Die Gnu-Migration live verfolgen – Unsere neue Website!

Die Gnu-Wanderung der Serengeti

Jedes Jahr im Frühjahr begeben sich Millionen von Gnus in der Serengeti auf die Suche nach neuen Weidegründen. Die Tiere wandern dabei über hunderte Kilometer durch die Savanne der Serengeti. Dieser Park ist etwa 14 000 Quadratkilometer groß und erstreckt sich über drei Länder: Tansania, Kenia und Uganda.

Auf ihrer langen Wanderung werden die Gnus von Tausenden von Zebras und Gazellen begleitet. Insgesamt begeben sich jährlich über zwei Millionen Wildtiere auf diese Wanderung, die auch als Great Migration bekannt ist.

Die Gnus beginnen ihre Reise in den südlichen Regionen der Serengeti, wo sie den Winter verbracht haben. Im Laufe des Frühjahrs ziehen sie dann nach Norden, bis sie schließlich in den Maasai Mara National Reserve in Kenia ankommen. Dort finden sie dann die besten Weidegründe für die nächsten Monate.

Die Gnus kehren jedes Jahr zur gleichen Zeit an den gleichen Ort zurück. Diese regelmäßige Wanderung ist eines der beeindruckendsten Naturschauspiele auf unserem Planeten und einzigartig in der Tierwelt.

Auf unserer neuen Website können Sie alles über die Gnu-Wanderung erfahren und die aktuellen Bewegungen der Tiere live verfolgen. Außerdem finden Sie dort viele interessante Fakten zu diesem einzigartigen Naturschauspiel.

Wie Sie die Migration am besten beobachten können

Die Gnu-Wanderung ist eines der eindrucksvollsten Naturschauspiele auf unserem Planeten. Jedes Jahr ziehen Millionen von Gnus durch die Serengeti und die Masai Mara in Kenia. Die Tiere wandern in riesigen Herden, teilweise bis zu 30 Kilometer lang. Die Migration ist ein unglaubliches Spektakel, das Sie auf keinen Fall verpassen sollten!

Auf unserer neuen Website können Sie die aktuellen Bewegungen der Gnus in der Serengeti live verfolgen. Die Karte wird regelmäßig aktualisiert und zeigt die Gnus in Echtzeit.

Das Beste an dieser Karte ist, dass Sie sehen können, wo sich die Gnus gerade aufhalten und wie weit sie bereits gewandert sind. Sie können auch sehen, welche Richtung sie einschlagen und ob sie sich dem Ziel ihrer Migration nähern. Die interaktive Karte ermöglicht es Ihnen auch, mehr über die Orte zu erfahren, die die Tiere auf ihrer Wanderung durchqueren.

Wenn Sie mehr über die Gnu-Wanderung in der Serengeti erfahren möchten, besuchen Sie unsere Website. Dort finden Sie viele interessante Artikel und Videos über dieses faszinierende Naturschauspiel.

Außerdem können Sie natürlich auch die Great Migration vor Ort beobachten. Wenn Sie sich dazu entscheiden, bei der Gnu-Wanderung live dabei zu sein, sollten Sie sich am besten in einem der Lodges oder Camps in der Serengeti oder der Masai Mara einquartieren.

Wenn Sie sich für eine Safari in die Serengeti entscheiden, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Unterkünften. Es gibt Luxus-Lodges, welche jedoch mit hohen Kosten verbunden sind. Eine günstigere Alternative sind die Mobil-Camps. Allerdings ist es nicht immer möglich, diese Camps in der Nähe der Migration aufzuschlagen. Jedoch ist es in den Mobil-Camps ist oft leichter, Wildtiere zu beobachten, da diese Camps in nächster Nähe zu den Tieren in ihrer natürlichen Umgebung sind.

Von den Unterkünften aus gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Gnus zu beobachten. Viele Touristen entscheiden sich für eine Safari im Jeep oder Geländewagen. Dies ist eine gute Möglichkeit, um die Tiere aus nächster Nähe zu beobachten. Sie können auch einen Flug buchen und die Gnus vom Helikopter aus beobachten.

Die beste Reisezeit, um die große Migration zu sehen

Die Gnu-Wanderung ist eines der spektakulärsten Naturschauspiele auf unserem Planeten. Die Migration findet hauptsächlich in der Serengeti und dem Ngorongoro Schutzgebiet in Tansania und im Masai Mara Schutzgebiet in Kenia statt.

Wenn Sie dieses atemberaubende Naturschauspiel beobachten möchten, gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten. Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, wann die Migration stattfindet. Die Gnus beginnen ihre Wanderung normalerweise im späten Frühjahr oder Sommer und erreichen ihr Ziel im Herbst oder Winter. Die beste Zeit also, um sie zu beobachten, ist entweder am Anfang oder am Ende ihrer Reise.

Sie können die Gnus auch das ganze Jahr über beobachten, aber je nachdem, wo sich die Herden gerade befinden, könnte es schwierig sein, sie zu finden. Die beste Reisezeit für eine Safari in den Serengeti-Nationalpark ist daher von Juni bis September sowie Januar und Februar. In dieser Zeit findet man hier die meisten Tiere und das Wetter ist angenehm – nicht zu heiß und nicht zu kalt.

Achten Sie darauf, dass Sie genügend Zeit mitbringen – die Migration kann sich über Wochen hinziehen und Sie wollen sicher nicht die spannendsten Momente verpassen!

Praktische Tipps für Ihre Reise

Wenn Sie die Gnus in der Serengeti beobachten möchten, sollten Sie einige praktische Tipps beachten, um das bestmöglichste Erlebnis auf Ihrer Reise zu haben.

1. Informieren Sie sich über die Migration Bevor Sie nach Tanzania reisen, sollten Sie sich gut informieren über die Gnu-Migration. So wissen Sie, wo die Gnus sich gerade aufhalten und können Ihre Safari dementsprechend planen. Die Gnus wandern nicht immer denselben Weg, sondern passen ihre Route den Jahreszeiten an. Daher ist es ratsam, sich vor Ihrer Reise genau zu informieren. Dafür ist es auch nützlich, den aktuellen Aufenthaltsort der Gnus online live zu verfolgen.

2. Wählen Sie Ihren Zeitraum Die beste Zeit für eine Gnu-Wanderung in der Serengeti ist von Juni bis September. In dieser Zeit ist die Migration am aktivsten und Sie können die Gnus bei ihrer Suche nach frischem Gras und Wasser beobachten. Wenn Sie jedoch flexibel sind, können Sie auch in den anderen Monaten eine tolle Safari erleben. Die beste Zeit für eine Safari in die Serengeti variiert je nachdem, was Sie sehen möchten. Generell gilt jedoch: Je später in der Saison, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, eine Flussüberquerung zu sehen.

3. Buchen Sie Ihre Reise im Voraus Da die Serengeti sehr beliebt ist, sollten Sie Ihre Reise frühzeitig buchen, um sicherzustellen, dass Sie einen Platz haben. Viele Touristen kommen zwischen Juli und August in die Serengeti, daher sollten Sie Ihre Reise möglichst früh planen.

4. Nehmen Sie ein Fernglas mit Ein Fernglas ist sehr hilfreich bei der Beobachtung der Gnus in der Serengeti. Mit einem Fernglas können Sie die Tiere aus der Nähe betrachten und beobachten, wie sie sich verhalten.

5. Nehmen Sie genügend Zeit mit Für eine Gnu-Wanderung in der Serengeti sollten Sie mindestens fünf Tage einplanen. So haben Sie genügend Zeit, die Migration zu beobachten und auch andere Tiere in der Serengeti zu sehen.

Atemberaubende Naturerlebnisse auf Ihrer Reise nach Afrika!

Kommen Sie mit auf eine Reise nach Afrika. Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

INTO THE WILD – Viel Natur und die besten Tierparks

Namibia - Botsuana - Südafrika

INTO THE WILD – Viel Natur und die besten Tierparks

Natur- und Erlebnisreise

21 Tage ab 5.399,00€

Reisedetails hier

BEST OF – Die Garden- und Panorama Route

Südafrika

BEST OF – Die Garden- und Panorama Route

Natur- und Erlebnisreise

20 Tage ab 4.899,00€

Reisedetails hier

INTO THE WILD – Die Natur Tansanias erleben

Tansania

INTO THE WILD – Die Natur Tansanias erleben

Natur- und Erlebnisreise

14 Tage ab 6.199,00€

Reisedetails hier

Ihre Traumreise beginnt hier