind. Zusammen führen diese 3 mächtigen Flüsse mehr Wasser als alle anderen Flüsse im Südlichen Afrikas. Über den sogenannten Selinda Spillway ist der Okavango River mit dem Chobe und Zambezi verbunden. Bei hohem Wasserstand kann so Wasser von dort in den Chobe abfließen. Einer Theorie nach sollen alle 3 Flüsse vor Millionen von Jahren ein einziger großer Strom gewesen sein, der die Kalahari durchfloß, sich mit dem Limpopo River vereinigte und im Indischen Ozean endete. Der Chobe River fließt an Kasane vorbei in östliche Richtung und vereinigt sich bei Kazungula mit dem Zambezi, bevor beide zusammen die Victorica-Fälle hinabstürzen.

AKTIVITÄTEN buchbar:
• Naturfahrten in den Chobe Nationalpark
• Bootsausflüge

Tag 6: Victoria Falls

Ihr Fahrzeug bleibt in Kasane geparkt stehen heute. Sie werden dann via Transfer gegen 9 Uhr ab The Old House nach Zimbabwe/Victoria Falls gefahren. Am Nachmittag ist viel Zeit für Aktivitäten. 
Die Victoria Falls gehören zu den großartigsten Wasserfällen der Welt und sind ein einmaliges Erlebnis. Die Victoria Fälle bilden die Grenze zwischen Zimbabwe und Zambia. Für Besucher sind die Fälle sowohl von Zimbabwe, von der Kleinstadt Victoria Falls, als auch von Zambia, von der Kleinstadt Livingstone, aus zugänglich. Auf einer Breite von etwa 1,7 Kilometern stürzen die mächtigen Wassermassen des Zambezi bis zu 110 Meter in die Tiefe. In der Regenzeit fließen rund 10 Millionen Liter Wasser pro Sekunde über den Felsrand. Bei Niedrigwasser, wie es besonders in Dürrejahren immer wieder vorkommt, bleibt im September und Oktober von der sonst tobenden Wassermenge nur wenig übrig. Durch den Sturz des Wassers in die Schlucht entsteht Gischt, die bis zu 500 Meter hoch steigt und mit ihrer Feuchtigkeit eine üppige Vegetation, einen kleinen Regenwald, wachsen lässt. Selbst vom Flugzeug aus beim Landeanflug zum Flughafen von Victoria Falls kann man die riesige Gischtwolke sehen. Wegen der Lautstärke, die durch das fallende Wasser und den Aufprall am Boden der Schlucht entsteht, nannten die Einheimischen die Fälle daher "Mosi-oa-Tunya", was übersetzt "Rauch, der donnert" heißt. Der britische Missionar und Forscher David Livingstone stand im November 1855 als erster Europäer an den Fällen. Livingstone schrieb damals in sein Tagebuch: "Selbst die Engel müssen entzückt sein, wenn sie über die Fälle fliegen". Er gab den Wasserfällen zu Ehren der Königin Victoria von England den Namen "Victoria Falls". Die tiefe Schlucht und der Ablauf des Zambezi entstanden dadurch, dass sich der Fluss in weicheres Material aus Sandstein unterschiedlicher Widerstandsfähigkeit eingrub und es fort schwemmte.
Sonnenuntergang - Chobe - Botswana

Tag 7: Chobe

Heute haben Sie noch einmal Zeit für Tierbeobachtungen oder andere Ausflüge in Chobe.
Impala - Chobe Nationalpark - Botswana

Tag 8 - 9: Mamili National Park

Sie fahren heute nach Namibia bis zur Region Kongola. Da sitzen Sie nun auf der Terrasse hoch über dem Kwando und so versteckt im Urwald seiner Uferzone, dass kein Mensch Sie finden würde. Sie aber überblicken alles, den Fluss, das wunderbare Refugium der Büffelherden und Elefanten und die endlose Landschaft, die ihren Farbglanz im Rhythmus der untergehenden Sonne ändert. Hören Sie mal hin: Hunderte Vogelarten singen sich die Kehle struppig, Riedfrösche pfeifen ihre Tonleiter rauf und runter, das Nilpferd grunzt sich eins und die Elefanten im Ufergestrüpp tröten das Kommando zum Einschalten der Sterne. Dann ist Schluss, nur Sie sitzen immer noch da. Die Lichter auf der "Safariterrasse" verzaubern die Stunden und der Kwando plätschert eine kleine Nachtmusik. Es ist, wie es ist, auch wenn es wie ein Märchen klingt.
Mit rund 320 km² Fläche gehört der Mamili Nationalpark (wurde in Nkasa Lupala Nationalpark umbenannt) zu den kleinen Wildparks in Namibia. Er liegt im südlichsten Abschnitt des Caprivi-Streifens, unterhalb des Mudumu Nationalparks und ist wie dieser über die C 49 von Kongola oder Katima Mulilo aus zu erreichen. Der Mamili Nationalpark ist das größte Feuchtgebiet Namibias. Der Mudumu Nationalpark liegt im Caprivi-Zipfel im Norden Namibias und wird im Westen durch den Kwando, Grenzfluss zu Botswana, begrenzt. Der Park ist ca. 1000 km² groß und hat für Namibia teilweise eine sehr ungewöhnliche Landschaf: Flussläufe, Reetinseln und Marschen (flache Landstriche ohne natürliche Erhebungen). Wegen der schlechten Sandpisten sollte der Park mittels Geländewagen oder Boot erkundet werden.
 Rundreise durchs Suedliche Afrika - Namibia Selbstfahrerreise - Pirschfahrt - Chobe National Park - Botswana

Tag 10: Mahango Game Reserve

Der Mahango Nationalpark (auch Mahangu geschrieben) befindet sich im westlichen Teil des Caprivi und bietet dem Fotografen einen lohnenden Zwischenstopp, wenn Sie Richtung Botswana reisen. Aber auch ein 2-3 tägiger Aufenthalt in dieser Region lohnt sich. Mahango wurde im Jahr 1989 zum Nationalpark benannt. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf dem Büffelschutz in Namibia. Der Mittelpunkt des Mahangu Parks ist der Okavango. Am Rande des Okawango gearde in den wasserreichen Zeiten lassen sich eine Vielzahl von Wasservögeln, Schreiseeadler, Reiher usw. beobachten und ablichten. An den Ufern finden sich zahlreiche Elefanten, Flusspferde, Rotantilope, Zobel, Antilopen, Kapbüffel, Riedböcke, Buschböcke. Die Landschaft des Mahango Nationalparks besteht aus trockenem Waldland und einer üppigen Ufervegetation mit einigen wenigen Affenbrotbäumen, die verstreut an den Ufern des Okavango Deltas liegen. Es führen 2 Hauptrouten durch den Park. Die schönste dabei ist die östliche Route an den Überschwemmungsgebieten des Okawangos entlang. Hier an den Wasserflächen hat man die Chance auf die besten Sichtungen. 
Am besten Übernachtet man in der Ndhovu Safari Lodge und fährt morgens früh los. Der Park öffnet direkt nach Sonnenaufgang. Divava Okavango Resort & Spa ist stilvoll integriert am Ufer des Okavango Flusses. Die 20 luxuriösen, klimatisierten und geräumigen Chalets mit großen Decks bieten die beste Aussicht auf die wunderbare Tierwelt. Geniessen Sie exquisite Speisen in der Kulisse von elegantem Stil und Luxus. Das Getöse der nur 1km entfernten Popa Falls Stromschnellen bietet die naturbelassene Hintergrundmusik dazu.
Angebotene Aktivitäten: Pirschfahrten, Bootsfahrten, Angeln, Fahrt mit traditionellen Kanus, Geführte Vogelbeobachtung, Besuche traditioneller Dörfer.
Namibia Abenteuerreise - Mokorofahrt - Okavango Delta - Botswana

Tag 11 - 12: Okavango Panhandle

Im Nordwesten des Okavango-Deltas gelegen, ist der Panhandle ein Abschnitt des Okavango-Flusses, der etwa 70 Kilometer lang einem mehr oder weniger geraden Verlauf folgt, bevor er in die Feuchtgebiete einmündet. Dieser tiefe Kanal dient als Hauptwasserquelle für das Delta und bietet hervorragende Möglichkeiten zum Angeln, während die umliegenden Wälder und die seichten Gewässer des Flusses von unzähligen Vögeln bevölkert werden. Der Okavango Panhandle ist mit mehreren Dörfern übersät und dient als Tor zu den malerischen Tsodilo Hills, etwa 40 Kilometer westlich, mit ihren verschiedenen Tribal Höhlenmalereien, von denen einige bis zu 20 000 Jahre zurückdatieren. Es gibt auch eine Reihe von gut etablierten Camps am Fluss, die komfortable Unterkünfte bieten. Besucher können ausgezeichnetes Angeln, erstklassige Vogelbeobachtung, Bootsfahrten auf dem Okavango Fluss und Wildbeobachtungen im Mahangu Nationalpark genießen. In Ihrer Unterkunft ist jede der zehn geräumigen, klimatisierten Suiten mit eigenem Bad wunderschön eingerichtet und auf dem neuesten Stand der Technik. Versteckt im schattigen Flusswald, blicken Sie von Ihrer privaten Terrasse auf einen kleinen, ausgekleideten Kanal mit einer Ausdehnung des Papyrus und einer Fülle der unglaublichen Vogelwelt. 
Die Poolterrasse mit entspannenden Liegen und Liegen bietet wohltuende Entspannung an lauen Nachmittagen. Genießen Sie einen kühlen Cocktail oder einfach die warme botswanische Sonne. Die freundlichen Mitarbeiter sind immer zur Stelle und sorgen dafür, dass Sie bei Ihrer wohlverdienten Pause die uneingeschränkte Aufmerksamkeit erhalten, die Sie verdienen.

Tag 13 - 14: Maun

Sie werden heute nach Maun zurück fahren und geben Ihren Mietwagen bis 16:00 Uhr beim Britz Car Rental Depot in Maun  zurück. Von dort werden Sie per Transfer Shuttle zu Ihrer Unterkunft der Thamalakane River Lodge gebracht. Am nächsten Tag können Sie einen Mokoro Tagesausflug unternehmen und die Gegend noch einmal in vollen Zügen genießen.
Sonnenunteragng - Chobe - Botswana

Tag 15: Rückreise

Heute endet Ihre  Botswana-Reise leider. Passend zur Flugzeit werden Sie via Shuttle von Ihrer Lodge zum Flughafen gebracht.
Von
Bis
Hinweise
Preis
01.10.2018
31.12.2019
2800€

Unsere Leistungen

  • TOYOTA Fortuner 4x4
  • Mokoro Tagesausflug ab Maun From 08H00 to 15H00 into the Okavango Delta
  • Transfer Kasane nach Victoria Falls & zurück
  • Verpflegung wie in der Rundreise angegeben
  • Umfangreiches Reisepaket mit Strassenkarte

Wunschleistungen

  • Internationale Flüge
  • Eintrittsgebühren Nationalparks und Grenzübergänge (Visa)
  • Verbrauchskosten Fahrzeug
  • Optionale Zusatzleistungen vom Mietwagenanbieter
  • Britz extra upon arrival (Contract Fee 12 USD, After HRS Surcharge 38 USD, Boarder Letter 50 USD)
  • weitere Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort
  • Trinkgelder & andere persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung
Persönliche Beratung:
Köln: 0221 2919178-0

Das meinen unsere Kunden