Qualifizierte Reiseleiter für geführte Namibia-Reisen werden ab 2016 anerkannt

Qualifizierte Reiseleiter für geführte Namibia-Reisen werden ab 2016 anerkannt

Hier finden Sie Ihre Reise mit Reiseleiter durch Namibia

   

Interessante Führungen auf Namibia-Reisen

  Reiseleiter sind nach Auffassung des TAN nicht nur Fahrer, die Touristen auf Namibia-Reisen durch das Land kutschieren. Kurt Schlenther meint „Ein Reiseleiter soll nicht nur Busfahrer spielen, sondern den Touristen auch Wissen über das Land vermitteln. Außerdem sollte er oder sie über eine gute Allgemeinbildung verfügen und zumindest in etwa über die politischen und geschichtlichen Hintergründe des Heimatlandes des Gastes Bescheid wissen“. Der Verband arbeitet aus diesem Grund eng mit der Namibischen Akademie für Tourismus und Gastgewerbe (NATH) zusammen. In speziellen Kursen soll den künftigen Reiseleitern wichtiges Wissen zu den Themengebieten Astrologie, Ethnologie, Fauna, Flora, Geschichte, Geologie, Gesetzgebung, Ornithologie und Politik vermittelt werden. Namibia Reisen günstig mit Cashback buchen Bisher dürfen namibische Touristenführer keine bezahlten Touren bspw. in Botswana, Simbabwe oder Südafrika machen. Umgekehrt ist dies jedoch möglich. Gegen diesen Missstand setzt sich der TAN ein. Durch eine Registrierung namibischer Touristenführer wären Touren auch in angrenzende Länder möglich, was ein sehr wichtiges Standbein im Tourismus darstellt.  

Reiseleiter werden künftig anerkannt

  Die intensive Arbeit für die Registrierung qualifizierter, namibischer Reiseleiter hat sich gelohnt. Ab 2016 wird der Reiseleiter als Beruf in Namibia anerkannt. Voraussetzung dafür ist eine Qualifizierung. Die Namibische Akademie für Tourismus und Gastgewerbe (NATH) bietet entsprechende Kurse an, in denen sich die Anwärter das benötigte Wissen aneignen können. Zwischen 34.000 und 36.000 namibische Dollar kostet die Ausbildung und dauert zwischen 60 und 80 Tage. Es muss eine bestimmte Punktzahl erreicht werden, um als anerkannter, qualifizierter Reiseleiter zu gelten.   Die Investition ist durchaus lohnenswert, denn der Tourismus ist in Namibia ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor. Namibia ist bei Touristen aus aller Welt ein beliebtes Reiseziel in Afrika. Das Ministerium für Umwelt und Tourismus (MUT) sowie einige Verbände, wie der namibische Tour- und Safariverband (TASA) und der namibische Gastgewerbeverband (HAN) arbeiten daran, den Tourismussektor nachhaltig weiterzuentwickeln. Das wertvolle Naturerbe des Landes mit der artenreichen Flora und Fauna gilt es, langfristig zu schützen. Die qualifizierten Reiseleiter, die über ein enormes Wissen über Namibia verfügen, werden dazu beitragen, das Land zu schützen und es für den Tourismus weiterhin attraktiv zu halten. Namibia - Reisen Seit den 1980er Jahren hat sich der Tourismus in Namibia kontinuierlich weiterentwickelt. Schätzungen zufolge bereisen jedes Jahr mehr als 200.000 internationale Gäste das Land. Kurt Schlenther vom TAN sagt dazu „Es gibt kaum einen Berufszweig, der nicht vom Tourismus profitiert“. Viele Farmbesitzer bieten heute Gästeunterkünfte an, um den Touristen das Leben der Einheimischen zu zeigen. Dies bringt Arbeitsplätze und Einnahmen nicht nur in den Städten, sondern auch auf dem Land. Die versteckten und nicht von Touristen überlaufenen Orte sind es, die einem Besucher das Land wirklich nahebringen. Auch über solche Orte müssen die qualifizierten Reiseleiter informiert sein, um den anspruchsvollen Touristen unvergessliche Erlebnisse zu vermitteln.

Ihre Traumreise beginnt hier