BEST OF – Die schönsten Nationalparks von Kenia und Tansania

Vorfreude ist die schönste Freude!

Ab sofort können Sie mit Natürlich-Reisen Ihre Traumreise 2021 planen und buchen! Umbuchungsmöglichkeiten bis 2 Monate vor Abreise garantiert. Reise bis Ende 2021 zu Preisen von 2020.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Kenia - Tansania

BEST OF – Die schönsten Nationalparks von Kenia und Tansania

Natur- und Erlebnisreise

Ein atemberaubende Reise durch Flora und Fauna von Tansania und Kenia

15 Tage  ab 4.599,00€

Diese Reise können Sie auch zum Wunschtermin als Privatreise buchen: Hier anfragen

Kenia - Tansania

BEST OF – Die schönsten Nationalparks von Kenia und Tansania

Natur- und Erlebnisreise
Best of
  • Safari mit dem 4 WD Geländewagen
  • Alltag vom Waisenhaus Malaika
  • Besuch des Victoriasees
  • Atemberaubende Tiererlebnisse im Nationalpark
  • Besichtigung des Ngorongoro-Schutzgebietes
  • Kennelernen der Farmkultur Tansanias
  • Höchste Tierpopulation der Erde im Ngorongoro-Krater ca. 25.000 Wildtiere
  • Goldenen Strände von Sansibar
Reisebarometer
Naturerlebnisse
Aktivitäten
Genuss & Kulinarisches
Freizeit & Erholung
Kultur
Gruppenreise
15 Tage
Flug inklusive
Deutsch
Mittelklasse

Tag 1: Reisebeginn

Die Reise beginnt: Mit gepackten Koffern machen Sie sich auf zum Flughafen Frankfurt, von wo aus Sie am späten Abend nach Kenia fliegen.

Tag 2: Hauptstadt Nairobi

Nach einer morgendlichen Zwischenlandung in Addis Abeba landen Sie am Vormittag in Kenias Hauptstadt Nairobi. Hier werden Sie von Ihrer Reiseleitung erwartet. Nach einem herzlichen Willkommen geht es zu Ihrer Unterkunft, wo Sie etwas Zeit haben anzukommen. Machen Sie ein kleines Nickerchen oder genießen Sie die ersten Eindrücke. Gegen Abend machen Sie sich auf den Weg zu Ihren Gastgebern, unserer Partneragentur vor Ort, wo Sie heute zum Abendessen eingeladen sind.

Tag 3: Besuch von Malaika und Safari im Lake-Nakuru-Nationalpark

Der Ostafrikanische Grabenbruch führt Sie in Richtung Nakuru, vorbei am Naivashasee, dem höchstgelegenen See im Ostarm des Grabens, bis Sie zum Lake-Nakuru-Nationalpark gelangen. Vor Ihrer Ankunft machen Sie noch einen Stopp im Waisenhaus Malaika. Hier lernen Sie die Geschichte und den Alltag des Projektes kennen und können beim gemeinsamen Mittagessen im Waisenhaus mit den Mitwirkenden ins Gespräch kommen. Dann führt die Fahrt weiter zum Lake-Nakuru-Nationalpark, Heimat von über 50 Säugetierarten und Schlangen sowie ca. 450 Vogelarten. Hier leben auch Leoparden, Löwen, Giraffen und Flusspferde. 1967 war er der erste Vogelschutznationalpark in ganz Afrika, seitdem wurde der Park weiter auf inzwischen 188 Quadratkilometer ausgedehnt und ist auch ein Schutzgebiet für die seltenen Breit- und Spitzmaulnashörner. Von alldem können Sie sich bei Ihrer ersten Pirschfahrt am Nachmittag selbst überzeugen.
Loewenfamilie - Masai Mara - Kenia

Tag 4: Die Masai Mara ruft!

Am frühen Morgen startet die Tour in die Masai Mara. Auf rund 1.500 km² erstreckt sich die Mara mit all ihrer Schönheit und Vielfalt und gehört zu den meistbesuchten Naturschutzgebieten der Welt. Hier sehen Sie den Reichtum an Lebewesen immer noch so, wie er vor einem Jahrhundert schon existierte. Mara bedeutet »gefleckt«, was sich wohl auf die mit Buschgruppen bedeckte hügelige Savannenebene bezieht. Auf einer Safari fahren Sie durch die endlose Weite, wo Sie schon einen ersten Eindruck vom morgigen Tag bekommen.
Elefant und Heissluftballon - Masai Mara - Kenia

Tag 5: Klappe, die zweite: Masai Mara

Der Tag ist ganz den Vierbeinern und Vögeln gewidmet. Auf der Suche nach Löwen, Elefanten, Büffeln, Leoparden und all den anderen Verdächtigen werden Sie eventuell auch bestaunen können, wie ein Gepard seine Beute durch die Savanne jagt. Vor allem in den kühleren Morgen- und Abendstunden kann man die Tiere beim Grasen, auf Beutesuche oder beim Besuch der Wasserstellen sehr gut beobachten, die sich bisher vielleicht vor Ihnen versteckt haben.

Tag 6: Fahrt nach Tansania, an den Victoriasee

Heute heißt es früh aufstehen, denn Tansania ruft. Es geht südlich Richtung Grenze und bei den Städtchen Isebania in Kenia und Sirari in Tansania verlassen Sie Kenia und betreten tansanischen Boden. Nachdem alle Formalitäten erledigt sind geht die Fahrt weiter bis zum Victoriasee. Sofern der Grenzübergang nicht zu lange dauert, können Sie den Nachmittag mit Blick auf den See genießen. Suchen Sie sich ein tolles Plätzchen im Garten und genießen Sie den Ausblick, bevor die Sonne untergeht und das duftende Abendessen auf Sie wartet.

Tag 7: Wasser & Savanne – morgens Victoriasee, mittags Serengeti

Wie sollte es am Victoriasee auch anders sein: Gleich nach dem Frühstück werden Sie in einem Kanu auf dem See paddeln. Keine Sorge, nicht selbst. Sie fahren per Kanu zu einem nahegelegenen Fischerdorf, wo Ihnen die Einheimischen stolz über die Fischerei berichten werden. Da werden Sie das ein oder andere Neue erfahren. Zurück in der Unterkunft genießen Sie noch ein Mittagessen und dann ist die Serengeti greifbar nah. Unweit des Sees passieren Sie das Tor zum Nationalpark und dann geht es auch schon los. Pirschfahrt auf der Suche nach den Vertretern der Big Five – Büffel, Elefant, Leopard, Löwe und Nashorn. Große Wildtierherden ziehen durch die weitläufige Savanne, und mit ein wenig Glück können Sie Geparden bei der Jagd beobachten. Wenn es heute nicht klappt, ist morgen auch noch Zeit. Denn Sie wollen nicht zu spät Ihr heutiges Zuhause beziehen.
Tansania Safari - Gepard - Serengeti - Tansania

Tag 8: Serengeti, nächste Runde

»Endloses Land« bedeutet das Wort Serengeti bei den Massai. Und es verspricht nicht zu viel, davon können Sie sich heute nochmal den ganzen Tag lang überzeugen. Am frühen Morgen brechen Sie auf, um den traumhaften Sonnenaufgang zu erleben und um die besten Chancen zur Beobachtung von Hyänen, Schakalen und anderen Verdächtigen zu nutzen. Gegen Mittag, wenn sich die Vierbeiner in den Schatten verkriechen, kehren auch Sie zurück in die Unterkunft zum Mittagessen. Dort können Sie bei Tageslicht noch einmal die endlose Weite auf sich wirken lassen, denn in Ihrem Camp fühlen Sie sich mittendrin in der Grassavanne des UNESCO-Weltnaturerbes. Am Nachmittag lockt die nächste Pirschfahrt. Typisch für diese Gegend sind die Kopjes, kleine Inselfelsen, auf denen sich gern Löwen sonnen, daher immer schön die Felsen im Auge behalten. Und mit etwas Glück sehen Sie sogar einen Geparden oder Löwen bei der Jagd auf sein Abendessen. Danach: Sternenhimmel Teil zwei.
Pirschfahrt - Serengeti - Tansania

Tag 9: Abschiedssafari in der Serengeti, Olduvai-Schlucht und Mto wa Mbu

Noch nicht alle Tiere gesehen? Kein Problem, heute Vormittag gibt es weitere Gelegenheiten. Bei der letzten Safari durch die Savannenlandschaft sehen Sie vielleicht einige Tiere, die Ihnen gestern noch nicht über den Weg gelaufen sind. Allmählich führt die Pirschfahrt zur Ngorongoro Conservation Area. Auf dem Weg machen Sie einen Abstecher in die Olduvai-Schlucht, die Teil des Grabenbruchs ist und zusammen mit anderen afrikanischen Gebieten als die »Wiege der Menschheit« gilt. Hier wurden unter anderem die 1,7 Millionen Jahre alten Überreste des Nussknackermenschen gefunden, weshalb die Schlucht einer der entwicklungsgeschichtlich wichtigsten Fundorte auf der Erde ist. Einheimische erklären Ihnen hier die Geschichte dieses Ortes. Mit neuem Wissen im Gepäck geht es dann weiter durch das Ngorongoro-Schutzgebiet bis zu Ihrer Unterkunft. Nach der Mittagspause brechen Sie auf in Richtung Mto wa Mbu, wo Sie in die Farmkultur Tansanias eintauchen. Bei einem Spaziergang durch die Kleinstadt führt der Weg vorbei an diverse Plantagen. Staunen Sie, was so alles angebaut wird. Hier leben viele verschiedene Volksgruppen friedlich zusammen, es werden Ihnen auch einige begegnen. Den Abend lassen Sie in Ihrer Unterkunft ausklingen.
Landschaft - Ngorongoro Krater - Tansania

Tag 10: Weiteres Highlight: Ngorongoro-Krater

Auf relativ kleiner Fläche leben im Ngorongoro-Krater ca. 25.000 Wildtiere, darunter fast alle ostafrikanischen Großwildtiere. Damit verfügt das Wildschutzgebiet über die höchste Tierpopulation der Erde und wird zu Recht als Tierparadies bezeichnet. Die Kraterhänge sind größtenteils bewaldet, während im ca. 600 Meter tiefer gelegenen Kratergrund Grasflächen dominieren. Auf einer Safari sehen Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Löwen, Elefanten, Büffel, Giraffen, Zebras, Gnus und Warzenschweine. Mit etwas Glück begegnen Ihnen auch vom Aussterben bedrohte Spitzmaulnashörner. Von alldem dürfen Sie sich heute selbst überzeugen. Sehr früh geht es los, damit Sie die tolle Morgenstimmung im Krater mitbekommen. Einen Tag dürfen Sie hier staunen, bis Sie diesen einzigartigen Flecken Erde wieder verlassen müssen. Vom Rand des Kraters können Sie noch einen letzten Blick in die fast surreale Landschaft mit von Bäumen gesäumten Flussläufen, Grasebenen und einem leuchtenden Sodasee werfen, bevor Sie sich auf den Weg zurück zur Unterkunft machen und die neu gewonnenen Eindrücke gemütlich Revue passieren lassen können.

Tag 11: Willkommen auf Sansibar

Bevor Sie heute der Flieger nach Sansibar bringt, genießen Sie noch ein leckeres Frühstück und können auf der Fahrt zum Flughafen Abschied von Tansania nehmen. Nach dem Mittagessen fliegen Sie nach Sansibar, wo die goldenen Strände der Ostküste Sie schon erwarten. An diesem Küstenabschnitt, so sagt man, sind die schönsten weißen Strände der Insel zu finden.

Tag 12: Strände und Meer auf Sansibar

Der Tag steht Ihnen zum Baden im warmen Indischen Ozean sowie zum Spazierengehen und Entspannen unter Palmen zur freien Verfügung. Abends können Sie den malerischen Horizont betrachten, während eine leichte Brise durch die Palmen weht und sich die Wellen am Strand brechen.

Tag 13: Goldene Ostküste Sansibars

Genießen Sie den Tag am Strand oder einen Spaziergang im Sand. Unternehmungslustigen empfehlen wir, sich auf der Insel umzuschauen und einen ganz- oder halbtägigen Ausflug zu buchen.

Tag 14: Indischer Ozean und bye-bye Sansibar

Nutzen Sie den Morgen, um noch einmal ausgiebig die Sonne zu genießen und die Umgebung auf sich wirken zu lassen. Unternehmen Sie einen Strandspaziergang oder lassen Sie einfach noch mal die Seele baumeln. Dann heißt es Abschied nehmen vom Paradies. Sie werden zum Flughafen von Sansibar gebracht und fliegen am Nachmittag über Addis Abeba zurück nach Deutschland.

Tag 15: Wieder zu Hause

Mit vielen schönen Erinnerungen landen sie morgens in Frankfurt und reisen von dort weiter in Ihren Heimatort.
Von
Bis
Hinweise
Preis
01.06.2020
15.06.2020
4599€
13.07.2020
27.07.2020
5199€
20.07.2020
03.08.2020
5199€
03.08.2020
17.08.2020
5199€
10.08.2020
24.08.2020
5199€
17.08.2020
31.08.2020
4999€
24.08.2020
07.09.2020
4999€
31.08.2020
14.09.2020
4999€
07.09.2020
21.09.2020
4899€
14.09.2020
28.09.2020
4899€
21.09.2020
05.10.2020
4899€
28.09.2020
12.10.2020
4899€
05.10.2020
19.10.2020
4799€
19.10.2020
02.11.2020
4799€
02.11.2020
16.11.2020
4699€
21.12.2020
04.01.2021
5799€
11.01.2021
25.01.2021
4799€
18.01.2021
01.02.2021
4799€
01.02.2021
15.02.2021
4799€
15.02.2021
01.03.2021
4799€
01.03.2021
15.03.2021
4799€
29.03.2021
12.04.2021
4999€

Unsere Leistungen

  • Reise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Ethiopian Airlines von Frankfurt zum Flughafen Nairobi und zurück von Sansibar
  • Inlandsflug mit Precision Air von Arusha nach Sansibar
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • 4WD-Geländewagen mit Hubdach und garantiertem Fensterplatz während der Safari, Kleinbus in Nairobi und auf Sansibar
  • 8-tägige Safari im 4WD-Geländewagen durch die schönsten Nationalparks in Kenia und Tansania
  • Übernachtungen in Hotels, Lodges und Zeltcamps sowie in einem Resort auf Sansibar
  • Täglich Frühstück, 6 x Mittagessen und 3 x Picknick, 12 x Abendessen
  • Kinder zum Lachen bringen im Förderprojekt Malaika
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder (ca. 750 €)
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung während der Safari

Wunschleistungen

  • Visum (zzt. 30 US$), bei der Einreise erhältlich
  • An- und Abreise nach/von Frankfurt Flughafen: Rail & Fly Bahnticket (zzt. 80 €) oder innerdeutsche Zubringerflüge (zzt. ab 280 €)
  • Trinkgelder, ca. 50 €
  • Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt (ca. 10-15 € pro Tag einplanen)
  • Reiseversicherungen
Newsletter bestellen
Spannende Neuigkeiten zu den spektakulärsten Naturerlebnissen!
Kontakt
Kostenlos & unverbindlich maßgeschneiderte Angebote

Köln: 0221 2919178-0

Das meinen unsere Kunden

Ihre Traumreise beginnt hier