BEST OF – Die Höhepunkte des Nordens

Äthiopien

BEST OF – Die Höhepunkte des Nordens

Natur- und Erlebnisreise

Die Reise in den Norden Äthiopiens ist eine Entdeckungstour der Jahrtausende alten Kultur, beeindruckenden, in rostroten Felsen geschlagenen Bauten und auf den Spuren einer tief verankerten Tradition des Christentums. Erleben Sie die lebendige und gelebte Geschichte bei einem Besuch der imposanten Lalibela-Kirchen, des Stelenparks in Axum und im Palast-areal in Gondar, und bestaunen Sie die vielfältige Landschaft des äthiopischen Hochlands, das nicht umsonst als „Dach Afrikas“ bezeichnet wird.

15 Tage  ab 2.999,00€

Diese Reise können Sie auch zum Wunschtermin als Privatreise buchen: Hier anfragen

Äthiopien

BEST OF – Die Höhepunkte des Nordens

Natur- und Erlebnisreise
Best of
  • 3 x UNESCO Weltkulturerbe: gigantische Stelen von Axum, Felsenkirchen von Lalibela & kaiserliche Festungsstadt in Gondar
  • Wukro Felsenkirchen: Wukro Cherkos, Abreha Atsbeha & sabäischer Opfertisch
  • Yeha: sabäischer Mondtempel
  • Klosterinseln im Tana See
  • Wasserfälle des Blauen Nil
  • Simien-Gebirge (UNESCO Weltnaturerbe)
Reisebarometer
Naturerlebnisse
Aktivitäten
Genuss & Kulinarisches
Freizeit & Erholung
Kultur
Gruppenreise
15 Tage
Flug inklusive
Deutsch
Mittelklasse
Blue Nile Falls - Äthiopien

Tag 1: Anreise

Bequemer Nonstop-Flug mit Ethiopian Airlines nach Addis Abeba
Aethiopien Reise - Aethiopien Rundreise - Tansania Safari - Sonnenuntergang über Stadt - Addis Abeba - Aethiopien

Tag 2: Stadtführung durch Addis Abeba • Entoto Berg

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Addis Abeba werden Sie von Ihrem Reiseleiter herzlich in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. Nach einer Erholungspause geht es für Sie auf eine interessante Stadtrundfahrt durch Addis Abeba. Lernen Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt näher kennen, wie zum Beispiel die St. George’s Kathedrale, die besonders durch ihre farbenfrohen Malereien und Zeichnungen besticht oder das Nationalmuseum, wo Sie das 3,2 Mio. Jahre alte Skelett „Lucy“ betrachten können. Weiter geht es zum 3.000 m hohen Entoto Hügel, von dem Sie eine atemberaubende Sicht über die ganze Stadt haben. Den Abend schließen Sie mit einem traditionell äthiopischen Abendessen ab.
(Höhenlage: 1.800 - 2.450 m über Normalnull)

Tag 3: Kloster Debre Libanos

Heute verlassen Sie Addis Abeda und brechen auf in das ländliche Äthiopien. Ihr Weg führt vorbei an den Dörfern der Orome. Diese ethnische Gruppe ist mit rund 20 Millionen Angehörigen die größte Äthiopiens, ihre Dörfer zeichen sich insbesondere durch die auffälligen Rundhäuser aus. Von den Ländereien der größten ethnischen Volksgruppe geht es nun zum größten Kloster Äthiopiens, dem Debre Libanos, in welchem rund 500 Mönche der äthiopischen Kirche leben. Anschließend erreichen Sie einen Höhepunkt Ihrer Reise und durchqueren die malerische Schlucht des Blauen Nils, hier hat sich der Fluss auf 20 Kilometer Breite und 600 Kilometer Länge einen atemberaubenden Canyon in das Hochland geschnitten. Vergessen Sie nicht ihre Kamera, um den schönen Ausblick festzuhalten. Weiter führt der Weg Sie vorbei an Feldern der Zwerghirse Teff, aus welcher das in Äthiopien beliebte Fladenbrot Injera gebacken wird. Schließlich erreichen Sie ihr Ziel des heutigen Tages: Debra Markos. 1 Nacht in Debra Markos. (F/A)

(Fahrtstrecke: ca. 300 km, Fahrtzeit: ca. 6 Stunden, Höhenlage: ca. 2446 m über Normalnull)

Tag 4: Tanasee

Sie durchqueren heute die Dörfer der Amharen, der zweitgrößten ethnischen Gruppe Äthiopiens. Auch ihre Häuser werden, ähnlich denen der Oromo, traditionell aus Holz und Lehm in runder Form erbaut und die spitz zulaufenden Dächer sind mit kleinen Tongefäßen gekrönt. Am idyllischen, kleinen Zengana See legen Sie einen Halt an, bevor Sie das, am Tanasee gelegende, Bahir Dar erreichen. Hier verstärken von Dattelpalmen gesäumten Alleen den Ruf Bahir Dars als angenehmste Stadt Äthiopiens. Die Seelage lässt zusätzlich eine mediterrane Atmosphäre aufkommen. Der Fußweg entlang des Ufers lädt zum flanieren ein, genießen Sie hier den schönen Sonnenuntergang. 2 Nächte in Bahir Dar. (F/A)

(Fahrtstrecke: ca. 264 km, Fahrtzeit: ca. 5 Stunden)
Blue Nile Falls - Äthiopien

Tag 5: Tisissat Fälle • Halbinsel Zeghie • Kloster Ura Kidane Mihret

Machen Sie sich heute auf einen atemberaubenden Anblick gefasst, denn Sie besuchen die imposanten Tisissat-Fälle des Blauen Nils, wo das reißende Wasser sich von 40 Metern Höhe in die Tiefe stürzt. Nach der Regenzeit nehmen die Fälle eine Breite von gut 400 Metern an und tragen in dieser Zeit daher den bemerkenswerten Titel der zweitgrößten Wasserfälle des Kontinents. Lauschen Sie am Fuße der Wasserfälle dem Tosen der Wasserkraft und unternehmen Sie einen Spaziergang durch die umliegende, einzigartige Naturlandschaft. Am Nachmittag lassen Sie sich von einem Boot auf die, im Tanasee gelegene, Halbinsel Zeghie bringen. Von Bahir Dar aus passieren Sie auf Ihrem Weg zwei kleine Inseln, die jeweils ein Kloster beherbergen. Auch Zeghie ist durch eine religiöse Vergangenheit geprägt, denn hier ließ sich, der Bibel nach, der heilige Abba Nahom nieder, um das Wort Gottes zu verbreiten. Sie spazieren hinauf zum ältesten und bekanntesten Kloster der Halbinsel, dem Kloster Ura Kidane Mihret und durchqueren auf Ihrem Weg den schönen Kirchwald. (F/A)

(Höhenlage: ca. 1840 m über Normalnull)

Tag 6: Bad des Fasilidas • Klosterkirche Debre Berhan Selassie

Heute entdecken Sie Gondar, die ehemalige Hauptstadt Äthiopiens. Zu bestaunen gibt es eine steinerne Palastanlage, deren erste Bauten Kaiser Fasilidas in Auftrag gab. Diesem ist ebenso das „Bad des Fasilidas“ zu verdanken. Was einst dem Kaiser als Sommerresidenz diente, wird heute für die Feierlichkeiten des Timkatfestes genutzt, bei dem an die Taufe Jesu Christi im Jordan erinnert wird. Farbenfrohe Wand- und Deckenmalereien können Sie in der Klosterkirche Debre Berhan Selassie bewundern. Auf dem Klostergelände, auf dem die Kirche steht, leben auch heute noch zahlreiche Mönche. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 185 km, Fahrtzeit: ca. 3 Stunden, Höhenlage: ca. 2133 m über Normalnull))
Gebirgslandschaft - Simien Nationalpark - Aethiopien

Tag 7: Simien-Gebirge • Wanderung

Der heutige Tag führt Sie in das Simien-Gebirge, einer der ersten Nationalparks der Welt, der zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt wurde. Bewundern Sie die eindrucksvolle Natur, die faszinierenden Blutbrustpaviane und auch teils seltene Tierarten, wie den äthiopischen Steinbock, die übrigens nur in Äthiopien leben. Lernen Sie außerdem die afroalpine Pflanzen- und Tierwelt näher kennen, während Sie sich auf eine spannende Tour durch den Park begeben. Den Abend können Sie gemütlich in Ihrer Unterkunft ausklingen lassen. 2 Nächte in Axum. (F/A)

(Fahrtstrecke: ca. 370 km, Fahrtzeit: ca. 7 Stunden)
Aethiopien Rundreise - Obelix von Axum - Aksum - Aethiopien

Tag 8: „Stelenpark“ (UNESCO Weltkulturerbe) • Marienkathedralen

Sie besuchen heute Axum, eine interessanten Kleinstadt mit langer Geschichte. Die antiken Stätten Axums, welche der Stadt den Beinamen „Rom Äthiopiens“ verleihen, gehören zu den UNESCO Weltkulturerben. Axum war einst Hauptstadt eines der mächtigsten Reiche in der Geschichte Afrikas. Da weder Überreste von Wehr- noch Befestigungsanlagen in Axum gefunden wurden, wird davon ausgegangen, dass es im Inneren des Axumischen Reichs über eine lange Zeit hinweg ruhig und sicher war. Besuchen Sie den Friedhof der axumischen Könige, besser bekannt als Stelenpark und tauchen Sie im Palast von Dongur tiefer in die axumische Geschichte ein. Hier lebte einst die bekannte Königin von Saba. In Axum finden sich auch die Ursprünge der orthodoxen Tewahedo Kirche Äthiopiens, die Marienkirche. Bis in die 1950er Jahre galt Axum als wichtigstes Zentrum äthiopisch-orthodoxer Christen und war Sitz des Kirchenoberhaupts. 1 Nacht in Axum. (F/A)
(Höhenlage: ca. 2131 m über Normalnull)

Tag 9: Mondtempel Yeha • Adua-Berge

Auf dem Weg nach Wukro durchqueren Sie heute die spitzen Erhöhungen der Adwa-Berge und erreichen Yewa. Ein kleines Dorf, malerisch zu Fuße des Löwenbergs gelegen, mit gerade einmal 1000 Einwohnern und einer sehr langen, historischen Geschichte. Archäologen untersuchen zu Zeit noch die Bedeutung, die Yewa im Di'amat Reich gespielt hat, welches als kultureller und religiöser Vorläufer des axumischen Reichs gilt. Es wird jedoch vermutet, dass Yewa eine der wichtigsten Siedlungen in diesem Reich darstellte. Hier besuchen Sie den einzigen, erhaltenen ethio-sabäischen Tempel Äthiopiens, welcher in der Mitte des 7. Jh. v. Chr. entstand. Gebaut wurde dieser Tempel aus Sandsteinen, welche aus einem rund 150 Kilometer entfernten Steinbruch entnommen wurden. Die Wände, welche ohne Mörtel gebaut wurden, werden heute von Innen durch ein Stahlgerüst gestützt. Anschließend führt der Weg Sie nach Negash, wo sich die ersten Anhänger des Propheten Mohammad niederließen. Auch heute noch ist der Ort eine heilige Pilgerstätte für äthiopische Muslime. Im Zentrum des Ortes steht heute eine moderne Moschee, genau an der Stelle, an der im 16. Jahrhundert die erste Moschee Äthiopiens im muslimisch-christlichen Krieg zerstört wurde. Vorbei an den eckigen Bruchsteinhäusern zu Fuße der Tafelberge führt der Weg Sie nach Wukro. 1 Nacht in Wukro. (F/A)

(Fahrtstrecke: ca. 220 km, Fahrtzeit: ca. 4 Stunden, Höhenlage: ca. 1972 m über Normalnull)

Tag 10: Felsenkirchen „Abreha Atsbeha“ und „Wukro Cherkos“

Wukro ist ein kleiner Ort mit knapp 25.000 Einwohnern und bietet heute einen interessanten Zwischenstopp auf Ihrem Weg nach Mekele. Besuchen Sie die einzigartige Felsenkirche Wukro Cherkos, die am nördlichen Ende des Ortes liegt und werfen Sie auch einen Blick auf die nicht minder beeindruckende Felsenkirche Abreha Atsbeha. Wukro Cherkos wurde von Vorne aus einem Felsvorstand herausgehauen. Bewundern Sie die mit geometrischen Kreuzmustern verzierte Decke und erfahren Sie mehr über die Legenden hinter den sichtbaren Rußflecken innerhalb der Kirche. Auch die Felsenkirche Abreha Atsbeha, unweit von Wukro auf einer kleinen Anhöhe gelegen, lädt zum Staunen ein. Die Innenwände der Kirche sind an allen Seiten mit beeindruckenden, bunten Malereien verziert. Sie besuchen auf Ihrem Weg außerdem ein Freilichtmuseum, welches den Blick auf einen erst kürzlich entdeckten Opfertisch aus vorchristlicher Zeit freigibt und erfahren mehr über das ethiosabäische Reich Diamat. Schließlich erreichen Sie Mekele, eine Stadt, die sich insbesondere durch ihr beachtliches Wachstum auszeichnet. 1980 noch als Dorf geltend, gehört Mekele heute mit rund 220.000 Einwohnern zu den größten Städten Äthiopiens. 1 Nacht in Mekele. (F/A)

(Fahrtstrecke: ca. 60 km, Fahrtzeit: ca. 1,5 Stunden, Höhenlage: ca. 2254 m über Normalnull)

Tag 11: Kratersee Ashenge • Grottenkirche Neakuto Leab

Eingerahmt von einer beeindruckenden Bergkulisse liegt der Ashenge See auf rund 2.400 Metern Höhe und stellt einer der wichtigsten Wasserquellen der Region dar – insbesondere für zahlreiche Rinder, Schafe und Pferde, die von ihren Hirten an den See geführt werden. Genießen Sie den Panoramablick über die malerischen Lasta-Berge und erlangen Sie beim Durchqueren der beschaulichen Bergdörfer einen authentischen Einblick in das Leben der Einheimischen. Kurz vor Lalibela liegt die besondere Höhlenkirche Neakuto Laab, die über eine, aus dem oberen Felsen tropfende, Quelle verfügt, welche auch in der Trockenzeit nicht versiegt. Aus diesem Grund wird das Wasser als heilig angesehen und viele Gläubige kommen, um davon zu trinken oder sich etwas abfüllen zu lassen. 3 Nächte in Lalibela. (F/A)

(Fahrtstrecke: ca. 445 km, Fahrtzeit: ca. 9 Stunden)
Aethiopien Rundreise - Church of St George - Lalibela - Ethiopia

Tag 12: Felsenkirchen • Georgskirche

Lassen Sie sich heute von den markanten Felsenkirchen Lalibelas beeindrucken. Tief in den steinigen Untergrund gemeißelt und aufwendig gestaltet bieten diese historischen Gotteshäuser einen atemberaubenden Anblick. Über den Ablauf der Entstehungen der Kirchen ist kaum etwas überliefert. Die Entstehungszeit wird ab dem 8. Jahrhundert geschätzt. Es wird vermutet, dass neben den, von Fürsten und Königen beauftragen Baumeistern, auch viele Diener der Kirche am Bau beteiligt waren. Einen besonderen Anblick bietet die berühmte Georgskirche, deren Form, von oben betrachtet gut ersichtlich, ein Kreuz bildet. (F/A)
(Höhenlage: ca. 2500 m über Normalnull)

Tag 13: Yemrehane Kristos Kirche • traditionelle Kaffeezeremonie

Heute haben Sie die Gelegenheit die außergewöhnlichste und vielleicht älteste Kirche der Region, die Yemrehane Kristos Kirche, oder die ungewöhnlich hoch gelegene Kirche Asheten Maryam zu besichtigen. Im axumischen Baustil errichtet setzt sich die Kirche Yemrehane Kristos aus einer Kombination aus Holz und Steinen zusammen. Bewundern Sie die farbigen Muster und Ornamente, welche die Rundbögen und die Decke des Kircheninneren zieren. Die Kirche Asheten Maryam liegt unterhalb des Gipfelplateaus des 3.228 Meter hohen Hausbergs Asheten und ist eine Maria geweihte Klosterkirche. Die Kirche selbst liegt auf 3.150 Meter Höhe. Bereits die grandiose Aussicht über die Lasta Berge macht einen Besuch der Kirche Asheten Maryam mehr als lohnenswert. Nachmittags kehren Sie zurück nach Lalibela und bewundern die architektonischen Meisterwerke der restlichen Lalibela-Kirchen. Den interessanten Tag lassen Sie mit einer traditionellen Kaffeezeremonie ausklingen und probieren den, nach Familienrezepten gebrauten, Honigwein Tej. (F/A)

Tag 14: Fahrt nach Dessie

Heute führt Ihr Weg Sie nach Dessie, die Hauptstadt der Provinz Süd-Wollo, Wollo galt bis 1991 als eigenständige Provinz. Dessie liegt auf einer Höhe von rund 2.570 Meter, weswegen die Durchschnittstemperatur mit 12°C eher gering liegt. Aufgrund der guten klimatischen Bedingungen um Dessie herum wurde die Stadt sogar einst zum Sitz regionaler Fürsten. Auf ihrer Fahrt werden auch Sie Zeuge der Fruchtbarkeit des Landes werden, wenn Sie auf Ihrer Fahrt das Hochplateau mit seinen zahlreichen landwirtschaftlichen Flächen passieren. 1 Nacht in Dessie. (F/A)

(Fahrtstrecke: ca. 300 km, Fahrtzeit: ca. 6 Stunden, Höhenlage: ca. 2370 m über Normalnull)

Tag 15: Marktbesuch • Rückflug

Sie machen sich heute auf den Weg zurück nach Addis Abeba. Auf Ihrer Fahrt besuchen Sie nicht nur einige historische Orte sondern werfen auch einen Blick auf den Ostafrikanischen Grabens. Genießen Sie die die grandiose Aussicht am Rande des Abgrunds bevor Sie schließlich ihr heutiges Ziel erreichen. Spazieren Sie über den größten Markt des Kontinents und verköstigen Sie noch einmal die typischen gerichte Äthiopiens. Anschließend erfolgt ihr Transfer zum Flughafen und Sie verlassen Äthiopien mit vielen schönen und interessanten Erinnerungen im Gepäck. Optional können Sie für den Tag ein Tageszimmer in Addis Abeba buchen. (F/A)

(Fahrtstrecke: ca. 390 km, Fahrtzeit: ca. 8 Stunden)
Im Flugzeug ueber Sri Lanka

Tag 16: Ankunft

Ankunft in Deutschland.
Von
Bis
Hinweise
Preis
21.11.2020
05.12.2020
3229€
19.12.2020
02.01.2021
3749€
02.01.2021
16.01.2021
3519€
09.01.2021
23.01.2021
3519€
03.04.2021
17.04.2021
3399€
24.04.2021
08.05.2021
3259€
06.02.2021
20.02.2021
3299€
20.03.2021
03.04.2021
3259€
01.05.2021
15.05.2021
2999€
18.09.2021
02.10.2021
3259€
09.10.2021
23.10.2021
3259€
20.11.2021
04.12.2021
3399€
18.12.2021
01.01.2022
3999€

Unsere Leistungen

  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  • garantierte Durchführung ab 4 Gästen
  • Flug (Economy) mit Ethiopian Airlines von Frankfurt/M. (FRA) nach Addis Abeba (ADD) und zurück (inkl. Steuern & Gebühren). Platzangebot begrenzt. Weitere Abflugorte in Deutschland, Österreich & der Schweiz.
  • Flüge (Economy) mit Ethiopian Airlines lt. Reiseverlauf
  • Transporte mit landestypischen Bussen
  • 13 Nächte im Doppelzimmer (DZ) mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung

Wunschleistungen

Newsletter bestellen
Spannende Neuigkeiten zu den spektakulärsten Naturerlebnissen!
Kontakt
Kostenlos & unverbindlich maßgeschneiderte Angebote

Köln: 0221 2919178-0

Das meinen unsere Kunden

Ihre Traumreise beginnt hier